Jump to content
Sign in to follow this  
pete.db

von der Arbeit auf den Heim-PC

Recommended Posts

Mal eine Frage an die Experten:

Ich möchte von meinem PC auf der Arbeit hin und wieder mal auf meinen Heim-PC zugreifen.

Wie kann ich dies am besten realisieren ?

Bisher wurde mir VNC und pcAnywhere empfohlen,...aber...

- VNC soll sehr unsicher sein

- pcAnywhere ist mir eigentlich n bisschen zu komplex (sprich braucht zu viel Speicherplatz)

 

Kennt ihr Tools oder irgendwelche anderen Möglichkeiten ?

 

Zur Situation:

Arbeit: Win2k über Proxy (Einstellungen am Proxy kann ich ändern)

Home: Win2k über SMC-DSL-Router.

 

Danke schon mal im voraus...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi pete.db!

Habe darüber mal in diesem Jahr in der c't was gelesen:

Rechner zu Hause mit einem Client für dyn. DNS im Internet versehen und so weiter...

Hab's aber nicht mehr genau im Kopf, schau besser mal bei htpp://www.heise.de/ct/ nach, und such mal in der Artikeldatenbank nach dynamischem DNS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe bei heise.de diesen Eintrag gefunden:

 

1. David Adamczewski (daa)

Server ohne statische IP-Adresse

Praxis, Hotline, Dynamische IP, Subdomain, Nameserver, Dynip, Myip, dyndns

c't 26/01, Seite 221

 

@marka:

Meintest du diesen?

Werde nachher zuhause mal schauen, ob ich die ct da hab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jo, kommt in etwa hin.

Genaueres weiß ich im Mom. nicht, der Artikel, den ich meine, ist schon was älter. Ich schau' abba nochma' auf meinen Archiv-CD's...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit dameware müssts auch funzen ist ein total simples vereinfachtes PCANYWHERE!

 

Ich persönlich bevorzuge natürlich PC ANYWHERE! Das ist einfach das beste auf dem Markt erhältliche tool!

 

MFg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ic h weiß grad nicht ob das bei 2000 Prof (nicht server) möglich ist, aber ich benutze die Terminal-Services! (Bei XP Remotedesktop)

 

Funktioniert super und es ist von der übertrageung des Desktops usw. weit schneller als VNC und PcAnywhere...

 

Habe da übrigens auch ein Problem:

 

Wie kann ich es realisieren, dass ich per Remotedesktop mich nach hause verbinden kann, wenn ich hinter einem Proxy sitze und die einstellungen dieses nicht verändern kann!??

 

Ich hab das mal mit dem Tool HttPort probiert! soll angeblich damit gehen, aber ich kriegs nicht hin! Brauche ich noch einen weiteren Port als 3389???

Share this post


Link to post
Share on other sites

nein, mit win2kpro gehen die terminalservices nicht. außerdem würdest du in probleme mit deinen win2k lizenzen kommen, denn es gibt imho extra terminal client lizenzen...wenn ich mich da jetzt nicht irre....

 

pcAnywhere ist dafür die referenzlösung die ohne probleme funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi @all!

 

Sagt' ma', bin ich im falschen Film?

 

Ich sehe folgendes Problem:

Wenn man von extern (Internet) auf seinen Heim-PC zugreifen möchte, kann man ihn auf zwei Arten ansprechen:

1 über die IP-Adresse --> meist dynamisch durch ISP vergeben, also eher ungeeignet.

2 über FQDN --> problematisch, wenn sich die IP-Adresse ändert.

 

Letzteres kann man umgehen, indem man sich eine DNS-Domain bei z.B. DENIC reserviert, und anschließend seinen privaten Rechenknecht über dynamische DNS-Server im Internet immer mit der aktuellen IP-Adresse ansprechen kann.

Mit welchem Programm man dann auf den Heim-PC zugreift, hängt doch letztendlich davon ab, was man durch den Zugriff erreichen will:

Für einfachen Datenaustausch reicht ein FTP-Server, für Administration muss es dann schon PC-Anywhere oder ähnliches.

Sieht das jemand genauso?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ marka:

 

Genau darum ging es mir.

danke danke.

Hab mich jetzt bei dynDNS registriert,

aber hab momentan n bisserl wenig Zeit mich insgesamt drum zu kümmern.

Ich glaub als remote-programm werd ich wohl doch pcAnywhere benutzen. Bekommt einfach die besten Kritiken.

 

Aber vielen Dank an alle.

Ist ein sehr schönes Forum und hat mir echt geholfen.

 

mcseboard rules !!! ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Original geschrieben von Christoph82

Mit dameware müssts auch funzen ist ein total simples vereinfachtes PCANYWHERE!

 

Ich persönlich bevorzuge natürlich PC ANYWHERE! Das ist einfach das beste auf dem Markt erhältliche tool!

 

MFg

 

Was heisst hier vereinfachtes PC-Anywhere, wenn man sich den kompletten Umfang der Dame-Ware Utlities mal genauer betrachtet, kann am PC-Any in die Tonne klopfen, oder kannst du damit auch registry bearbeiten, deinste starten, usw. ohne das ich einen Client installiert habe (geht ja auch per ferninst) ? ! ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja haste schon recht !

 

Entschuldigung, aber wenn er nicht alles probiert kommt er nie drauf welche software er will!

 

Und wenn ich ihm sage DameWare sei viel schwerer wie PcAny dann hätte er es nie probiert und würde es somit auch nicht kennen lernen;

 

Ok, verstanden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...