Jump to content

Outlook verbieten an eine bestimmte Adresse zu senden


itsa
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

wir haben ein Ticket System (OTRS) und wollen, dass die User nur über das Ticket System antworten und nicht an die Sammeladresse der IT versenden. Zum einen fehlt uns dann der Verlauf zu dem Ticket und zum anderen macht es mehr Arbeit die Antworten ins Ticket einzupflegen. In der Mail die an die User geht, steht dick und fett, das Antworten direkt über das Ticket System zu nutzen sind und keine Mails an uns versendet werden sollen.

Kennt von euch jemand die Möglichkeit den Usern das Senden an die IT Mail Adresse zu unterbinden idealerweise noch mit dem Zusatz im Betreff. Vorzugsweise per GPO bzw. Exchange?

 

Vielen Dank vorab.

 

Link to comment

Moin,

 

OTRS kann eingehende Mails verarbeiten und direkt zuordnen. Die User müssen dann nur auf "Antworten" klicken. Sollte sich einfach einrichten lassen.

Ebenso kann OTRS aus neu eingesandten Mails neue Tickets erzeugen.

 

Um einzuschränken, wer an die IT schreiben darf, braucht man in Exchange, wenn ich nicht ganz falsch liege, nicht mal eine Transportregel, sondern man kann das per Berechtigung auf der Mailbox steuern.

 

Gruß, Nils

Link to comment
Um einzuschränken, wer an die IT schreiben darf, braucht man in Exchange, wenn ich nicht ganz falsch liege, nicht mal eine Transportregel, sondern man kann das per Berechtigung auf der Mailbox steuern.

 

Gruß, Nils

Korrekt.

 

Aber dann könnten die Leute die IT gar nicht mehr direkt anschreiben, ist aus meiner Sicht kontraproduktiv.

 

Aber das muss jeder für seine Umgebung entscheiden.

 

;)

Link to comment

Moin,

 

Aber dann könnten die Leute die IT gar nicht mehr direkt anschreiben, ist aus meiner Sicht kontraproduktiv.

 

das denke ich auch, aber es entspricht der Frage, die der TO gestellt hat. Möglicherweise muss der TO noch mal über den erwünschten Prozess nachdenken.

 

Am Ende ist "bitte nutzt das Ticketsystem" immer eine organisatorische Angelegenheit, die sich nicht rein technisch lösen lässt. Neben "Benutzer sendet Mail an IT" gäbe es dann ja auch noch "Benutzer sendet Mail an den Admin" oder "Benutzer spricht den Admin auf dem Flur an". All diese Dinge wird man nur organisatorisch regeln können und dabei nie 100 Prozent erreichen. Mit 70-80 Prozent steht man schon gut da. Muss man mit leben.

 

Gruß, Nils

Link to comment

Hallo Zusammen,

 

vielen Dank für die rege Teilnahme. Sicher kann ich über ORTS auch die Mails abfangen und entsprechend verarbeiten lassen. Die User sollen aber über das Ticket Interface gehen um diverse Pflicht Felder (Abteilung, etc) auszufüllen.

Wir werden uns die Möglichkeit über die Transportregel mal anschauen, den Gedanken hatten wir auch schon aber wenn ich die Mail abweisen lasse oder auch einen Auto Responder einrichte, ignorieren die User das und berufen sich darauf, dass sie ja was gesendet haben und die Fehlermeldung Ihnen egal ist. :(

Kann man den Senden Button über IRM oder Registy nicht ausblenden lassen sobald jemand versucht dahin zu senden?

Link to comment

Hallo Zusammen,

 

vielen Dank für die rege Teilnahme. Sicher kann ich über ORTS auch die Mails abfangen und entsprechend verarbeiten lassen. Die User sollen aber über das Ticket Interface gehen um diverse Pflicht Felder (Abteilung, etc) auszufüllen.

Wir werden uns die Möglichkeit über die Transportregel mal anschauen, den Gedanken hatten wir auch schon aber wenn ich die Mail abweisen lasse oder auch einen Auto Responder einrichte, ignorieren die User das und berufen sich darauf, dass sie ja was gesendet haben und die Fehlermeldung Ihnen egal ist. :(

Kann man den Senden Button über IRM oder Registy nicht ausblenden lassen sobald jemand versucht dahin zu senden?

Es gibt keine technischen Lösungen für menschliches Fehlverhalten.

 

:cool:

Edited by Nobbyaushb
  • Like 1
Link to comment

Moin,

 

ich wiederhole mich ja gern ... also: Das Problem liegt auf der organisatorischen Ebene und muss organisatorisch gelöst werden.

 

Da ihr nicht die einzigen seid, die vor dem Problem stehen, hier ein Hinweis, wie andere das häufig machen: Anforderungen, die nicht als Ticket aufgegeben werden, werden mit einem Textbaustein beantwortet, der auf das Ticketsystem hinweist. Dann wird die Anforderung nicht weiter bearbeitet. Bei mündlicher Ansprache wird ebenfalls auf das Ticketsystem verwiesen und nichts weiter getan.

Fehlen im Ticket wichtige Daten, gibt es eine Antwort mit Textbaustein, und die Bearbeitung geht erst weiter, wenn die Daten vorliegen.

 

Sofern die Unternehmensleitung das trägt, ist das Problem in aller Regel innerhalb kurzer Zeit verschwunden.

 

Deine Beschreibung im ersten Post deutet darauf hin, dass ihr eine Regel formuliert (Antworten nur im Ticket), die ihr aber selbst nicht einhaltet (indem ihr die Daten nachpflegt). Da ist der erste Ansatzpunkt.

 

Gruß, Nils

Edited by NilsK
  • Like 1
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...