Jump to content
ottersberg

Was ist ein Zugriff auf Serversoftware?

Recommended Posts

Moin,

 

es ist ja immer wieder zu lesen, dass man eine Zugriffslizenz für den Zugriff auf Serversoftware benötigt. Aber was ist ein Zugriff auf Serversoftware? Ich habe gegoogelt und das Forum durchsucht, aber nichts dazu gefunden. Ich hoffe ich habe nicht wieder etwas übersehen und jemand kann mir das beantworten.

 

Grundsätzlich geht es mir um die allgemeine Definition. Konkret hat sich mir die Frage in folgendem Szenario ergeben:

In einer Videolösung fragt ein Windows-Server Bilder von Kameras ab. Die Software auf dem Server kann nur das Livebild anzeigen. Sie speichert die Daten nicht.

Ein Linux-Server fragt die Kameras ebenfalls ab und speichert die Livebilder als Video ab.

Wenn die Software auf dem Windows-Server die Aufzeichnungen sehen will, fragt sie die Daten vom Linux-Server ab.

Der Windows-Server stellt also Anfragen und die Kameras und der Linux-Server antworten. Ich habe mich jetzt gefragt, ob die Antwort der anderen Systeme als Zugriff auf Serversoftware gilt?

Nur zur Vollständigkeit: In diesem Szenario gibt es keine anderen Dienste wie z.B. DNS oder DHCP.

 

Meiner Meinung nach würde ich die Anfrage eines Clients und die Antwort eines Servers als Zugriff auf Serversoftware sehen. Die Anfrage eines Servers und die Antwort eines Clients nicht.

Server ist hier ein System mit Windows Server und Client ist hier ein System mit allem anderen als Windows Server.

Aber nach meiner Meinung geht es dabei ja ohnehin nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jede Art des "Multiplexing" von Microsoft-Lizenzen ist i.d.R. ausgeschlossen. Allen Zugriffe, die intern über "technische User" laufen, müssen trotzdem pro Endbenutzer der Lösung lizenziert werden.

Für bestimmte Zugriffe  können external Connector Lizenzen verwendet werden. Dies gilt beispielsweise auch für einen SQL-Server, selbst  wenn das nur eine Webapplication zugreift.

In deinem Fall musst Du alle Endbenutzer Deiner Lösung zählen (wenn ich die Lösung richtig verstanden habe).

Edited by zahni

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb zahni:

In deinem Fall musst Du alle Endbenutzer Deiner Lösung zählen (wenn ich die Lösung richtig verstanden habe).

Merke gerade was ich vergessen habe. Es soll nach Device und nicht nach User lizenziert werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb ottersberg:
vor 4 Stunden schrieb XP-Fan:

was stellt der Windows Server dann wem zur Verfügung?

So ganz ohne Gruznd hast du den wohl nicht in Betrieb, oder?

Ansehen der Aufzeichnungen.

Dann greift ja jemand auf den Windows Server zu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

du gehst also als Admin lokal an den Server um dir Aufzeichnungen vom Linux Server anzusehen?

Der Server streamt nicht ins Netzwerk, sonstige Geräte / User nutzen den Server nicht um Daten abzurufen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb XP-Fan:

Hallo,

 

du gehst also als Admin lokal an den Server um dir Aufzeichnungen vom Linux Server anzusehen?

Der Server streamt nicht ins Netzwerk, sonstige Geräte / User nutzen den Server nicht um Daten abzurufen?

Nicht ich, aber ja so wird es wohl gemacht.

vor 17 Stunden schrieb Sunny61:

Dann greift ja jemand auf den Windows Server zu.

Das bestreitet auch niemand.

 

Das Thema war aber allgemein die Frage ab wann Geräte auf Serversoftware zugreifen. Und dies war nur ein Beispiel anhand dessen sich mir diese Frage gestellt hat.

Wir können das Beispiel auch gerne erweitern und sagen da ist noch ein User mit seinem PC, der greift per RDP auf den Windows-Server zu und arbeitet dort mit den Aufzeichnungen. Oder meinetwegen guckt er sich auch die Livebilder an und überwacht das.

Wenn wir bei Gerätelizenzierung bleiben ist das eine Device-CAL für den PC und eine RDP-Device-CAL. Ganz klare Sache. Aber darum geht es halt gar nicht. Bleiben immer noch die Kameras und die Linux-Server.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb ottersberg:

sagen da ist noch ein User mit seinem PC, der greift per RDP auf den Windows-Server zu und arbeitet dort mit den Aufzeichnungen

Dann brauchst du sogar noch RDS CALs. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...