Jump to content

Handgelenk vs Maus


littleStar
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Durch die lange Zeit der Arbeit am PC habe ich durch die Mausnutzung wechselnde Probleme, entweder Sehnenscheidenentzündung oder - wie jetzt - eine fette Entzündung am Knochen im unterem Ballen.

Hat jemand Erfahrung mit ergonomischen Mäusen oder handgelenkschonenden Handauflagen?

 

Was könnt ihr empfehlen?

Link to post

Was ich aller wärmstens empfehlen kann, kostet aber bisschen Geld, ist die Logitech Ergo K860. Das Geld ist gut in die Gesundheit investiert. Die Schmerzen im Arm und am Handgelenk hab ich seit dem nicht mehr. Verspannungen um den Nacken rum sind auch besser. 

Link to post

Ich benutze seit ca 15 Jahren Mauspads mit Gelenk-/Handballen-Auflage - bevorzugt mit Memory-Schaum - nicht mit Gel.  Kostet zwischen 10 und 15 €uronen und funktioniert mit allen handelsüblichen Mäusen. Alle 1 bis 2 Monate mal reinigen!  ;-) 

 

Ein Kollege mit ähnlichen Problemen hatte mit der Microsoft Sculpt Ergonomic Mouse gut Erfahrungen gemacht. Die ist nicht übertrieben teuer und die Um-/Eingewöhnung geht schnell. Und die passt auch für etwas größere Männerhände ... nicht wie diese ganzen Mobil-Mäuse, die grade so breit wie Zeige- und Mittelfinger sind.

Edited by BOfH_666
Link to post

Na ja - mit einer Männerhand kann ich nicht dienen ;)

 

Aber ich werde mich wohl umstellen auf eine ergonomische Maus mit Handauflage... 

bei der ergonomischen Tastatur würde mich interessieren, geht die mit langen Fingernägeln? Mit der Tastatur vom Surface Tablet, komme ich bisher am besten zurecht, da die Tasten schön flach sind ....

Link to post
vor 1 Stunde schrieb littleStar:

Na ja - mit einer Männerhand kann ich nicht dienen ;)

.... 's ging mir weniger um das Geschlecht, als mehr um die Größe. ;-) 

vor 1 Stunde schrieb littleStar:

bei der ergonomischen Tastatur würde mich interessieren, geht die mit langen Fingernägeln? Mit der Tastatur vom Surface Tablet, komme ich bisher am besten zurecht, da die Tasten schön flach sind ....

Da hilft wohl nur eins - Ausprobieren. ;-)  Wenn Du die Möglichkeit hast, einen der größeren Elektronik-Märkte zu besuchen ... die haben meistens Exemplare zum Testen ausgepackt.

  • Thanks 1
Link to post
vor 1 Stunde schrieb littleStar:

bei der ergonomischen Tastatur würde mich interessieren, geht die mit langen Fingernägeln?

Mit langen Fingernägeln kann ich nicht dienen ;) 

Die Handballen liegen flach auf der Tastatur und das Handgelenk ist entspannt, daher berührt bei mir die Fingerfläche die Tasten.

 

Bitte nicht als Werbung verstehen. Nicht das jemand noch denkt ich würde dafür Geld bekommen... Das Video selber zeigt es ziemlich gut. 

 

  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to post

Gibts übrigens auch von MS in ähnlicher Form. Hat nen angenehmen Anschlag und obwohl die im Gegensatz zu den meisten Ergonimic Keyboards vorher nicht mehr vorn hochklappbar ist, funktioniert sie für mich sehr gut:

https://www.microsoft.com/de-de/p/surface-ergonomische-tastatur/90pnc9ljwpx9?activetab=pivot%3aoverviewtab

 

Nur einen Bluetooth 4.0 Dongle sollte man gleich mitbestellen, falls man das nicht direkt eingebaut hat.

 

Bye

Norbert

  • Thanks 1
Link to post

Nach über 20 Jahren Mausschubsen habe ich vermutlich wie andere Leidgeplagte auch, alles an Mäusen durch, was der Markt so hergibt. Von Trackball über Joysticks, über Auflagen, Mousepads etc. Das meiste wo Ergonomie drauf steht, ist nicht wirklich besser als die normale Maus. Zumindest nicht wesentlich. Insbesondere die viel beworbenen Trackballs bringen zwar eine leichte Verbesserung bei 0815 Aufgaben, aber durch die Ballbewegung über die Finger, winkelt man das Gelenk bei weiten Strecken oft noch stärker an als bei der normalen Maus (Disziplinfrage ob man früh nachgreift oder nicht). Insbesondere bei Präzisionsarbeiten ist es aber auch eher schmerzhafter als mit einer normalen Maus, wegen dem Druck den man unbewusst auf den Ball ausübt. Die vertikalen sind etwas besser.

 

Meine Favoriten

1. 3M Ergnomie Maus. Sieht aus wie ein Game-Joy Stick. Ist erst "etwas" gewöhnungsbedürftig von der Bedienung her und braucht Übung da völlig anderer Bewegungsablauf. Bis man die Präzision drauf hat, dauert es etwas. Nach den akuten Jahren mit viel Schmerzen bin ich an dieser Hängengeblieben. Nach ein paar Monaten war ich komplett beschwerdefrei und anfangs wurde es täglich besser.

Diese hat leider ein paar entscheidende Nachteile welche etwas nervtötend sind.

- Linke/Recht Maustaste ist ein Kippschalter --> nervig bei Kombis wo beide Tasten gleichzeitig gedrückt werden müssen

- Keine Scrollfunktion

- Keine mittlere Maustaste

--> Habe immer wieder neue "ergonomische" Mäuse gekauft und ausprobiert. Seit ich des gefunden habe, kuriere ich mein Gelenk damit aus und probier die nächste Ergo-Maus aus. ;)

 

 

2. Evoluent VerticalMouse

Wie der Name sagt ist dies eine Vertikale Maus. Das Handgelenk ist also ebenfalls aufgestellt in einer +- natürlichen Haltung. Was meiner Meinung nach das wichtigste an einer Ergonomischen Maus ist, weil so das Gelenk nicht abgewinkelt wird. Also kein Durchblutungsstörungen und weniger Probleme mit dem Kapillartunnel. Kein Druck auf die Knochen/Knorpel und somit keine Verkrampfungen nach hinten in den Ellbogen. Sie bietet auch modernere Funktionen wie Scrollen, Vor/Zurück, Dritte Maustaste.

 

Seit ein paar Jahren bin ich mit dieser völlig schmerzfrei auch wenn es ab und zu etwas zieht. Der wesentliche Punkt ist, das man sich an den Bewegungsablauf hält, den man sich mit der 3M gezwungenermassen angewöhnen muss. Das heisst Arm bewegen, nicht nur das Gelenk. Bei der Evoluent ist auch ein ungesundes bewegen möglich, braucht also etwas Selbstdisziplin um nicht in alte Bewegungs-Muster zurückzufallen. Sprich wenn es anfängt zu ziehen muss man sich wieder auf die korrekt Bewegung konzentrieren.

 

3. Wären teilweise die 3Dconnexion CAD-Mäuse. Allerdings gibt es da keine brauchbaren Maustreiber welche in allen Programmen funktionieren. Nur Bastelzeugs. Braucht aber auch einiges an Disziplin um nicht zu stark zu drücken. Lässt sich aber mit etwas Übung sehr fein und beschwerdefrei bewegen.

 

Dann ist auch die Tastatur nicht ganz unwesentlich. Ich nutze seit W95 die geschwungenen Tastaturen von Microsoft. War so das erste was wirklich einen Teil Abhilfe brachte. Die haben einen sehr guten und klaren Druckpunkt.

Edited by Weingeist
Link to post
vor 12 Minuten schrieb Weingeist:

.... Probleme mit dem Kapillartunnel.

-- >  Karpaltunnel;-) 

 

... und dann gibt's auch noch die sogenannten Roller-Mäuse ... die Ergonomie kann ich nicht beurteilen - hab noch nie eine probiert ... 'is ja sowieso was Individuelles, was jeder für sich probieren muss, ob's zum Arbeitsplatz oder zur Arbeitsaufgabe und zu den oberen Extremitäten passt. :D;-) 

Link to post

Bei uns haben die Leute mit "speziellen Bedürfnissen" die Logitech MX Vertical 

Für alle anderen besorge ich immer Mäuse die groß genug für die Hände sind

 

Meistens dann die Cherry Xero als universal budget maus

Edited by Gu4rdi4n
Link to post
vor 7 Stunden schrieb BOfH_666:

-- >  Karpaltunnel;-) 

 

... und dann gibt's auch noch die sogenannten Roller-Mäuse ... die Ergonomie kann ich nicht beurteilen - hab noch nie eine probiert ... 'is ja sowieso was Individuelles, was jeder für sich probieren muss, ob's zum Arbeitsplatz oder zur Arbeitsaufgabe und zu den oberen Extremitäten passt. :D;-) 

mhuaa haa haaa logisch. Karpaltunnel *lach* :D

 

Roller-Mäuse? Die hier kommt als erstes bei google (Siehe unten) *g*

rollerMouse.jpg

 

Quelle: https://www.greyslabel.de/images/product_images/original_images/maileg_roller-mit-beiwagen-fuer-hasen-mause_scooter.jpg

Ne spass, hab die tatsächlich noch nie versucht und gesehen. Schint etwas mühsam in der Bedienung zu sein. Mit der 3M arbeitet man aber eigentlich auch nicht frewillig wens anders geht. Der würde mal ein kleines Redesign punkto buttons gut tun. Aber sie zwingt einem halt vermutlich als einzige in eine gute Haltung und Bewegung.

 

Link to post
vor 11 Minuten schrieb Weingeist:

Schint etwas mühsam in der Bedienung zu sein. 

Es geht bei den Dingern wohl um den ständigen Wechsel zwischen Tastatur und Maus, der da wohl weniger belastend sein soll oder so. Die Hände bleiben quasi einfach in der normalen Schreibposition liegen und man steuert den Mauszeiger mit dieser "Walze".

 

Edit:

Grad gefunden ... die gibt's sogar von Cherry: https://www.cherry.de/cherry-rollermouse-tm.html

Edited by BOfH_666
Link to post

Yep, habe auch ein paar Modelle gefunden.

Der Daumen wird da imho in einer blöden Position überbelastet. Also auch diese Aufwärtsbewegung in der Schrägposition. Meiner Erfahrung nach sollten sich die Finger nicht zu viel in dieser Richtung hin und her bewegen. Sehe eine ähnliche Problematik wie beim Trackball. Bei beidem ist der ständige grosse Öffnungswinkel des Daumens und zurück auf Dauer zwar besser wie die komplett Schräghaltung und Druck der Hand wie bei einer normalen Maus, aber auch nicht das gelbe vom Ei.  Die meisten Probleme sind ja wegen der Verengung des Karpaltunnels und/oder Knorpelschäden zbsp. wegen Kahnbeinbruch oder anderen Brüchen (Kahnbein ist der häufigste). Aber eben, nur meine Einschätzung, ich habe das noch nicht ausprobiert weil ich es tatsächlich noch nicht kannte.  ;)

 

Von daher: Vertikalmäuse und zum erzwungenen verinnerlichen des Bewegungsablaufs ein paar Monate/Jahre die 3M (Je nach dem wie festgefahren man ist :P)

Edited by Weingeist
Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...