Jump to content

Windows 10 Notebook zwickt mal hier mal da... Verständnis aufbauen beim Bekannten?


Samoth
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb zahni:

Meine Eltern haben noch einen echten Garten in einer Gartenkolonie.

Richtfunk ... Dauerhafter LTE Homespot was auch immer, ich bin da extrem "faul" geworden, alles was ich so aufbauen kann, dass sie nicht hin und her schalten müssen, wird genauso gemacht...

 

Ist genauso wie:

Du möchtest dass ich mir deine PC Probleme anschaue, okay, dann kaufst du dir die Hardware bei dem folgenden Händler.... Den kenne ich seit 20 Jahren, der macht einen guten Job und ich muss mich nicht mit Hardwareproblemen rumschlagen, ja, der kostet mehr wie Ebay, aber dafür hast du einen Ansprechpartner.

 

Link to comment

Moin zusammen :-)

 

seid ihr eigentlich der Meinung, dass ein OK ausgestattetes Notebook in der Lage sein sollte für ein paar Tage bzw. eine Woche 24/7 durchzulaufen? Also ohne nennenswerte Belastung, paar Excel-Dokumente und PDFs sind offen...

 

Grüße und eine gute Woche

Samoth

Edited by Samoth
Link to comment
vor 3 Minuten schrieb Samoth:

seid ihr eigentlich der Meinung, dass ein OK ausgestattetes Notebook in der Lage sein sollte für ein paar Tage bzw. eine Woche 24/7 durchzulaufen? Also ohne nennenswerte Belastung, paar Excel-Dokumente und PDFs sind offen...

Ja, sicher. Ist auch des Öfteren passiert, auch mit nennenswerter Belastung (VMs, Migrationstools usw.)

  • Like 1
Link to comment

Ich habe bei einem Kunden mal auf einem kleinen 24HE-Rack ein NB stehen sehen.

Auf meine Frage, was das NB da macht kam die Antwort, das ist unser physischer DC - die anderen beiden sind virtuell

Damals unter Server 2012R2

Ordungsgemäß hinter der USV - und wenn man mal aus versehen den Stecker zieht, hält der Akku bis man das gemerkt hat...

:-)

Edited by Nobbyaushb
  • Like 1
Link to comment
vor 14 Minuten schrieb Samoth:

seid ihr eigentlich der Meinung, dass ein OK ausgestattetes Notebook in der Lage sein sollte für ein paar Tage bzw. eine Woche 24/7 durchzulaufen? Also ohne nennenswerte Belastung, paar Excel-Dokumente und PDFs sind offen...

 

Das hängt inzwischen eher von der Software ab, die darauf läuft, als vom OS. Da die Basis von Windows 10 und Windows Server in weiten Teilen die gleiche ist, sollte ein Dauerbetrieb im Allgemeinen kein Problem darstellen. Spätestens nach einem Monat kommt dann sowieso das nächste Update und will einen Neustart.

  • Like 1
Link to comment

Danke euch! Ich bin eigentlich auch der Ansicht, dass die Kiste das können muss.

 

Hintergrund ist folgender: Ich hab jetzt in meinem IT-Bekanntenkreis auch mal deren Zeit verschwendet und Meinungen zu meinem Thema hier erfragt. Heute morgen erhielt ich leider wieder die Info, dass das Notebook nicht will wie es soll. Heute Abend fahre ich mal zum Krisengespräch zum Bekannten ;-) Das Gerät bekomme ich ohne offensichtlichen Defekt nicht getauscht und ich werde mal den Weg vorschlagen das Teil 1x pro Woche durchzustarten. Ich versuche mich dann an dem Startskript für die Excel-Dateien. Evtl. trägt das zur Beruhigung der Situation bei.

Link to comment

Eigentlich würde ich im privaten Umfeld  mittlerweile eher ein MacBook AIR M1 empfehlen. Das ganze Office-Gedöns geht, es gibt regelmäßig Updates und man verbaselt nicht so viel.

Den Lüfter hört man auch nicht, den gibt es nicht. Und man kann keinen Windows-DC drauf laufen lassen ;-)

Jedenfalls hat man damit vermutlich am Wenigsten Stress. 

 

vor 9 Minuten schrieb Samoth:

Das Gerät bekomme ich ohne offensichtlichen Defekt nicht getauscht

 

Apple Care+ ;-).

Wobei ich zugeben muss, dass mein M1 schon ein paar mal eine Kernel Panik (oder wie auch immer das bei Apple sich nennt) hatte. Meist bei  Teams-Sitzungen.

Edited by zahni
Link to comment
Gerade eben schrieb zahni:

Eigentlich würde ich im privaten Umfeld  mittlerweile eher ein MacBook AIR M1 empfehlen.

 

Ja, die Frage kam auch schon von ihm. Aber er hat eine Diagnose-Software inkl. USB-Dongle, die darauf nicht (ohne Weiteres?) läuft. Aber nach der ganzen Erfahrung möchte ich ihm eigentlich eigentlich keinen weitern Rechner empfehlen ;-)

Link to comment
vor 29 Minuten schrieb zahni:

Apple Care+ ;-).

Ich meinte damit mein aktuelles Problem-Notebook beim Bekannten :-). Wortmann wird mir das Ding nicht tauschen geschweige denn zurücknehmen.

 

Btw. Ich denke nicht, dass Apple tauschen würde, wenn kein Fehler festzustellen ist. Ich hatte privat selbst ein MB Air und seit einigen Jahren nutze ich ein MB 12". Für meine Zwecke passt das alles wunderbar. Allerdings ist Apple mMn immer schnell mit der Aussage "Ach, bei Ihnen gibts ein Problem? Bitte installieren Sie doch erst mal MacOS neu, dann sehen wir weiter." Vor Ort Service gibts beim Apple Care auch nicht und im schlimmsten Fall Wochen aufs Notebook warten... keine schöne Situation. Wenn mein aktuelles MB dann seinen Geist aufgibt, wird es aber auch ein M1 oder dessen Nachfolger :-)

Edited by Samoth
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...