Jump to content

HPE DL380 Enterprise SSD Mixed Use


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

hat jemand Erfahrungen mit den verschiedenen HPE DL380 Enterprise SSD Mixed Use Versionen die HP anbietet. Aktuell bieten sie da ja Samsung SS540, WD M1645a und Kioxia PM5 an. 

 

Erfahrungswerte hinsichtlich Zuverlässigkeit und Performance würden mich interessieren. Preislich nehmen sich bei HP alle 3 Varianten nicht allzu viel.

 

Gruß

Chris

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb zahni:

Was möchtest Du wissen? Wenn Du Support hast, schickt Dir HPE eine Neue. Die SSDs sind getestet und haben u.U. eine für HPE-Controller eine optimierte Firmware. Leistungstechnisch werden die sich nichts nehmen.

Das mit dem Support ist mir schon klar - aber wenn es Erfahrungswerte gäbe nimmt man doch wohl dennoch die als am zuverlässigsten bekannte Variante. Ich finde es auch erstaunlich, dass HPE überhaupt alle 3 Hersteller anbietet.

Link to comment
vor 7 Minuten schrieb Nobbyaushb:

OT/ ich würde in einem Volumen oder RAID-Verbund niemals Platten verschiedener Hersteller mischen

 

Mehrere Hersteller OK aber entweder Single-Disk (gibt es bei gar nicht) oder siehe oben

 

/OT

Wie viele 8-Port Bays hat der 380? 1 2 3?

Versteht sich von selbst. Wird ein Raid 10 mit 4 SSD's und da alle neu beschafft werden natürlich identische SSD's

Gerade eben schrieb Chris_30:

Versteht sich von selbst. Wird ein Raid 10 mit 4 SSD's und da alle neu beschafft werden natürlich identische SSD's

Standardmässig 1 - aufrüstbar auf 3. Gibt sogar vorkonfigurierte Modell mit 3x8.

Link to comment
vor 54 Minuten schrieb Nobbyaushb:

OK - egal was du kaufst, prüfe den Stand der Firmware der SSD´s, bevor du Daten da drauf hast, sonst direkt updaten.

Geht meines Wissens nur, wenn du ein Carepack für den Server (oder einen identischen...) hast

 

:-)

Geht meines Wissens nach auch in der standardmässigen 3 Jahres Garantie. Danach nicht mehr - was ich für eine Frechheit halte. Aber wenn man regelmässig Server kauft hat man immer mindestens einen in der Garantie und kommt so trotzdem ran, ist nämlich nicht Modellbezogen.

Link to comment

das ist etwas, was mir bei den HPE Systemen NICHT gefällt. Weder bei Lenovo, noch bei Dell hast Du so eine Einschränkung. Firmware und Bios gibt es auch nach Ablauf der Wartung kostenfrei!

 

@Nobbyaushb: Ich würde gerade mischen - wenn es denn geht und verschiedene Hersteller gibt. ich bin einmal reingefallen (bei HP mit einem Platten Serienfehler) - ganz tool wenn alle HDDs aus der gleichen Charge stammen und relativ zeitnah wegsemmeln. Wenn die HDDs vom Serverhersteller freigegeben sind, dann mach ich mir keine Gedanken, ob das jetzt 2 Seagate, 3 WD und 4 HGST sind ... die haben eine entsprechende Firmware, damit die mit den Raidcontrollern spielen ...

Wir haben u.a. ein Silenbrick System - die haben pro Brick drei unterschiedliche Hersteller/Chargen .. also pro Brick 3x4 HDDs eben um Serienfehler zu vermeiden.

Edited by Squire
Link to comment
vor 44 Minuten schrieb Squire:

Ich würde gerade mischen - wenn es denn geht und verschiedene Hersteller gibt. ich bin einmal reingefallen (bei HP mit einem Platten Serienfehler) - ganz tool wenn alle HDDs aus der gleichen Charge stammen und relativ zeitnah wegsemmeln. Wenn die HDDs vom Serverhersteller freigegeben sind, dann mach ich mir keine Gedanken, ob das jetzt 2 Seagate, 3 WD und 4 HGST sind ... die haben eine entsprechende Firmware, damit die mit den Raidcontrollern spielen ...

Wir haben u.a. ein Silenbrick System - die haben pro Brick drei unterschiedliche Hersteller/Chargen .. also pro Brick 3x4 HDDs eben um Serienfehler zu vermeiden.

Naja, HPE hat es ja mit ihrer angepassten Firmware geschafft dass jetzt in den letzten 12 Monaten schon 2x die SSD's ausfielen und komplett unbrauchbar wurden. Einmal nach 32768 Stunden und einmal nach 40.000 Stunden. Wer das nicht mitbekommen hat hatte Pech. HPE findet es nicht mal für nötig ein Tool zu bauen um die Dinger wiederzubeleben. Und da man bei einer Neuanschaffung ja alles SSD's gleichzeitig in Betrieb nimmt ...

Link to comment
vor 13 Stunden schrieb zahni:

Wenn HPE die unter der gleichen Modellbezeichnung anbietet, laufen die auch zusammen.  Das testen die und Du kannst Dich mit anderen Themen beschäftigen.

Eben nicht … das sind die 800GB MU Enterprise SSD's die für den DL380 freigegeben sind:

 

HPE 800GB SAS 12G Mixed Use SFF SC SS540 SSD P21131-B21
HPE 800GB SAS 12G Mixed Use SFF SC PM1645a SSD P19913-B21
HPE 800GB SAS 12G Mixed Use SFF (2.5in) SC 3yr Wty Digitally Signed Firmware SSD P09090-B21
HPE 800GB SAS 12G Mixed Use SFF SC PM5 SSD P04527-B21

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...