Jump to content

LangerSN

Members
  • Content Count

    533
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by LangerSN

  1. Dieser besagte "Windows Hyper V Server 2016" ist eine VM in einer XEN Umgebung. Diese VM ist dann der Domänencontroller.
  2. Ich habe hier eine Server Installation wo mir der Befehl winver als Edition "Windows Hyper V Server 2016" ausgibt. Der Server ist mit GUI installiert. Ich habe Ihn nicht selbst installiert. Bin nur über die Edition ein wenig verwundert. Ist ein Domänencontroller. Danke für weitere Tipps.
  3. Hallo zusammen, wir haben Windows Datacenter 2016 ROK Lizenzen gekauft und zusätzlich SA dazu erworben. Hierzu habe ich folgende Lizenzfragen. Wie weit kann ich mit SA Downgraden? 2 Versionen also maximal zu Windows Server 2012 oder kann ich auch zu Windows Server 2008 R2 Downgraden? Weiterhin ist die Frage ob ich auch andere Editionen installieren darf. Kann ich auch "Windows Hyper V Server 2016" oder "Windows Server 2016 Standard" installieren? Vielen Dank für Eure Hilfe.
  4. Zwischen TochterA und TochterB gibt es keine Vertrauensstellung.
  5. PrepareAD wurde überall durchgeführt. Wenn ich bei AD Domänen und Vertrauensstellungen mir das Ganze anschaue gibt es nur die beschriebenen Vertrauensstellungen. Diese sind automatisch bei der Installation dazu gekommen. Es wurden keine Vertrauensstellungen manuell erstellt oder gelöscht.
  6. Hallo zusammen, wir betreiben unseren Exchange 2013 in einer Struktur mit 3 Domänen. Der Exchange befindet sich in der Domäne Firma.local. Weiterhin gibt es Domänen innerhalb der vorhandenen Gesamtstruktur mit der Bezeichnung TochterA.local und TochterB.local. TochterA und TochterB haben einen neuen Domänenstamm anstelle einer neuen untergeordneten Domäne bekommen. Es gibt somit Vertrauensstellungen zwischen Firma.local/ TochterA und Firma.local/ TochterB. Zwischen TochterA und TochterB gibt es keine Vertrauensstellung. Es gibt Probleme bei der Erstellung von neuen AD Objekten. Der Excha
  7. Hallo zusammen, ich habe heute folgende Fragen. Unser Exchange Server 2013 zeigt beim Befehl get-mailbox ausschließlich aus der Domäne die Postfächer an in der er selbst Mitglied ist. Mit dem Parameter -ignorededaultscope zeigt er dann alle Postfächer an. Gibt es die Möglichkeit den Scope dauerhaft zu erweitern? Danke für eure Unterstützung.
  8. Mir ist aber immer noch nicht klar warum jetzt bei uns zu der einen Public Folder DB unter Exchange 2007 gleich 13 Mailboxen unter Exchange 2013 angelegt wurden. Es wurde begründet das die Migration das so vorgibt. Hängt das tatsächlich von der Verzeichnisstruktur ab. An die Grenzen kommen wir auf gar keinen Fall. Es sind 900 Verzeichnisse, ca. 30 GB und ca. 100 Clients die auf die Public Folder DB zugreifen. Wäre es nicht am einfachsten gewesen zu einer Publicfolder DB dann eine Mailbox anzulegen und in diese sämtliche Daten aus dem Exchange 2007 rein zu migrieren? Da es während der Migration
  9. Ich habe gefragt. Jedoch habe ich das Gefühl das die Antwort die ich bekommen habe nicht korrekt ist. Deshalb muss ich mich jetzt dazu informieren wie es richtig ist bzw. wie man es auch machen kann.
  10. Ich habe eine public Folder Database unter Exchange 2007. Es wurden jetzt 13 Mailboxen für die Migration der einen Datenbank angelegt. Für mich ist nicht klar warum 13 und ob das nicht auch alles in eine Mailbox rein gepasst hätte. Mir wurde gesagt das es bei der Migration so gemacht werden muss.
  11. Wie groß kann man die PF Mailboxen denn wählen? Was ist sinnvoll an dieser Stelle?
  12. Hallo Zusammen, wir haben gerade die Migration der PublicFolder von Exchange 2007 auf Exchange 2013 angefangen. Hierbei wurden jetzt manuell 13 Mailboxen für die PublicFolder Datenbank erzeugt. Ist dies zwingend so erforderlich oder hätte man die PublicFolder DB auch in 1 Mailbox rein migrieren können. Mit den 13 Mailboxen weiß man ja gar nicht in welcher Mailbox sich welcher Inhalt befindet. Wäre es theoretisch möglich einzelne Mailboxen zu löschen und dann verschwinden bestimmte Verzeichnisse aus der PublicFolder Datenbank. Die Datenbank beläuft sich auf ca. 30GB und ca. 900 Verzeichnisse.
  13. Na wir haben derzeit 2007 noch im Einsatz. Jetzt ist geplant 2013 mit SA zu installieren aber 2016 mit SA zu kaufen. Es sind 2013 CALs vorhanden. Eine Migration von 2007 zu 2013 ist doch dann möglich oder?
  14. Hallo zusammen, kann ich mit mit Exchange Standard Zugriffs CALs ohne SA auf einen Exchange Server 2013 inkl. gültige SA zugreifen? Beispiel: Ich erwerbe Exchange Server 2016 inkl. SA als Open Vertrag. Mache dann Downgrade auf Exchange Server 2013. Kann ich dann mit Exchange 2013 Standard CALs ohne SA auf den Exchange Server zugreifen? Vielen Dank für ein kurzes Feedback.
  15. Hallo zusammen, ich bin gerade dabei einen IIS 7.5 Server mit ARR für Outlook Web Access vorzubereiten. Ziel ist es OWA von extern zur Verfügung zu stellen. Mit URL Rewrite habe ich es hin bekommen die URL zu umschreiben. Das macht von außen ja aber keinen Sinn. Ich möchte ja erreichen das der IIS die Seiten von OWA abruft und quasi ausliefert. Die URL darf sich dann ja nicht ändern dann interne Pfade von extern ja eh nicht verfügbar sind. Wenn ich die richtige URL https://test.domäne.local/owa angebe kann ich vom IIS das Outlook Web Access erreichen. Jetzt möchte ich aber die URL
  16. Hallo zusammen, bei einem unserer Server wurde das Dateisystem komprimiert. Ordner werden blau angezeigt. Wenn ich mir die Eigenschaften vom Laufwerk anschaue dann war der Haken gesetzt bei "Laufwerk komprimieren, um Speicherplatz zu sparen" und der Haken war nicht gesetzt bei "Zulassen, dass für Dateien auf diesem Laufwerk Inhalte zusätzlich zu Dateieigenschaften indiziert werden". Also aus meiner Sicht genau umgekehrt wie es im Standard ist. Jetzt habe ich versucht dies rückgängig zu machen. Leider nicht wirklich mit Erfolg. Dateien die im Zugriff sind können die Attribute nicht geändert we
  17. Hallo zusammen, ich habe seit der Umstellung auf Windows 10 folgendes Verhalten. Wir haben derzeit eine Telefoniesoftware im Einsatz und nutzen TAPI 170. Nach einem Neustart vom PC ist die Leitung für den Benutzer auch ganz normal zu sehen. Der Rechner bleibt dann dauerhaft an. Am nächsten Morgen bekomme ich über die Dialer.exe die Leitung nicht mehr angezeigt und die Telefoniesoftware funktioniert dann auch nicht mehr. Kann man dieses Verhalten ändern? Hat jemand ähnliche Probleme und das Ganze gelöst? Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
  18. Wird Manuell verbunden... Fehlermeldung direkt gibt es nicht... nur Windows 10 Maske "Weitere Schritte nötig..." ... Das kommt bei den anderen Clients eben nicht. Drucker ist Konica Minolta C652 64 Bit Treiber.
  19. Hallo zusammen, ich habe bei einem Windows 10 Client Probleme den Netzwerkdrucker zu verbinden. Scheinbar findet er dann keinen Treiber für das Gerät. Auf dem Druckserver ist der richtige Treiber sowohl in 32 Bit als auch 64 Bit korrekt hinterlegt. Wenn ich bei einem anderen Windows 10 Client den Netzwerkdrucker nochmal entferne und dann wieder hinzufüge dann klappt dieser Vorgang ohne Probleme. Point and Print Einschränkungen sind per GPO deaktiviert und die GPO wurde auch geladen. Hat jemand noch einen anderen Tipp für mich. Danke!
  20. Hallo zusammen, ich möchte eine HTTPS Verbindung vom IIS zum Tomcat tunneln, um eine Tomcat Anwendung nach außen über den IIS bereitzustellen. Der IIS wird außerdem als Frontend für andere Webservices benötigt. Hier gibt es scheinbar wie immer mehrere Wege die nach Rom führen. Unter anderem das IIS ARR Modul oder über das ISAPI Feature. Welcher Weg wäre aus Eurer Sicht der bessere. Wo gibt es vielleicht Grenzen von einer der Lösungen? Betriebssystem kann Windows Server 2012 R2 sein. Tomcat Server 8 würde zum Einsatz kommen. Was muss beachtet werden damit die Verbindung zwische
  21. Danke für den Link. Scheinbar will man die Firmen doch nicht mit dem kostenlosen Update abdecken. Vermute mal das ein Patch ggf. erst im Redstone Build vorhanden ist welches ggf. nach dem 26.07. erscheint.
  22. Hallo zusammen, wie sind so Eure Erfahrungen mit dem Update Verhalten der Windows 10 Clients gegen einen WSUS Server im Unternehmen. Letzte Woche war ja wieder Patchday wo Build Nummer 10586.318 raus gekommen ist. Meine Erfahrungen sind das die Clients nicht immer anzeigen das neue Updates vorhanden sind. Diese sind am WSUS auf jeden Fall genehmigt. Wenn ich dann manuell unter Einstellungen > Update und Sicherheit schaue dann werden die Updates dort auch angezeigt. Warum zeigt der Client dies aber nicht beim gewünschten Herunterfahren an. Sporadisch habe ich es zu Hause beim klicke
  23. Hallo zusammen, ich habe erfolgreich im Hyper V unter Windows 10 einen NAT Switch konfiguriert. Gibt es eine Möglichkeit das NAT nur auf das öffentliche Netz (Internet) zu beschränken. Im Hyper V habe ich ein Testnetz aufgebaut. Beispiel 192.168.99.0/24. Durch die NAT Konfiguration erreiche ich jetzt ja zwar das Internet jedoch auch alle anderen Netze die der Hyper-V Host kennt. Das möchte ich nach Möglichkeit unterbinden. Das Testnetz soll für sämtliche Testszenarien wie Domänencontroller etc. genutzt werden und sollte somit keine anderen Netze erreichen. Eine Möglichkeit die ich seh
  24. Doch ich habe einen WSUS am laufen. Ich möchte gerade vermeiden das Clients anderen Clients Updates zur Verfügung stellen. Ist ja doch ein Sicherheitsrisiko.
×
×
  • Create New...