Jump to content

Wie erstelle ich eine Domäne in WinXP


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hi,

 

domäne geht nicht, dazu braucht man nen Server.

Aber du kannst natürlich ein peering Netzwerk einrichten.

1. Die Rechner brauchen NWKarten

2.TCPIP Protokoll muss installiert sein

3. Jeder Rechner bekommt eine IP, z.B. 192.168.100.x , wobei x 1 bis 255 sein kann. Subnetzmaske 255.255.255.0

4. Datei und Druckerfreigabe muss installeirt sein

5. Beutzer müssen auf allen Maschinen bekannt sein, heisst UserA muss es als Benutzer auf Rechenr B geben, User B auf Rechner A, Kennwörter müssen gleich eingetragen sein.

6. Arbeitsgruppenname sollte gleich sein

7. Ordner müssen zum zugriff freigegeben werden

 

Jetzt hast du ein Netzwerk und kannst über die Netzwerkumgebung auf die freigegebenen Ordner der Rechner zugreifen.

 

CU

Heinz

Link to comment

ich wollte eigendlich wissen wie ich es hinkrige, dass ich z.b.3 rechner hab die mit netzwerk verbunden sind. ich möchte wenn ich jetzt mit z.B. rechner 2 auf rechner 1 zugreifen will, dass der Nutzer von rechner 2 einen Benuzernamen und ein Passwort eingeben muss, welches ich zuvor an rechner1 eingerichtet habe, um die Daten von Rechner 1 angucken zu können.

Link to comment

Hi momolein!

 

Es gibt prinzipiell 2 Arten, ein Netzwerk zu gestalten:

 

Peer to peer:

Jeder Rechner ist gleichberechtigt. Um von jedem Rechner auf jeden ordentlich zugreifen zu können, muß auf jedem Rechner jeder Benutzer ein Konto besitzen. Man verliert u.U. schnell den Überblick und die Netzwerkbetreuung ist aufwendiger.

 

Domänenkonzept / zentralisierte Verwaltung:

Dazu wird ein Rechner zum Domänencontroller erkoren. Auf diesem muß dann zwingend ein Serverbetriebssystem installiert sein, das das Domänenkonzept unterstützt (NT, W2K Server oder .net-Server W2003).

Die Benutzerkonten müssen nur einmal auf dem Domänencontroller (DC) eingerichtet werden, jeder Mitgliedsrechner fragt bei der Anmeldung eines Users beim DC nach, ob dieser User bekannt ist und sich an dem Rechner anmelden darf.

 

Hoffe, ein wenig geholfen zu haben.

Link to comment
  • 2 years later...

Hallo julnisch, willkommen on Board. :)

 

Eine Active Directory-Domäne kann ausschließlich mit Windows-Servern aufgebaut werden. Daran führt kein Weg vorbei.

 

Als Alternative kann unter Linux der Samba-Server eingesetzt werden. Mit der aktuellen Version (liegt deiner SuSE-Distri bei) lässt sich ein NT 4.0-Server emulieren, aber kein Acctive Directory.

 

Damian

Link to comment
Kann ich einen w2k server auch unter linux (suse 9.3 64bit) lausen lassen ?????

es muss kein w2k server sein er muss nur eine Domäne verwalten können

lg jul

 

Also prinizipiell solltest du dich mal über ein paar Grundlagen informieren und drüber im klaren sein was du überhaupt machen willst!

 

W2kserver unter Linux laufen lassen? wie soll man denn das verstehen? ->vmware?! :-)

also verinnerlich dir mal den Beitrag von marka!

Du kannst eine zentrale Benutzerverwaltung/-authentifizierung natürlich auch mit Linux hochziehen, allerdings ist es dann (noch) kein ADS.

SAMBA 3.0 unterstützt bisher zumindest die Möglichkeit einen SMB-Server als Mitgliedsserver in eine ADS-Domäne zu integrieren.

Link to comment

Du solltest doch ertmal darüber nachdenken was du wie erreichen möchtest und mit welchem OS. Entweder Linux oder Windows.

Wenn dir eine Windows Server Lizenz zu teuer ist, kannst du auch die Linux Distribution dafür nutzen. Die 9.3 Version ist da mittlerweile doch schon ziemlich "Benutzerfreundlich" geworden was das Einrichten von Samba mit Domaincontroller betrifft.

Link to comment
  • 3 weeks later...

Hallo Leute,

ich hätte auch ein Problem, welches in eine ähnliche Richtung geht.

 

Ich habe vier Rechner unter einer Arbeitsgruppe in einem Peer-Netzwerk.

Auf allen Rechnern ist Win XP Pro installiert. Feste IPs vergeben, System mit

NTFS formatiert.

Es gibt 4 verschiedene Benutzer, die jeweils alle auch auf den 3 anderen

Rechnern als Benutzerkonten mit übereinstimmenden Kennwörtern eingerichtet sind.

 

Es soll im Netzwerk auf verschiedene Ordner zugegriffen werden:

Ich wollte nun, dass RECHNER1 Vollzugriff auf alle 3 anderen Rechner hat.

RECHNER2 soll Vollzugriff auf RECHNER3 und RECHNER4 haben.

RECHNER3 soll Vollzugriff auf RECHNER4 haben.

RECHNER4 soll nur Lesezugriff auf RECHNER3 haben.

 

Leider hat entweder jeder Rechner vollen Zugriff auf alle anderen (über

die Berechtigung NETZWERK bzw. Jeder) oder aber kein Rechner hat

Zugriff.

Bemühungen meinerseits, die richtigen Berechtigungen für das "Netzwerk"

zu setzen, liefen bisher immer schief. Ich kann auf lokaler Ebene wunderbar

die Berechtigungen setzen, allerdings funktioniert nichts im Netzwerk.

 

Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Wenn es geht, bräuchte ich die Infos aber sehr detailreich und einen Schritt

nach dem anderen, damit ich nachvollziehen kann, an welcher Stelle ich vielleicht

etwas vergessen habe.

 

Stiltskin.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...