Jump to content

Win2000 DC auf Win2012 DC


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe die Aufgabe bekommen in einem kleinen Netzerk (1 Win2000DC, 1 weiterer Server und ca. 13 Clients) den bestehenden Win2000 DC durch einen neune Win2012 DC zu ersetzen.

 

Besteht die Möglichkeit den neuen Win2012 Server in das Netzwerk zu integrieren und dann die FSMO-Rollen darauf zu migrieren oder muss ein zwischen Schritt über z.B. Win2008 durchgeführt werden?

 

Kann mir hierzu bitte jemand einen kurzen Tipp geben?

 

 

DANKE

Link to comment

Huhu,

 

mal ehrlich, Wäre es nicht sinnvoll einfach mit dem 2012er neu anzufangen. Die Altlasten wären weg. Deine Umgebung ist ja recht überschaubar mit 2 Servern und 13 Clients.

 

Der Zeitaufwand von 2003 auf 2008 und dann 2012 zu nehmen steht bestimmt nicht im Verhältnis gegenüber dem neuaufsetzen.

 

Oder muss das so gemacht werden, gibt ja auch manchmal Gründe für eine nicht Neuaufsetzung.

 

Grüße Alex

Link to comment

 Wäre es nicht sinnvoll einfach mit dem 2012er neu anzufangen. Die Altlasten wären weg. Deine Umgebung ist ja recht überschaubar mit 2 Servern und 13 Clients.

 

Der Zeitaufwand von 2003 auf 2008 und dann 2012 zu nehmen steht bestimmt nicht im Verhältnis gegenüber dem neuaufsetzen.

 

Nein Alex, sehr wahrscheinlich wäre das nicht sinnvoll, denke nur mal an die Servergespeicherten Benutzerprofile, der SID. Und welche Altlasten sollen das denn sein?

Edited by lefg
Link to comment

Huhu,

 

mal ehrlich, Wäre es nicht sinnvoll einfach mit dem 2012er neu anzufangen.

Kommt darauf an.

Die Altlasten wären weg.

 

Welche sollten das sein?

Der Zeitaufwand von 2003 auf 2008 und dann 2012 zu nehmen steht bestimmt nicht im Verhältnis gegenüber dem neuaufsetzen.

2000 inplace auf 2003 und dann auf 2012 ist jetzt kein riesiger Aufwand. Mit entsprechender Datensicherung und eingeplanter Downtime auch handlebar.

Oder muss das so gemacht werden, gibt ja auch manchmal Gründe für eine nicht Neuaufsetzung.

Mir fallen jedenfalls mehr Gründe gegen eine Neuaufsetzung als dafür ein.

 

Bye

Norbert

Link to comment

Moin,

 

@ lefg, hmm wenn ich mir das so recht überlege macht das Sinn. Wenn er denn auch welche nutzt. Stand ja nichts von, aber man geht ja davon erstmal aus.

 

@ NorbertFe, ich hab das einfach jetzt an der Anzahl der Clients und Server gemacht, Ich ertapp mich immer wieder bei der Turnschuhadministration, wieso alle Clients neu in die Domaine aufnehmen wenn ich sie auch übernehmen kann.

 

Grüße Alex

Link to comment

Ich würde mir das inplace upgrade sparen und eine (temporäre) VM nutzen, Nur so als Idee . . . . 

 

Nun, falls der TO mit dem Verfahren der Virtualisierung nicht vertraut ist, nicht über die nötige Ausrüstung verfügt, dann erscheint zumindest mir das einfache Verfahren mit einer Inplace als ersten Schritt besser geeignet, es ist ja nicht wirklich zeitaufwändiger, sparen braucht man da wohl nicht.

 

Natürlich wird es auf die näheren Umstände ankommen. Ist es im eigenen Haus entspannt machbar, ist es eine Fingerübung für einen Azubi, gibt es nur ein enges Zeitfenster der Unterbrechung einer produktiven Umgebung, ist es bei einem Kunden?

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...