Jump to content

Verteilung von GPOs auf Clients


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

bei uns in der AD gibt es folgendes Szenario:

 

Clients sind in der OU domain\clients\user clients

User sind in der OU domain\user\user accounts

 

Wenn ich eine GPO erstelle und diese nur mit "domain\clients\user clients" wird diese nicht vollzogen.

 

Was ist da die beste Möglichkeit? Ich möchte ungern alles mit WMI-Filtern vollmachen, der Übersicht halber.

 

Und greifen dann sowohl Benutzer- als auch Computereinstellungen?

 

Viele Grüße

prax

Link to post

Moin,

 

willkommen an Board!

 

Gruppenrichtlinien haben zwei Bereiche, die jeweils nur für ihre Objektklassen gelten. Einstellungen unter "Computereinstellungen" wirken nur auf Computer-Accounts. Solche unter "Benutzer-Einstellungen" wirken nur auf User-Accounts. Daher nehme ich mal an, dass dein GPO Benutzereinstellungen enthält, die dann nicht auf Computer-Accounts wirken.

 

Ein GPO mit Benutzereinstellungen musst du also an eine OU mit User-Accounts binden. Eines mit Computereinstellungen muss an eine OU mit Computeraccounts gebunden werden. Wichtig: Nur User oder Computer, Gruppen zählen nicht.

 

(Es gibt da noch eine Besonderheit mit dem "Loopback-Modus", aber deiner Beschreibung nach vermute ich nicht, dass du den brauchst.)

 

Ich hätte jetzt gern auf gruppenrichtlinien.de verlinkt, aber da scheint es keinen brauchbaren Grundlagen-Artikel zu geben.

 

Gruß, Nils

 

Edited by NilsK
Link to post

Hallo und vielen Dank für die Antworten.

 

Jetzt habe ich trotzdem noch eine Frage, die mir nach den Artikeln noch nicht klar wird: Ich habe eine OU mit den Clients und dort ist eine GPO verknüpft, die z.B. Software installiert (über Softwareverteilung -> Computerkonfiguration).

 

Wieso greift diese GPO nicht?

 

Gruß

Link to post

Hi,

 

ich tippe auf den "Advanced Hibernate" und das deine PCs somit nicht wirklich durchbooten und/oder https://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/ssd-zu-schnell-synchroner-startvorgang-nicht-moeglich/

Generell würde ich dir aber von einer Software Installation per GPO abraten und direkt in Richtung WSUS und WPP oder einer "richtigen" Softwareverteilung schauen.

 

Gruß

Jan

 

P.S. / OT: Die GPO / das GPO :D

Link to post

@testperson die/das GPO haben wir beerdigt, wir bleiben bei "die". Auch wenn "das" Objekt grammatikalisch richtig wäre, hat sich im Sprachgebrauch das "objekt" hinten verselbständigt und wir denken nur noch "die Gruppenrichtlinie" bzw. dann kurz "die GPO". Schade, aber ist halt so.

 

@praxmo "Nicht angewendet" - erste Diagnose ist immer gpresult mit entsprechenden Parametern. Ich empfehle gerne "gpresult /h report.html" in einer Admin-Commandline. Der HTML-Report ist im Browser leichter zu analysieren als die Textausgaben der übrigen Varianten.

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...