Jump to content

kiffajoe

Members
  • Gesamte Inhalte

    113
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

11 Neutral

Über kiffajoe

  • Rang
    Junior Member
  1. Kunden-WLAN Empfehlung

    Ja, hatte mich verschrieben, sorry...
  2. Kunden-WLAN Empfehlung

    Es ist nur ein zentraler Cisco-Router am Hauptstandort. Dort laufen alle Standleitungen auf. Typ ist: Cisco ASR-1001-X
  3. Kunden-WLAN Empfehlung

    Da hast du recht! Bin jetzt auch nochmal in mich gegangen und habe entschieden das die paar Kröten Grundgebühr für Internet + einmal Fritzbox(en) verkraftbar sind! :-) Alles andere wäre nur Gemurkse!
  4. Kunden-WLAN Empfehlung

    Hi Jan,
  5. Kunden-WLAN Empfehlung

    Guten Morgen, folgende Ausgangslage: Ein zentraler Standort A mit Firewall und 100 MBit Leitung ins Internet, Serverfarm, Cisco-Switch. An dem Standort A ist auch die einzige Verbindung Unternehmensweit ins Internet. Es gibt noch die Standorte B, C, D, und E. Diese sind mit Standort A über eine Gigabit Standleitung verbunden. Nun möchten wir unseren Kunden an den Standorten B, C, D und E kostenfreies WLAN anbieten, ohne aber neue Anschlüsse an den Außenstandorten zu kaufen. Option 1, wäre die sauberste: Neue Internetanschluss für jede Lokalität beauftragen, Fritzbox ranhängen und Gast-WLAN konfigurieren. Nachteil: Kostet monatlich zusätzliches Geld Option 2, wäre erstrebenswert, wenn so möglich: Access Point an den Außenstandorten aufstellen und zentral über die Firewall ins Internet gehen. Die Frage ist allerdings wie ich es schaffe an den Außenstandorten den Traffic zwischen Unternehmens-Netzwerk und Internet der Kunden sauber zu trennen. Ich muss ja im Endeffekt auf jeden Fall über die Standleitung Richtung Zentrale gehen. Hat hier vielleicht jemand schon ähnliche Erfahrungen / Tipps für mich? Viele Grüße Christian
  6. Guten Morgen Norbert, entschuldige die verspätete Antwort, über den Jahreswechsel war hier viel los. Über get-netadaptervmq bekomme ich die Meldung unter Enable "False" - also gehe ich davon aus dass VMQ nicht aktiv ist. Oder muss ich noch an einer anderen Stelle suchen? Viele Grüße Christian
  7. :-) Korrekt - das wurde mir von TE-Systems vorgesetzt...aber selbst nachdem ich alle Einstellungen so vorgenommen habe, sinkt die Übertragungsrate bei X-CAPI nach ein paar Sekunden...muss TE-Systems nochmal ran... Ja, scheinbar muss ISST deaktiviert sein, weil sonst der Server nicht auf Höchstleistung läuft...
  8. Die Faxe kommen teilweise fehlerhaft oder verschwommen bei der Gegenstelle an. :-( von einem Hardware-Server aus funktioniert es problemlos, scheint also etwas mit dem Hyper-V zu tun zu haben...
  9. Vielen Dank! :) Im BIOS hab ich es jetzt gefunden...aber in den HyperV Einstellungen gibt es doch keine Konfiguration für den Energiesparmodus, oder meinst du einfach die Energiespar-Optionen am Hyper-V-Host? Danke schon mal!!!!
  10. Hallo, ich muss die Performance einer virtuellen Maschine auf der X-Capi läuft verbessern, daher bin ich bin verzweifelt auf der Suche wie ich im BIOS bei einem HP DL360e Server die Intel Speedstep Technology deaktiviere. Geht das gar nicht oder finde ich es nur nicht. Bin für jeden Tipp dankbar! LG Christian
  11. Kaufempfehlung Router

    ok, danke für eure Tipps! :jau: muss mir nochmal überlegen ob extern vergeben nicht doch sinnvoller ist...
  12. Kaufempfehlung Router

    Richtig, das Knowhow müsste ich mir aneignen und im Endeffekt müsste ich das passende Geräte dann doppelt zur Ausfallsicherheit einkaufen...
  13. Kaufempfehlung Router

    der kostet ca. 12.000 :p
  14. Kaufempfehlung Router

    Vielleicht noch als Ergänzung: Genaue Produktbezeichnung lautet: EthernetConnect 1G (1 Gbit/s) Gruß Christian etwa 650€ / Monat...
  15. Kaufempfehlung Router

    Hi Leute, danke für die schnelle Antworten. @Nobbyaushb: Hättest du nen genauen Typ von Lancom? Danke schon mal! @Testperson: Genau, Ende sind 4 Glasfaserkabel in einem Netzwerkschrank am Hauptstandort. Dann ging es bisher mit nem Transmitter von Glas zu RJ45 und dann auf einen normalen DLINK Switch, da den Rest der Vernetzung der vorhandene Telekom Router gemacht hat. @NorbertFe: Doch, würden die schon machen, allerdings ist der monatliche Preis für die Bereitstellung des Routers ziemlich teuer...
×