Jump to content

Günstiger Provider mit zuverlässigem Internet und IPv4-Adresse gesucht?


Recommended Posts

Gibt es eigentlich noch zuverlässige, und halbwegs günstige Internetprovider bei denen man zuverlässig eine dynamische IPv4-Adresse bekommt?

 

Hintergrund ist natürlich, dass ich als Admin oft Home Office mache und mich mittels VPN ins Geschäft verbinde. Da kann man IPv6 vergessen und ich lasse mich da auch auf keine Experiemnte ein. Damit ist Vodafone per se schonmal raus. Ich hatte erst an 1und1 gedacht, weil diese ja das Netz der Telekom nutzen, aber was man so ließt vergeben auch die standardmäßig nur eine IPv6-Adresse und selbst mit Bitten und Betteln ist da teilweise nichts zu machen.

 

Da das Kabel-Fernsehen bei mir mit Ende des Nebenkostenprivileg über Kabel weg fällt muss der neue Anbieter auch Fernsehen anbieten. Ich habe und werde bei Vodafone keinen eigenen Vertrag abschließen. Momentan bin ich bei der Telekom und zahle rund 52€ für eine 100/40 Leitung und Magenta TV in SD Qualität. (Bei dem alten Kram den ich zu 99% gucke ist das auch völlig OK) Ich finde das zu teuer und suche daher was günstigeres und wenn ich alle zwei Jahre den Anbieter wechseln muss um sowas wie Neukundenboni oder Cashback kassieren zu können. Das Spiel mache ich ja auch bereits jährlich bei der Energieversogung. Von daher...

 

Wenn jemand etwas empefehlen kann darf er es gerne mitteilen.

  • Confused 1
Link to comment

Kommt drauf an wo du wohnst -

Und was du unter vernünftig verstehst…

IPv4 werden die meisten privaten Anbieter kaum noch „verteilen“, die Ranges sind am Ende und die meisten Anbieter reservieren die für ihre gewerblichen Kunden 

Was hast du gegen IPv6?

Mein Glasfaseranschluss hat mal 250 € netto gekostet, aktuell zahle ich 63€ für Gigabit symmetrisch…

Allerdings ohne TV, habe Satellit (plus Netflix)

Grüße von der Insel 

Link to comment
Posted (edited)

Was ich gegen IPv6 habe? Das ich damit keine Verbindung ins Geschäft aufbauen oder von unterwegs auf meine private NAS zugreifen kann. IPv6 ist einfach der letzte Dreck, zumindest so wie es offenbar von den Providern umgesetzt wird.

 

Die Probleme der Kollegen mit einem Kabelanschluss sind Warnung genug. Vor allem während Corona wurde das mehr als deutlich wie kastriert das Internet dadurch wird.

Edited by Cryer
  • Confused 3
Link to comment
vor 3 Minuten schrieb Cryer:

Das ich damit keine Verbindung ins Geschäft aufbauen oder von unterwegs auf meine private NAS zugreifen kann.

VPN outbound zu einer IPv4-Adresse: Kann ich nicht bestätigen. Ich habe einen 1&1-Anschluss mit einer DSLite-IPv4 und bisher keine Probleme gehabt. Meine Kunden und Arbeitgeber hatten sowohl SSL-VPN als auch IKEv2, beides ging.

  • Like 2
Link to comment

Wir verwenden seit Jahren an vielen Standorten für die reinen Internet/VPN Kommunikation Vodafone Kabel mit 1000/50 MBit. Zuerst hatten wir eine Box von Vodafone mit der wir nicht sonderlich zufrieden waren. Nachdem Vodafone diese Box gegen eine Fritz tauschte waren wirklich alle Probleme beseitigt. Zudem bietet Vodafone eine statische IPv4 Adresse an.

 

Wie gesagt, bei uns läuft Vodafone Kabel sehr gut.

  • Like 1
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...