Jump to content

Relaunch 2018: Willkommen im neuen Forum - Das MCSEboard.de wurde runderneuert. Wir wünschen Euch viel Spaß an Board.

kiffajoe

HP DL360e Server die Intel Speedstep Technology deaktivieren

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich muss die Performance einer virtuellen Maschine auf der X-Capi läuft verbessern, daher bin ich bin verzweifelt auf der Suche wie ich im BIOS bei einem HP DL360e Server die Intel Speedstep Technology deaktiviere.

Geht das gar nicht oder finde ich es nur nicht.

Bin für jeden Tipp dankbar!

LG
Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du nimmst die Power-Settings und stellst diese auf "static high performance". Das ganze machst Du noch in den ESXi - Einstellungen (dort heisst es natürlich etwas anders).

bearbeitet von djmaker
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du nimmst die Power-Settings und stellst diese auf "static high performance". Das ganze machst Du noch in den ESXi - Einstellungen (dort heisst es natürlich etwas anders).

Vielen Dank! :)

Im BIOS hab ich es jetzt gefunden...aber in den HyperV Einstellungen gibt es doch keine Konfiguration für den Energiesparmodus, oder meinst du einfach die Energiespar-Optionen am Hyper-V-Host? Danke schon mal!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

 

wo hängt es denn ? VOIP ?

Die Faxe kommen teilweise fehlerhaft oder verschwommen bei der Gegenstelle an. :-( von einem Hardware-Server aus funktioniert es problemlos, scheint also etwas mit dem Hyper-V zu tun zu haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das liegt sehr wahrscheinlich nicht an der Performance, sondern daran, dass die Software die Zeit in Taktzyklen misst, was mit dynamischen Takten und Virtualisierung Probleme geben kann. Gibt vom Hersteller sogar eine Dokumentation dazu: https://net-point.ch/wp-content/uploads/2017/06/XCAPI-TechNote-de-Microsoft-Hyper-V.pdf (Ich nehme an, diese hast Du gelesen, da Du nach SpeedStep fragst.)

 

Hatte mal einen ganz hoffnungslosen Fall, denn ich auf VMware nehmen musste weil man dort fixe MHz einstellen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das liegt sehr wahrscheinlich nicht an der Performance, sondern daran, dass die Software die Zeit in Taktzyklen misst, was mit dynamischen Takten und Virtualisierung Probleme geben kann. Gibt vom Hersteller sogar eine Dokumentation dazu: https://net-point.ch/wp-content/uploads/2017/06/XCAPI-TechNote-de-Microsoft-Hyper-V.pdf (Ich nehme an, diese hast Du gelesen, da Du nach SpeedStep fragst.)

 

Hatte mal einen ganz hoffnungslosen Fall, denn ich auf VMware nehmen musste weil man dort fixe MHz einstellen kann.

 

:-) Korrekt - das wurde mir von TE-Systems vorgesetzt...aber selbst nachdem ich alle Einstellungen so vorgenommen habe, sinkt die Übertragungsrate bei X-CAPI nach ein paar Sekunden...muss TE-Systems nochmal ran...

Und was soll das mit Intel Speedstep Technology zu tun haben?

 

Ja, scheinbar muss ISST deaktiviert sein, weil sonst der Server nicht auf Höchstleistung läuft...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich behaupte das liegt an der Netzwerkkarte, mal prüfen, ob die auf der Hardware VMQ supportet, sonst abschalten.

Achtung - reboot erforderlich, und die Clients verlieren ein paar Sekunden das LAN, am besten sind alle Gäste heruntergefahren.

 

Wir haben ganz oft Gast-Systeme, in denen wir Offloading an der virtuellen Netzwerkkarte abschalten müssen, das macht ja schon der Hyper-Visor.

 

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich behaupte das liegt an der Netzwerkkarte, mal prüfen, ob die auf der Hardware VMQ supportet, sonst abschalten.

Achtung - reboot erforderlich, und die Clients verlieren ein paar Sekunden das LAN, am besten sind alle Gäste heruntergefahren.

 

Wir haben ganz oft Gast-Systeme, in denen wir Offloading an der virtuellen Netzwerkkarte abschalten müssen, das macht ja schon der Hyper-Visor.

 

;)

Guten Morgen Norbert,

entschuldige die verspätete Antwort, über den Jahreswechsel war hier viel los.

 

Über get-netadaptervmq bekomme ich die Meldung unter Enable "False" - also gehe ich davon aus dass VMQ nicht aktiv ist. Oder muss ich noch an einer anderen Stelle suchen? 

 

Viele Grüße

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

nein, das ist richtig.

 

Dann weiß ich leider auch nicht weiter.

 

Mal bei HP gucken, ob es neuere Treiber gibt.

 

Vielleicht hat ja noch einer eine Idee.

 

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×