Jump to content

Fileserver Windows 7 vs. XP


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe einen virtuellen Windows Server 2008 R2 Fileserver installiert! Jetzt habe ich mal mit 2 ungefähr identischen Rechnern einen Performance Test zwischen Windows 7 und Windows XP gemacht! Windows 7 kopiert scheinbar eine 1GByte Datei 50% schneller als Windows XP. Da wir noch hauptsächlich Windows XP Clients haben stellt sich für mich die Frage an welchen Schrauben ich noch drehen kann um die Performance für diese Clients zu verbessern.

 

Würde mich über jeden Tip freuen!

 

Danke!

Link to post

Also das Problem scheint doch noch woanders zu liegen!

 

Folgende Domänenstruktur:

 

1 Gesamtstruktur

 

Domäne 1 = Beispiel.local

 

Domäne 2 = Test.local

 

Beide Domänen sind wie gesagt in einer Gesamtstruktur. Es existiert eine vertrauensstellung zwischen den Domänen.

 

In der Domäne Beispiel.local befindet sich der Fileserver. Die User melden sich an die Domäne test.local an und bekommen das Netzlaufwerk gemappt.

 

Die Datenübertragung ist dann jedoch sehr langsam. Wenn ich in der Domäne test.local mir eine Testfreigabe mache werden die Daten viel schneller auf den Client übertragen.

 

Woher kommt dieser enorme Unterschied. Kann man ggf. an den Domänencontrollern noch Konfigurationen vornehmen?

 

Ich bin gerade dabei die Domänenumstellung vorzunehmen.

 

Ich war vorher in einer anderen Gesamtstruktur und habe mir mal das Netzlaufwerk gemappt und da ging die Datenübertragung auch schnell. Es muß also etwas mit der Kommunikation innerhalb der neuen Gesamtstruktur zu tun haben.

 

Danke für weitere Tips.

 

Gruß

LangerSN

Link to post

Hallo zusammen,

so es sind neue Erkenntnisse dazu gekommen die ich hier kurz berichten möchte. Bei uns ist unser Standardgateway der Flaschenhals gewesen.

 

Wir haben eine Astaro Firewall. Diese ist scheinbar so schlecht, das Sie bei einem Kopiervorgang von 1GByte gleich 50% CPU Last benötigt.

 

Da die Clients und der Fileserver in unterschiedlichen Netzen standen mussten die Pakete über die Firewall laufen und das hat extrem lange gedauert.

 

Was setzt Ihr denn ggf. für Hardware ein um die Pakete zwischen unterschiedlichen Netzen zu routen?

 

Danke für Eure Antworten.

 

Gruß

LangerSN

Link to post
Einen Router? im allgemeinen einen entsprechend ausgestatteten Switch.

klingt logisch ;)

 

Wir haben einen Switch, der mit VLANs arbeitet, und somit das Routing hier übernimmt.

Bei uns geht es jedoch um einen Drucker der vom Testnetzwerk aus erreichbar gemacht werden musste.

lg

Stefan

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...