Jump to content

Exchange Alias ändern


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

wir setzen einen Exchange 2016 Server ein und ich möchte unsere E-Mail Adressrichtlinie überarbeiten.

Standardmäßig verwenden bei uns alle User als Mail Adresse den Nachnamen.

Die Richtlinie dafür ist schnell geschrieben.

 

Nun habe ich aber folgende Frage/Problem.

Einige AD User verwenden aber noch ein altes Anmeldenamenschema und verwenden nicht den Nachnamen als Anmeldenamen.

Dieser veraltete Anmeldename steht deshalb auch noch im Exchange Alias drin.

Kann ich den Exchange Alias einfach in den Nachname ändern, ob macht das Probleme?

Der UserPrincipalName oder der SamAccountname ändern sich dadurch ja nicht, richtig? Das dürfte ja der mailNickname in den Attributen sein.

 

Dann könnte ich die Adressrichtlinie auf Alias stellen und die Standard Mail Adresse würde sich dann am Alias orientieren und dieser orientiert sich ja beim erstellen einer neuen Mailbox auch immer am UserPrincipalName.

Vielen Dank.

Grüße

 

 

Edited by phatair
Link to post
vor 2 Stunden schrieb phatair:

Kann ich den Exchange Alias einfach in den Nachname ändern, ob macht das Probleme?

Ja, vielleicht (eher nein). ;)

vor 2 Stunden schrieb phatair:

Dann könnte ich die Adressrichtlinie auf Alias stellen und die Standard Mail Adresse würde sich dann am Alias orientieren und dieser orientiert sich ja beim erstellen einer neuen Mailbox auch immer am UserPrincipalName.

Hmm und? Der Nachname ist doch als Variable genauso gut. 

Link to post
vor 2 Stunden schrieb NorbertFe:

Ja, vielleicht (eher nein). ;)

vor 4 Stunden schrieb phatair:

Ok, dann lasse ich das mal lieber mit der Änderung :)

vor 2 Stunden schrieb NorbertFe:

Hmm und? Der Nachname ist doch als Variable genauso gut. 

 

Grundsätzlich auch kein Problem, das haben wir sogar im Moment so am laufen. Aber ich habe dann das Problem, wenn es die Mail Adresse schon mit dem Nachnamen gibt.

Dann müsste er automatisch unsere 2. Lösung nehmen - erster Buchstabe vom Vornamen "." Nachname. Das habe ich über die Mail Adressrichtlinien noch nicht hinbekommen. 

Mit dem Alias hätte ich halt schon immer gleich die korrekte Standard Mail Adresse erhalten.

 

Die Mail Adressrichtlinie müsste also erkennen - Nachname@firma.de gibt es schon , dann nehme ich m.nachname@firma.de

Mit meiner jetzigen Lösung werden immer automatisch beide Adressen angelegt, dass ist natürlich nicht gewünscht :)

Falls jemand eine Idee/Lösung hat, wäre ich dankbar.

Link to post

Die Lösung hatte ich auch schon.

In einer Mail Adressrichtlinie

%s@firma.de

%1g.%s@firma.de

 

Dann werden aber für jeden neuen User 2 SMTP Einträge gemacht. Eben nachname@firma.de und m.nachname@firma.de

Das möchte ich aber nicht.

m.nachname@firma.de soll nur erstellt werden, wenn es nachname@firma.de schon gibt.

Daran bin ich dann gescheitert.

Link to post
vor 3 Stunden schrieb phatair:

Die Mail Adressrichtlinie müsste also erkennen - Nachname@firma.de gibt es schon , dann nehme ich m.nachname@firma.de

Das geht mit keiner Richtlinie. Die würde durchnummerieren. Wenn das nicht gewünscht ist, musst du ohne Richtlinie arbeiten (vorher manuell abprüfen) oder nachträglich bei diesem Nutzer tätig werden. Hat alles Vor- und Nachteile.

vor 3 Stunden schrieb phatair:

Daran bin ich dann gescheitert.

Daran wird jeder scheitern, weil das nicht geht (jedenfalls nicht mit adressrichtlinien)

vor 4 Stunden schrieb phatair:

Ok, dann lasse ich das mal lieber mit der Änderung :)

Schattenparker 

  • Haha 1
Link to post

Mit einem PS-Script geht das schon. Prüfen ob es die Mailadresse schon gibt, falls ja, ersten Buchstaben vom Vornamen davor und einen Punkt dazwischen setzen. Jetzt wieder prüfen ob es die Adresse schon gibt. Falls ja, die nächste gewünschte Aktion ausführen. Und so weiter und so weiter. Du musst doch dann noch weiter prüfen, UPN, SamAccountName und Name. Oder machst Du das dann manuell?

  • Thanks 1
Link to post

Vielen Dank für eure Antworten.

Der Hintergrund, warum wir nicht einfach immer beide Mail Adressen erstellen wollen, ist das unser Mail Gateway die AD Objekte einließt und dort die Attribute "mail und proxyAddresses" ausliest. Nur diese Adressen werden dann auch angenommen.

Damit keine Mails von "ungenutzten" Mail Adressen angenommen werden, wollte ich das eben keine unnötigen Einträge in den proxyAddresses erstellt werden. Wird beim erstellen eines Accounts jeweils nachname@firma.de und m.nachname@firma.de erstellt, hätte ich 2 Adressen an die Mails gehen können und das Mail Gateway auch durchlässt. 

Ich kann aber das Attribute "proxyAddresses" nicht so einfach rausnehmen, da ich mir nicht sicher bin ob die von Exchange Hybrid angelegten Einträge dort vorhanden sein müssen bzw. es vielleicht Einträge gibt die wir durchlassen müssen.

 

UPN, SamAccountName und Name wird ja schon vorher korrekt beim erstellen des AD Objekts gesetzt. Danach wird im Exchange über das bestehende AD Objekt das Mail Postfach erstellt.

 

Lange Rede kurzer Sinn - ich passe die Einträge jetzt einfach manuell an. Ein Script oder ähnliches würde bei unserer Useranzahl keinen Sinn machen bzw. alles nur verkomplizieren.

Praktisch wäre es gewesen, wenn der Exchange an Hand der Adressrichtlinie erkennt - oh die Adresse mit nachname@firma.de gibt es schon, also wende ich meine 2. Regel mit m.nachname@firma.de an. Aber halb so wild, wollte nur wissen ob das über die GUI geht oder ich einfach nur zu blöde bin :)

 

Aber was mir beim tippen gerade auffällt. Wenn ich eine neue Adressrichtlinie erstelle, gilt die dann automatisch auch für bestehende Einträge oder nur für neu erstellte Mailboxen? 

Wenn es nur für neue Mailboxen gilt, wäre es ja ok.

Link to post
vor 5 Minuten schrieb phatair:

Mail Gateway die AD Objekte einließt und dort die Attribute "mail und proxyAddresses" ausliest.

Wenn es die sowieso einliest, ist es doch egal :p Und das Attribut Mail hat hinsichtlich Exchange keine BEdeutung. Das wird nur aus Bequemlichkeit mitbefüllt. Aus Exchangesicht ist nur ProxyAddresses relevant. Und ja ich verstehe, warum man so wenig wie möglich unnötige Mailadressen haben will. :)

 

vor 7 Minuten schrieb phatair:

Praktisch wäre es gewesen,

Ja man wird ja wohl noch träumen dürfen :p

vor 7 Minuten schrieb phatair:

Aber was mir beim tippen gerade auffällt. Wenn ich eine neue Adressrichtlinie erstelle, gilt die dann automatisch auch für bestehende Einträge oder nur für neu erstellte Mailboxen? 

Das mit den Adressrichtlinien ist noch nicht so ganz klar, oder? ;)

 

Als erstes: Es gilt für ein Objekt (Mailbox, Verteiler, Kontakt usw.) immer nur eine Richtlinie. Niemals mehr.

zweitens: Adressrichtlinien werden von oben nach unten abgearbeitet (Prio) und bei First Match abgebrochen. Also auf die richtige Reihenfolge, Scope und Filterung achten.

drittens: Ein Objekt wertet bei Erstellung oder Updates (innerhalb des Exchange) oder per update-recipient die oben angesprochenen Richtlinien aus und wendet die auf sich zutreffende an (first match)

viertens: Wenn man das nicht will, Haken bei "Adressrichtlinie" entfernen oder passende Richtlinie bauen.

 

HTH

Norbert

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...