Jump to content
Sign in to follow this  
Doso

Ettikettendrucker für Massendruck

Recommended Posts

Liebe Gemeinde,

 

nicht ganz Windows spezifisch, aber ich probier es einfach mal, vielleicht hat damit jemand Erfahrung oder kann ein paar Tipps geben oder Anbieter nennen.

 

Bei uns werden sehr viele Etiketten gedruckt um diese in oder an Bücher zu kleben. Leider gibt es dabei immer wieder Probleme da bei den Etikettenbögen die Walzer in den Druckern schmieren oder der Kleber in den Etiketten sich löst. Einzelne Ettiketten sind okay, ein paar Bögen gehen aber auch noch, aber das reicht nicht. Die normalen HP Desktop-Printer, auch höherwertige Modelle, sind für die Mengen die wir hier haben schlicht nicht ausgelegt. Für einzelne Etiketten oder auch mal 50 Stück haben wir Lösungen mit Banddruckern oder Pleuser Bögen die soweit okay funktionieren.

 

Natürlich kann man sowas auch immer nach extern geben, aber das ist unpraktisch und ganz schön teuer. Daher kam die Überlegung auf hausintern größere, dafür geignete Drucker anzuschaffen. Nur irgendwie werden wir hier irgendwie nicht fündig. Selbst der Hersteller der bei uns verwendeten Pleuser Etiketten konnte uns hier keine Empfehlung geben.

 

Für einen neuen Standort werden in den nächsten Jahren vermutlich mehrere hunderttausend Etiketten gebraucht, einige Tausend Etiketten sind aber keine Seltenheit. Wir reden hier also wirklich von großen Mengen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn die Treiber fies sein können (zumindest die Originalen) würde ich Zebra Drucker für sowas nehmen.

Ein ehemaliger Kunde von mir hat damit am Tag ca. 2000 Etiketten rausgehen. Die wurden mittags in einem Batch gedruckt, der arme Azubi musste sich um den Austausch/Nachschub der Etiketten kümmern.

Als Treiber wurde nach ca. 2 Monaten in die Alternative von seagull investiert, danach lief das ganze Stabil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also ich könnte mal in den Unterlagen kramen. Für ein Modehaus habe ich mal Etikettendrucker eingerichtet. Die haben locker ein paar 1000 Stück am Tag gemacht. Waren allerdings Thermotransferdrucker. Wenn das in Frage kommt schau ich mal nach.

 

Normale Bürodrucker sind für diese Mengen aber nicht gemacht, also mit solch diffizilen Etikettenbögen. Ich nehme an ihr habt mal bei kleinen Druckereien angefragt, die haben doch mit so was sicher Erfahrung. Schließlich ist der Druck von Etiketten mit unterschiedlichem Eindruck (und wenn es nur eine Zahl ist) deren Metier.

 

Du hast keine Einzelheiten genannt, aber es sind doch jeweils andere Inhalte auf dem Etikett?

 

Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Letzlich sind da nur Buchstaben und Zahlen drauf in schwarz/weiss. Größere Aktionen laufen bisher über Druckereien ab, aber da ist man halt unflexibel und vergleichsweise teuer ist es auch noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob das mit dem Eigendruck tatsächlich billiger wird?

 

Für die Inventarisierung gab es bei uns mal ein System, das enthielt auch einen mobilen Etikettendrucker. Dann war der Drucker defekt, ausgerechnet als er dringend gebraucht wurde. Schliesslich wurden die Ettiketten doch von extern bezogen, aufgerollt, drauf Firmenname, laufende Nummer und Barcode zum Scannen bei der Inventur.

Edited by lefg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

wir haben hier am Standort mehr als 10 Zebra Etikettendrucker.

Einige Drucker davon haben weit mehr als 500 Etiketten am Tag. Teilweise stehen an einer Stelle 2 Etikettendrucker um 2 verschiedene Etiketten zu drucken.

Modelle S4M, ZT220, ZT230.

Alles mit Thermo-Transfer Folie (das Schwarze Farbband)

 

Wir bestellen dann immer mehrere Paletten mit Etiketten pro Jahr. Eine Palette enthält um die 300000 Etiketten.

 

 

Die grösste Fehlerquelle ist aber immer der Mensch. Denn beim Wechsel auf die nächste Rolle Etiketten, passieren die Wahnwitzigsten Fehler.

Wenn man dann fragt ob die eine neue Rolle Etiketten eingelegt haben, kommt oftmals ein klares "Nein".

Wenn man denn vor Ort ist und nachschaut bekommt man dann gesagt das die grade eine neue Rolle eingelegt haben.

 

Ansonsten sind mir keine wirklichen Fehler bekannt die auf einen Maschinenfehler hindeuten.

 

Gruß Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

bei den von Dir genannten Mengen kann ich auch nur zu Zebra-Druckern raten.

Setzen wir hier sowohl für Lager- als auch Versandetiketten ein. Die Drucker funktionieren seit vielen Jahren absolut problemlos. Je nach Druckmengen pro Drucker würde ich zu den höherwertigen Zebra-Modellen raten (z oder x-Serie). Da merkt man schon an der Mechanik, dass die für die Industrie gebaut wurden.

 

Gruß

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...