Jump to content

Exchange Server 2010 nicht mehr administrierbar nach Upgrade des Betriebssystems von 2008 R2 auf Windows Server 2019


Recommended Posts

Hallo zusammen,

Ich mache momentan mein Praktikum als Administrator(Fachinformatiker/Systemintegration) in einem mittelständischen Betrieb. Von der Geschäftsleitung aus sollten wir die Server Betriebssysteme komplett upgraden. Alle drei Domain Controller auf 2019 bringen, Die Fileserver und Produktionsserver. Zusammen mit dem Haupt-Administrator haben wir nach Sicherungen die Upgrades durchgeführt. Bei der Kompatibilitätsprüfung von Windows 2008 R2 auf 2012 und dem anschließenden Upgrade auf 2019 kam keine Meldung, dass es zu Problemen kommen würde. Erst einen Monat später ist uns aufgefallen, das der Exchange zwar normal die Postfächer weiter bedienen kann, aber die Exchange Management Console gibt einen Fehler aus, das die Powershell Verbindung nicht mehr hergestellt werden kann. Die zuvor vorhandene Exchange Powershell Verknüpfung ist auch nicht mehr vorhanden. Das Migrationstool von CodeTwo zeigt ebenfalls einen PowerShell Fehler an, wenn man den Exchange dort als Quelle angibt. Der Exchange ist somit nicht mehr administrierbar. 

ExchangeManagementConsoleFehler.jpg.d27abb0a3d4f2f9be80dd08458b2af3b.jpg

 

Dazu die Frage, ob es möglich ist, diese Konnektivität wieder herzustellen oder ist das nicht mehr möglich?

 

Ich habe in der Domäne einen Exchange 2016 installiert, aber noch keine Migration gestartet, da ich noch keine Möglichkeit gefunden habe, die öffentlichen Ordner ordnungsgemäß zu migrieren, da man für alle Anleitungen, die ich gefunden habe, die PowerShell benötigt um die Ordnerstruktur in eine CSV Datei zu übergeben. Die Postfächer könnte ich laut Exchange 2016 Admin Center immerhin migrieren.

Hier noch ein paar Angaben:

AD Funktionslevel 2012 R2

AD Gesamtstrukturlevel 2008 R2

Schema für Exchange 2016 angepasst

 

Da das Kind schon schon in den Brunnen gefallen ist, ist die Lösung die wir uns momentan überlegt haben folgende:

In einem separaten Netzwerk den alten DC wiederherstellen und anschließend den Exchange ebenfalls wiederherstellen. Dann sollte dort die Funktionsfähigkeit des Exchange wiederhergestellt sein. Anschließend kann man dort eine Migration auf 2016 durchführen. Was wäre da die beste Vorgehensweise um schlussendlich einen Exchange 2019 im Produktionsnetz zu haben?

Link to post

Dann mach mal alles neu, ich hoffe du hattest ein gutes Backup

 

OS-Update von einem Exchange war noch nie supportet - und wer kommt auf so eine Idee?

 

Exchange 2010 (uralt!!) läuft noch nicht mal auf 2012R2 und auch nicht mit einem DC neuer 2016...

 

Hättest du mal vorher gefragt - hast du ggf. einen guten IT-Partner in der Ecke?

 

Edited by Nobbyaushb
Link to post
vor 2 Stunden schrieb Benmaster:

... Bei der Kompatibilitätsprüfung von Windows 2008 R2 auf 2012 und dem anschließenden Upgrade auf 2019 kam keine Meldung, dass es zu Problemen kommen würde. Erst einen Monat später ist uns aufgefallen ....

Wen das System wieder läuft, solltet Ihr ganz dringend anfangen euren Prozessen zu überarbeiten. Wenn erst ein Monat nach einem Update auffällt das der Exchange nicht mehr administrierbar ist, ist beim Testing nach dem Update ganz schön was schief gegangen.

Link to post

Vor allem ist aus der Beschreibung oben wenig "sinnvolles" rauszulesen. Da steht im Zweifel alles und nichts. Ich empfehle einen Dienstleister hinzuziehen, der sich mit sowas auskennt. Mit "sowas" meine ich Scherben aufsammeln und ggf. wieder kitten, damit man was vernünftiges hingestellt bekommt.

 

Bye

Norbert

Link to post
  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...