Jump to content
kosta88

Clients Management

Recommended Posts

Abgesehen von dem, was hier schon viel diskutiert wurde (und wovon ich zugegeben wenig Ahnung habe): Ich halte ein Umfeld von 40 Rechnern/Usern ohne User-/Rechteverwaltung für grob fahrlässig, da gehört dringend ein Verzeichnisdienst dahinter. Ob der dann AD heißt oder Azure AD oder wie auch immer, egal - wie Nils schon sagte.

Ich würde auch erst mal nicht konkrete Tools betrachten, sondern die organisatorische Gesamtlage...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb mwiederkehr:

Um die Rechner nachts zu starten, weil "lasst euren Rechner heute Abend laufen" nicht sehr zuverlässig funktioniert. ;-)

Ja, aber PXE Boot startet den Rechner nicht selber, oder? Notwendig ist es den Rechner entweder per UEFI Bios zu starten, oder eventuell WOL. PXE Boot lädt nur die Images vom Server zB. Daher verstehe ich noch immer nicht was du meinst... warum würde ich immer wieder neue Images laden?

vor 10 Stunden schrieb daabm:

Abgesehen von dem, was hier schon viel diskutiert wurde (und wovon ich zugegeben wenig Ahnung habe): Ich halte ein Umfeld von 40 Rechnern/Usern ohne User-/Rechteverwaltung für grob fahrlässig, da gehört dringend ein Verzeichnisdienst dahinter. Ob der dann AD heißt oder Azure AD oder wie auch immer, egal - wie Nils schon sagte.

Ich würde auch erst mal nicht konkrete Tools betrachten, sondern die organisatorische Gesamtlage...

Das ist der ganze andere Aspekt den wir wohl betrachten, unabhängig davon was hier wegen Tools gefragt wird. Meine Fragen gingen ja in Richtung Management, aber intern besprechen wir alles was wir dort machen müssen und machen sowieso ein Konzept dazu. Derzeit ist dort alles möglichst einfach gehalten, und so gut wie keine Sicherheit (automatische Windows logons, gespeicherte Kennwörter in der Citrix-Anmeldemaske, keine Doku, kein Management, keine Zentralisierung, Admin-KW bekannt...). Technisch ist es keine Hexerei umzusetzen, aber den Kunden dorthin zu bringen, ist eine andere Sache.

Und eben was mir fehlt ist die Sache wie man es technisch managt. Mit dem Thema MSP habe ich wirklich nicht viel zu tun. Und erst gestern über Sachen wie RMM gelesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb kosta88:

Ja, aber PXE Boot startet den Rechner nicht selber, oder?

Ja, natürlich! Bitte entschuldige meine falsche Wortwahl. Hatte kürzlich etwas viel mit Deployment zu tun, und dort verwendet man WOL, um dann anschliessend per PXE starten zu können. Du benötigst natürlich kein PXE, sondern nur WOL und auch nur, wenn Du die Rechner nachts aufwecken willst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine temporäre Frickellösung könnt ihr sicherlich mit PDQ Deplopy&Inventory bauen. Mit Inventory scannst du die Rechner ab, schaust was der Build Stand ist und per PDQ Deplopy aktualisierst du eben alles was ihr könnt.   bzw. rollst Registry Einträge aus bezüglich Windows Updates ( falls die auf den Kisten deaktiviert worden sind ) und was man sonst noch so gebrauchen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb kosta88:

Habe von Intune lediglich gehört, kenne ich aber nicht. Zu bedenken ist dass der Kunde lokal so gut wie nichts installiert hat. Die Clients müssen nur up-to-date bleiben, und unsere Zugangssoftware muss installiert (und up-to-date) sein. Das wäre schön wenn man deployen könnte und sicherstellen dass es überall aktuell ist (so mache ich es bei uns in der Domäne).

 

Ich werde mich auf jeden Fall in das Thema einlesen -> Danke!

Genau für solche Anwendungsfälle ist intune eigentlich die ideale Lösung. Es braucht außer einer vernünftigen Internetleitung eigentlich nix weiter um die Devices verwalten zu können.  Software kann per Intune paketiert und bereit gestellt werden (z.B. Citrix-Receiver) und auch für die Windows-Updates lassen sich entsprechende Richtlinien managen.

Per Autopilot ist es sogar möglich die PC direkt beim Kunden zu deployen. PC geht direkt vom Hersteller zum Kunden. Kunde schließt den PC ans Netzwerk an und startet den Rechner -> Voila per Autplilot wird der Rechner komplett deployed. 

OK, ein WOL oder PXE gibt es bei Intune nicht. Es muss immer bereits ein OS auf dem Device installiert sein. 

 

Aber warum setzt dieser Kunde überhaupt Fat-Clients ein!? Da wären doch Thin-Clients fast die bessere Lösung.

Edited by monstermania

Share this post


Link to post
Share on other sites

Siehe oben:

Unser RZ sagt normaler Win10 Client, sonst nicht supportet. Funktioniert zwar, aber der Kunde kann sich selber troubleshooten... manche würden es eh machen, denke ich, aber dieser Kunde sicher nicht.

 

Bevor ich mich in eine Lösung stürze, kann man irgendwie wissen was die Dinger kosten? Es steht nämlich nirgends... und Intune weiß ich auch nicht.

Edited by kosta88

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal eine Frage zum ABC-Update:

Gibt es bekannte Gründe warum mir ABC-Update nur Domain-Root anzeigt, und nichts weiter? Natürlich wird das Programm auf einem Domain-Member(Server) ausgeführt, mit dem Benutzer der auch Domain-Admin Rechte hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb kosta88:

Gibt es bekannte Gründe warum mir ABC-Update nur Domain-Root anzeigt, und nichts weiter?

Bei mir zeigt es mit einem Domänenbenutzer, der lediglich lokale Adminrechte hat, die gesamte Domain an. Ist evtl. die Admin-Filterung ein Problem? Versuch es doch mal ohne Domain-Admin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb mwiederkehr:

Bei mir zeigt es mit einem Domänenbenutzer, der lediglich lokale Adminrechte hat, die gesamte Domain an. Ist evtl. die Admin-Filterung ein Problem? Versuch es doch mal ohne Domain-Admin.

Getan. Mein lokaler Benutzer hat nur die lokalen Admin-Rechte. Und mein Admin-Rechner ist mit einem Benutzer angemeldet, der die Domain-Rechte hat. Weder da noch dort.

vor 1 Stunde schrieb PyroTFD:

schon mal LanSweeper angesehen?
https://www.lansweeper.com/

ist für eine kleine Bude kostenlos und du kannst damit eigentlich sehr viel Abdecken

Eigentlich setze ich bei uns Lansweeper ein. War mir aber nicht bewusst dass man Lansweeper auf diese Weise "missbrauchen" kann. LSAgent liefert normalerweise nur die Infos, kann aber kein WU steuern... oder...?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb kosta88:

warum mir ABC-Update nur Domain-Root anzeigt, und nichts weiter?

 

Was sollte es denn weiter anzeigen, was wird erwartet?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...