Jump to content

twenty

Members
  • Posts

    410
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by twenty

  1. Hallo, per Powershell geht es ganz easy: (Get-ADUser -filter * -SearchBase "OU=TEST,DC=contoso,DC=com").count | out-file -FilePath c:\temp\user.txt Die Domain und OU musst du natürlich entsprechend anpassen. Gruß Twenty
  2. Hallo, lies dir folgende Anleitung durch -> http://www.zdnet.de/88280665/windows-server-2016-mit-usb-stick-installieren/ UEFI kann nur von FAT/FAT32 booten. Das install.wim File ist größer als 4 GB (zumindest bei Windows Server 2016), daher muss das File gesplittet werden. Gruß Twenty
  3. Ja, sorry für die von mir gestiftete Verwirrung. Gruß Twenty
  4. Hallo, wie es oben geschrieben habe: Durch die Installation und Konfiguration der Rolle "Volume Activation Services". Wenn der Key via slmgr.vbs eingespielt wird ist alles gut. Zumindest sind mir keinerlei anderen Informationen bekannt. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. https://technet.microsoft.com/en-us/library/hh831612(v=ws.11).aspx When to use Active Directory-based Activation: Active Directory-based Activation simplifies the process of activating clients that are running an operating system starting with Windows 8 or Windows Server 2012. In addition, it requires the AD DS schema of Windows Server 2012 or later. Verwechsle ich hier etwas? Gruß Twenty
  5. Hallo, wenn der KMS als AD integriert installiert und aktiviert wurde (Rolle "Volume Activation Services"), kann er nur Windows 8 bzw. Windows Server 2012 oder höher aktivieren. Gruß Wolfgang
  6. Hallo, ich meinte natürlich, die Windows Update Bereinigung bringt mir 3,99 TB zurück. Frage an die Admins: Wieso ist es mir nicht möglich, meinen Beitrag zu editieren? Gruß Twenty EDIT: Diesen Beitrag kann ich editieren, den oberen nicht.
  7. Hallo, Microsoft rechnet hier ein wenig anders :) :D . Im meinem Laptop ist eine 250 GB Disk eingebaut, wird die Datenträgerbereinigung gestartet, ist die Disk bei mir ebenfalls 3,99 TB groß. Gruß Twenty
  8. Die Migration von einem Hyper-V zum Nächsten funktioniert im Normalfall. Bei VMWare verhält es sich nicht immer wie gewünscht. Zumindest haben wir diese Erfahrung gemacht. Gruß Twenty
  9. Hallo, ich denke mit dunkel daran zu erinnern, dass der KMS neu aktiviert werden muss. Gruß Twenty
  10. Hallo, hier der Link zu den offiziellen MOC Unterlagen -> http://download.microsoft.com/download/9/E/0/9E059163-D995-4EA7-998F-93E68E3D926F/10983A-ENU-Companion.zip Gruß Twenty
  11. Hallo, ich kann hier nur aus meiner persönlicher Erfahrung sprechen. Mit %username% hatte ich bis jetzt noch nie Probleme, jedoch mit der Variable %logonuser% hatte ich schon das eine oder andere Problem. Die GPO's wurden einfach nicht umgesetzt. Gruß Twenty
  12. Hallo, ersetze die Variable %logonuser% durch %username% und wiederhole den Versuch. Gruß Twenty
  13. Guten Abend! Inzwischen hat sich das Verhalten der RDS Session Hosts, auch auf meinem Windows 10 Client bemerkbar gemacht. Ich habe einen Drucker über den Print Server verbunden. Dieser Drucker ist in der Console "Geräte und Drucker" nicht sichtbar, aber in verschiedenen installierten Applikationen für den Ausdruck der Dokumente verfügbar. Auch über das Menü "Einstellungen > Geräte > Drucker und Scanner" ist der Drucker nicht sichtbar. Also eine Verknüpfung auf dem Desktop angelegt (C:\Windows\explorer.exe /e,::{2227A280-3AEA-1069-A2DE-08002B30309D}), doppelt angeklickt und siehe da, der Drucker ist in dieser Ansicht vorhanden. Derzeit deutet alles auf einen weiteren MS Call aus. Gruß Twenty
  14. Hallo, ähnliche Informationen habe ich bereits auf der Technet Website gelesen. Auf der Website wird aber nur der Unterschied zwischen der v3 und v4 erklärt. Im Zuge unseres MS Calls wurden unsere Server gescannt und jede menge Logfiles von MS ausgewertet. Es wurde auch das Thema Class v3 Treiber angesprochen, aber soweit ich mich erinnern kann, nicht als Fehlerquelle/Ursache ausgemacht. Gruß Twenty
  15. Hallo, so wie sich die Systeme verhalten, werden wir einen neuen Call aufmachen. Wir wollen vorher noch ein paar kleinere Tests fahren um noch einige Kombinationen durch zu probieren. Gruß Wolfgang
  16. Hallo, schaue auf folgender Seite nach, ob du den einen oder anderen Hotfix installieren kannst -> http://social.technet.microsoft.com/wiki/contents/articles/26178.list-of-print-related-hotfixes-post-rtm-for-windows-8-1-and-windows-server-2012-r2.aspx Gruß Twenty
  17. Hallo, der Hotfix wurde von MS zum Download freigegeben -> https://support.microsoft.com/en-us/kb/2966038 In unserer Citrix Umgebung hat die Installation des Hotfixes keine Änderung gebracht. Gruß Twenty
  18. Hallo, die Veröffentlichung des Hotfix erfolgt nach dem 15.8.2015. Ein genaueres Datum habe ich noch nicht erfahren. Sobald ich einen Downloadlink erhalte, werde ich ihn hier posten. Gruß Wolfgang
  19. Hallo, zu diesem Thema gibt es ein paar Scripts im Scriptcenter -> https://gallery.technet.microsoft.com/scriptcenter/20428e3a-12c6-4354-bddf-d748367fca72 Gruß Twenty
  20. Hallo, betreffend zu meinem Problem in #61 gibt es von Microsoft in Kürze eine Lösung. In den nächsten Wochen wird dazu ein KB Artikel veröffentlicht. Gruß Twenty
  21. Hallo Weingeist, was mich persönlich an MS nervt, ist die Art und Weise wie man behandelt wird. Weniger als Kunde vielmehr als Bittsteller. Wir hatten schon einmal ein Druckerproblem mit dem Citrix UPS. Im Gegensatz zu MS hatte ich das Gefühl, dass der Support wirklich um eine Lösung bemüht war. Citrix brachte im Zuge unserer Supportanfrage auch einen Hotfix für den UPS heraus. Gruß Twenty
  22. Hallo, jetzt setzen wir bei den Citrix Servern ebenfalls Windows Server 2012 R2 ein. Hier gibt es ähnliche Probleme. Der User verbindet einen Drucker, sieht den Drucker in der Systemsteuerung aber nicht. In einer beliebigen Applikation, z.B.: Word, wird der Drucker aufgelistet und es kann gedruckt werden. Hierzu gibt es einen kleinen Workaround. Folgenden Reghive setzen und den Spooler restarten: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Controlpanel\NameSpace\{2227a280-3aea-1069-a2de-08002b30309d} Den soeben erstellten Subkey doppelklicken und den Default Wert auf "Printers" ändern. Spooler restarten. Damit wird die Ansicht in der Systemsteuerung auf "Classic" umgestellt. Meiner Meinung nach hat hier MS ordentlich Mist gebaut. Ist aber nicht bereit dies zuzugeben, geschweige denn dieses Problem zu fixen. Gruß Twenty
  23. Hallo, wir löschen alle darunter liegenden Keys. Diese Vorgangsweise wurde uns von Microsoft so empfohlen. Täglich wird ein Script gestartet, das die Reghives via reg delete löscht. Unser Script - *.cmd - ist eigentlich nur ein 3 Zeiler. Am Anfang wird der Spooler beendet und am Ende wird der Spooler gestartet. Dazwischen befindet sich die Anweisung zum Löschen der Reghives. for /f "tokens=*" %%d in ('reg query "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Print\Providers\Client Side Rendering Print Provider" ^| findstr /i " S-1-5-21- servers"') do reg delete "%%d" /f Bis jetzt haben wir keine negativen Erfahren damit gemacht. Die Ordnerstruktur wird beim Anmeldevorgang des Users wieder angelegt und kann daher gefahrlos gelöscht werden. Einen Import der Keys würde ich nicht empfehlen, denn damit beginnt das Problem gleich von neuem. Seitens Microsoft gibt es derzeit keinen anderen Lösungsweg. Microsoft konnte keinen Fehler im Code entdecken und sieht daher auch keinen Handlungsbedarf. Gruß Twenty
  24. Hallo, wir löschen jede Nacht (auf Anraten von Microsoft) zusätzliche alle Keys unter "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Print\Providers\Client Side Rendering Print Provider" und restarten den Spooler. Bis jetzt (knappe 3 Wochen) sind keine Probleme mehr gemeldet worden. Gruß Twenty
  25. Hallo, einen Blick solltest du auch auf das Powermanagement werfen. Commandline - powercfg -l Mit powercfg -s GUID das Energieschema auf Höchstleistung stellen. Ich hatte bei meinen Hyper-V Host ebenfalls Verbindungsabrüche in unregelmäßigen Zeitabständen. In meinem Fall hat die Änderung des Energieschemas geholfen. Gruß Twenty
×
×
  • Create New...