Jump to content

mordor23

Senior Member
  • Content Count

    321
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About mordor23

  • Rank
    Senior Member
  • Birthday 04/16/1971
  1. Moin, ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich habe hier ein Terminalserverumgebung in einem Cluster mit 6 TSServern. Auf den Servern ist Office 2003 installiert, die User arbeiten damit ausschliesslich via RDP. Bei einem User, und es ist natürlich der EDV-Leiter, tritt folgendes Problem auf: Er öffnet Word in der RDP Session, öffnet eine Datei, oder erstellt eine neue, klickt auf "Speichern unter" uns es passiert nichts, kein Dialog, kein Fenster, nix. Wenn er Word schliessen will, passiert nach dem ersten Klick auf Kreuz auch nichts, beim 2. Klick kommt die Meldung "Die durchgeführten Änderungen haben Auswirkungen auf die Dokumentenvorlage Normal.dot. Möchten Sie speichern?" Das Problem tritt nur bei ihm auf, bei keinem anderen User, der auch mit Word 2003 arbeitet, und es tritt nur bei Word auf, Excel funzt einwandfrei. Nun ist das mein Chef, und da ich noch nicht lange in der Firma bin, brauche ich da dringend Hilfe und bin für jeden Tipp dankbar. Aso, Speicherordnereinstellungen, Berechtigungen etc. habe ich überprüft, alles OK. Jemand ne Idee? Danke schonmal mordor23
  2. Hallo, kennt jemand von euch eine Möglichkeit, Kontakte, z.b. aus einer csv-Datei, in einen öffentlichen Kontakteordner zu importieren? Einen Workaround über den Import in das eigene Postfach und anschliessendes Kopieren des Ordners in den öffentlichen Ordner habe ich schon gefunden. Es wäre nur besser, wenn ich die csv-Datei direkt in den öffentlichen Ordner importieren könnte. Any hints? Danke schnonmal mordor23
  3. Hallo, habe einen neuen tollen Auftrag vom Chef bekommen. Vorab, ich kenne mich mit Navision nicht aus, daher stelle ich hier mal die Frage. Ich soll monatlich die Adressen, die in Navision gepflegt werden, auf einen öffentlichen Kontaktordner in Exchange 2000 abgelichen. Das muss nicht zwagnsläufig automatisch funktionieren, wäre aber schön. Die Möglichkeit, die ich bisher gefunden habe, im Navisionclient die Adressdaten kopieren, in Excel einfügen, als csv speichern und in Exchange importieren. Das Problem dabei ist, wenn die Aderssdaten anwachsen, reichen die Zeilen in Excel vllt nicht. Ausserdem wäre ein direkter Import aus Navision natürlich schöner. Die Frage, kann mir jemand einen Workaround, Addin oder Plugin, oder sonst einen Tipp dafür sagen/nennen? Danke schonmal mordor23
  4. Besten Dank, ist dann ja wohl erst mit dem SP gekommen. Aber man guckt shcon nicht schlecht, wenn auf nem Windowssystem plötzlich keine exe-Dateien mehr starten ;-) Thx
  5. HI, habe hier ein seltsames Phänomen. Ich habe eine Setuproutine, die eine exe-Datei mittels sc als Dienst installieren soll. Das Setup läuft bis dahin soweit korrekt durch, dann bleibt es allerdings hängen und der Dienst wurd nicht installiert. Wenn ich das über ne Dosbox mittels sc mache, klappt das. Jetzt habe ich gehört, dass es wohl eine Sicherheitseinstellung wie "dateiausfürhungsverhindernug" oder so geben soll, die genau sowas verhindert. Kann mir jemand sagen, wo ich diese Einstallung finden kann? Server 2003 mit aktuellem SP Auf einem anderen 2003er Server (allerdings ohne SP) habe ich dieses Phänomen nicht. Kann es sein, dass diese Funktion erst mit dem SP gekommen ist? Vielen Dank schonmal mordor23
  6. HI, ja, den Terminalserverdienst gibt es in jeder Windows2003er Serverversion. Citrix ist ne Preisfrage, kommt aber darafu an, was du nachher damit machen willst, ob es sich lohnt oder nicht, dazu hast du leider nichts geschrieben. Du brauchst die UserCals für den Server und TSCals für die Terminalserververbindung, letzteres nur, wenn du XPClients mit Kaufdatum nach September 2004 im Einsatz hast (berichtige mich jemand, wenn ich damit falsch liege.) Deine Frage, wo und was zu konfigurieren ist, kann man die hier wohl ohne weitere Info nicht beantworten. BTW, wenn du sowas in einer Betriebsumgebung machen willst, solltest du dir wenigstens ein Buch darüber kaufen ;-) mordor23
  7. Hi, da suchst du an der falschen Stelle. schau dir mal die how-tos oder manual pages zu samba an. du kannst in der smb.conf konfigurieren, dass dein Windowsrechner quasi als "Domaincontroller" gesehen wird, d.h. bei der Verbindung mit samba fragt der Unixhost den windowsrechner, ob der Account gültig ist. das sollte dein Problem lösen. mordor23
  8. Hi, ist vllt die Firewall auf dem XP-Rechner aktiv und blockt den Port für RDP? mordor23
  9. Hi, wie hast du denn den start von word eingestellt? bei mir habe ich das in den eigenschaften der Benutzer unter Umgebung eingestellt. wenn der USer sich anmeldet, wird automatisch das Programm ausgeführt, wenn er das Programm schlisset, wird die Abmeldung durchgeführt. das einzige, was dann noch eingestellt werden muss, ist die Beendigung der Sitzung beim trennen der Verbindung, das machst du dann über die terminalkonfiguration. mordor23
  10. Hi, verstehe deine Frage nicht ganz. Wenn word beendet wird, wird der User doch automatisch abgemeldet, oder? Die Sessionzeti für getrennte Sitzungen kannst du über die Terminalserverkonfiguration einstellen, eine Zeit für Leerlauf ebenfalss. das sollte doch dein Problem lösen, oder? mordor23
  11. HI, mal so ins Blaue, USB-Geräte angeschlossen? Wenn ja, zieh die für die Installation mal ab! mordor23
  12. Hi, würde mal sagen, dass deine Admins in der Uni das Surfen und das Netzwerk dann so abgesichert haben, dass du das nicht darfst! mordor23
  13. HI, ich würde dir raten, noch ein Defragmentierung druchzuführen und die Postfachgrösse der einzelen User zu beschränken. wenn der User keine Mails mehr abrufen kann, weil sein postfach voll ist, wird er schon was löschen! Ich habe das hier noch so realisiert, dass ich die Archivierung in den Client eingerichtet aheb und nun alle Nachrichten, die älter als drei Monate sind, in einer pst-Datei archiviert werden. Habe hier rund 50 User und kein Problem mit der Grösse der DB! mordor23
  14. HI, was meinst du mit "steuern"? WinXP bringt ja den Remotedesktop mit, wenn du deine Rechner dafür entsprechend konfigurierst, kann du dich von Rechner 1 auf Rechner2/3 verbinden und bekommst den Desktop der Rechner angezeig, also so, als würdest du direkt davor sitzen. mordor23
  15. Hi, hört sich doof an, hat aber bei einer ähnlichen Meldung (ich habe Exchange 2000 im Einsatz) geklappt. Deinstalliere mal das TCP/IP-Protokoll an dem Client, boote den Rechner und installiere es neu. Versuchs mal! mordor23
×
×
  • Create New...