Zum Inhalt wechseln


Foto

Es konnten nicht alle Netzlaufwerke wiederhergestellt werden

Windows 8.1 Windows Server 2012 R2

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 itsa

itsa

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 26. Oktober 2016 - 06:19

Hallo Zusammen,

 

kurz zu unserer Umgebung, wir haben als DC's 2012R2 und unsere Clients sind alle mindestens mit einem Win7 Pro x64 ausgestattet. Der besagte Client um den es handelt hat ein Win8.1 Pro x64. Morgens kommt bei dem User immer die Meldung, das nicht alle Netzlaufwerke verbunden wurden. Beim Blick in den Arbeitsplatz werden alle Laufwerke mit einem roten x gekennzeichnet, wenn man diese anklickt kommt man trotzdem auf die Laufwerke, ist für mich also fast ein Anzeige Problem von Windows. Beim Neustart des Systems nach dem ersten Start am Tag sind alle Laufwerke auch optisch verbunden.

 

Wir haben bereits folgendes probiert:

- die Treiber von der Netzwerkkarte auf den aktuellsten Stand gebracht

- den DNS Eintrag entfernt um zu schauen ob sich dieser wieder dynamisch anlegt, ja er wurde sauber angelegt ==> auf Grund eines Ereignis Log Eintrages (Fehler beim Registrieren der Hostressourceneinträge (A oder AAAA) für den Netzwerkadapter)

- Rechner wurde neu aufgesetzt

- Die GPO hat auch einen Richtlinie die "Auf das Netzwerk warten"

 

Nachfolgend sind auch noch Screenshots von weiteren Event Einträgen die zur Zeit der Anmeldung generiert werden.

 

Habt Ihr solche Probleme schon gehabt? Die meisten Themen / Lösungsvorschläge aus dem Netz waren hier nicht hilfreich.

 

Beste Grüße

itsa

 

Angehängte Dateien



#2 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.060 Beiträge

 

Geschrieben 26. Oktober 2016 - 06:59

Moin,

 

Die Meldungen im Eventlog deuten auf ein Problem mit der Namensauflösung hin.

 

Zeigt der DNS-Eintrag am Client auf den DNS des Domänencontrolles? Hat sich der Client im DNS eingetragen?


Bearbeitet von lefg, 26. Oktober 2016 - 07:02.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#3 Sunny61

Sunny61

    Expert Member

  • 21.578 Beiträge

 

Geschrieben 26. Oktober 2016 - 07:42

Es ist nicht nötig Screenshots von Ereignisprotokollen zu posten. Die EventID und die Source einfach per Copy and Paste rausholen reicht aus.

Wie sieht ein ipconfig /all vom Client aus? Auf der Commandline ein ipconfig /all | clip ausführen und hier in einem Code-Tag posten.
Gruppenrichtlinien: http://www.gruppenrichtlinien.de/

#4 itsa

itsa

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 26. Oktober 2016 - 08:33

Hallo,

Danke für die Teilnahme an meinem Thema.

 

@lefg:

ja der Client registriert sich brav am DNS, das war mit dem Punkt von mir gemeint als ich schrieb, dass wir den Eintrag am DNS entfernt haben und er sich wieder ordnungsgemäß nach einem Neustart registriert hat.

 

@Sunny61: habe unsere Domäne gegen contoso getauscht :)  nachfolgend ist die Konfig, die auch korrekt ist.

 

Windows-IP-Konfiguration

   Hostname  . . . . . . . . . . . . : XXXPC041
   Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : contoso.local
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
   IP-Routing aktiviert  . . . . . . : Nein
   WINS-Proxy aktiviert  . . . . . . : Nein
   DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : contoso.local

Ethernet-Adapter Ethernet:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: contoso.local
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel® 82579LM Gigabit Network Connection
   Physische Adresse . . . . . . . . : 74-D4-35-8E-27-72
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::45b3:6c0d:6214:f355%3(Bevorzugt)
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.101.41(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.0.0
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : Mittwoch, 26. Oktober 2016 06:20:15
   Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Donnerstag, 3. November 2016 06:20:16
   Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.100.50
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.100.2
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 57988149
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-1F-55-A1-55-74-D4-35-8E-27-72
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 192.168.100.1
                                       192.168.100.19
   NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

Tunneladapter isatap.herbert.local:

   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: contoso.local
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter
   Physische Adresse . . . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja



#5 Nobbyaushb

Nobbyaushb

    Board Veteran

  • 2.215 Beiträge

 

Geschrieben 26. Oktober 2016 - 08:34

Wer ist die 192.168.100.1 - der DC oder der Router?

 

;)


Mfg aus Bremen

 

Norbert (der andere :))

MVP Exchange Server


#6 itsa

itsa

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 26. Oktober 2016 - 08:49

Die 100.1 & die 100.19 sind die DC's wo auch der DNS drauf läuft.



#7 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.060 Beiträge

 

Geschrieben 26. Oktober 2016 - 08:50

Hm, der Eintrag im 3.Screenshot deutet auf ein DNS-Problem und Replikations-Problem hin.

 

Es gibt zwei DC?

 

Wurde der DNS-Eintrag von einem zum anderen DC repliziert?


Bearbeitet von lefg, 26. Oktober 2016 - 08:51.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#8 itsa

itsa

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 26. Oktober 2016 - 09:23

Ja es gibt zwei DC's. Der Eintrag wurde auch zum DC02 repliziert. Auch habe ich soeben nochmal einen Test-Eintrag angelegt, dieser war innerhalb von 5Minuten auch am DC02 vorhanden, am DC02 habe ich diesen dann wieder gelöscht und er wurde am DC01 innerhalb von 5Minuten dort entfernt.



#9 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.060 Beiträge

 

Geschrieben 26. Oktober 2016 - 09:39

Immer auf das Netzwerk warten, ob Du das mal in der lokalen Gruppenrichtlinie konfigurierts? (am Rechner mit gpedit)

 

In den Shots sind eine Menge Fehlermeldungen zu sehen, gibt es dafür eine Ursache? Die erste Fehlermeldung nach dem neustart könnte darauf hinweisen. Könnte, also Möglichkeit.

 

Du könntest den Rechner einmal aus der Domäne nehmen, im AD das Computerkonto löschen, nach einem Neustart den Rechner wieder der Domäne hinzufügen. Für wesentlich halte ich das Löschen des Computerkontos.


Bearbeitet von lefg, 26. Oktober 2016 - 09:43.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#10 itsa

itsa

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 26. Oktober 2016 - 14:52

Auf das Netzwerk warten ist gesetzt und den Rechner haben wir erst vor kurzem erst neu aufgesetzt. Sprich das Computer Objekt wurde sauber entfernt und neu angelegt. Trotzdem besteht das Problem. Einige Fehlermeldungen habe ich vorhin durch korrigieren eines defekten Anmelde Scripts entfernen können.

Welches Event mich aber am meisten stört ist, dieses: EventID 8036:

 

Fehler beim Aktualisieren und Entfernen der Hostressourceneinträge (A oder AAAA) für den Netzwerkadapter

mit den folgenden Einstellungen:

 

Adaptername: {5F75A0F6-089F-44CD-8A40-478F84EA360F}

Hostname: XXXPC02

Primäres Domänensuffix: Contoso.local

DNS-Serverliste:

192.168.100.1, 192.168.100.19

Server, an den das Update gesendet wurde: <?>

IP-Adresse:

192.168.101.252

 

Diese Ressourceneinträge konnten nicht entfernt werden, weil der DNS-Server die Updateanforderung verweigert hat. Mögliche Ursachen sind: (a) Der durch diese angegebene Einstellungen angegebene DNS-Domänenname darf von diesem Computer nicht aktualisiert werden. (B) Der autoritative DNS-Server, der die Updates für die Ressourceneinträge enthaltende Zone ausführen darf, unterstützt das Protokoll für das dynamische DNS-Update nicht.



#11 matze-it

matze-it

    Board Veteran

  • 449 Beiträge

 

Geschrieben 27. Oktober 2016 - 10:38

Ist der Rechner im Vergleich zu den anderen performanter ?



#12 itsa

itsa

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 07. November 2016 - 06:44

Hallo,

 

nein der Rechner ist genauso Leistungsstark wie alle anderen auch.

- SSD

- mindestens i7

- mindestens 16GB RAM



#13 lefg

lefg

    Expert Member

  • 20.060 Beiträge

 

Geschrieben 07. November 2016 - 07:18

Moin,

 

es gibt den Klassiker, der Rechner, Windows ist schnell fertig, bereit zum Anmelden ddes Benutzers, bevor die Netzwerkverbindung hergestellt zu den Freigaben als Ziel der Netzlaufwerke. Das wurde mit XP als Trick eingeführt, die Benutzeren im privaten Bereich zufriedenstellen mit leistungsschwachen Rechnern. Zum Kompensieren im Professionellen gibt es das GPO "......immer auf das Netzwerk warten. Erst nach dem Herstellen der Netzwerkverbindung mit dem Ziel, Erreichbarkeit des Zieles darf dann das Verbinden dzurchgeführt werden. Erst dann darf ein Skript zum Verbinden ausgefeührt werden, ein Vorher führt ins Leere.

 

Ich hatte aber schon einen anderen Fall: Nach dem Aktualisieren des Netzwerktreibers auf eine neuere Version klappte das Verbinden trotzdem nicht, das gelbe Warndreieck am netzwerkicon blieb sehr lange. Ich stellte auf den vorhergehenden Trieber zurück und es war wieder gut.

 

Wie geschieht denn das Verbinden der Netzlaufwerke, womit, zu welchem Zeitpunkt? Ist zu dem Zeitpunkt das Netzwerkinterface fertig, ist das Ziel erreichbar? Ist das prüfbar?

 

Ich gestehe, momentan fällt mir nicht mehr ein.

 

Edit: Falls das Verbinden des Netzlaufwerkes per "Loginskript" geschieht, wann wird dieses Skript ausgefeührt, geschieht das erst, wenn das Netzwerk fertig ist? Mit dem Skript könnte man das vorher prüfen.


Bearbeitet von lefg, 07. November 2016 - 07:57.

Das Messbare messen, das Nichtmessbare messbar machen. Galilei.

 

Diskutiere nicht mit ***en, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung! (Hab ich bei Tom abgeguckt)

 

Koinzidenz begründet keine Korrelation und ist kein Beweis für Kausalität. (Hab ich bei Daniel abgeguckt) https://de.wikipedia...rgo_propter_hoc

 

Absolutistischer“ Geschäftsführungs-Dogmatismus, der jedwede Empirie aus der „Werkstatt“ schlichtweg ignoriert , führt eben zumeist früher als später ….  (Hab ich von Klabautermann)


#14 daabm

daabm

    Expert Member

  • 2.014 Beiträge

 

Geschrieben 09. November 2016 - 18:31

Windows 8? Deaktiviere den Schnellstart...

Greetings/Grüße, Martin

Mal ein gutes Buch über GPOs lesen? Oder ein kleines, aber feines Blog darüber?

Und wenn mir die IT mal auf die Nerven geht - coke bottle design refreshment (-:


#15 itsa

itsa

    Newbie

  • 22 Beiträge

 

Geschrieben 10. November 2016 - 11:05

Hallo ja es betrifft Windows 8 & 10, der Schnellstart ist per GPO deaktiviert. Trotzdem Danke für die Teilnahme. :)





Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Windows 8.1, Windows Server 2012 R2