Jump to content

Weltalltrauma

Members
  • Gesamte Inhalte

    134
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

15 Beliebt

Über Weltalltrauma

  • Rang
    Junior Member
  1. Roaming Profil: Startmenü Programme fehlen

    @daabm: Ja das versuche der GF schon seit einiger Zeit verständlich zu machen. Ich habe die Ordnerumleitung ins Spiel gebracht, da war mein Chef aber auch nicht wirklich begeistert, allerdings ist die Diskussion jetzt ein Jahr her. Im Prinzip möchte die GF nur eine Art Backup, falls der Rechner die Festplatte einen Schuss hat und die Daten weg sind. Wobei die Anweisung auch lautet "alle wichtige Daten müssen auf dem Fileserver gespeichert werden". Wir hatten schon den Fall, das ein altes Profil geladen wurde und das aktuelle Profil überschrieben worden ist. Das größte Problem war der Verlust der Lesezeichen und Passwörter im Firefox. Was würdest du in meinem Fall als Lösung bevorzugen?
  2. Roaming Profil: Startmenü Programme fehlen

    Danke, probiere ich aus. Vielleicht war es schon die Lösung. Ich sag dann Bescheid, ob es geklappt hat oder nicht.
  3. Roaming Profil: Startmenü Programme fehlen

    Hallo Zusammen, wir haben seit geraumer Zeit ein kleines Problem mit Windows 10 ( ab 1803,zumindest ab da ist es uns aufgefallen ) und unseren Roaming Profilen. Wenn sich die User an anderen Rechner anmelden, wird ihr Profil geladen. Es kann jedoch passieren, dass im Start Menü die installierten Programme nicht aufgelistet wird. z.B. kein Firefox, kein Word, oder Outlook, obwohl die Programme installiert sind. Auch die Windows 10 Standard Apps im Start werden nicht korrekt dargestellt. Die Daten auf dem Desktop sowie Dokumente werden, soweit ich das überprüfen kann, korrekt übertragen. Melde ich mich mit einem anderen Benutzer an, ohne Roaming Profil, so erscheint das Startmenü und die Programme tauchen auch wieder auf. Lösche ich das Roaming Profil und deaktiviere es in der AD und melde mich neu an, so tauchen die Programme auch korrekt wieder auf. Hattet schon wer ähnliche Probleme, bzw. hat eine Idee oder sogar eine Lösung? Persönlich, bin ich kein Freund der Roaming Profile, vorallem da unsere User zu 95% an ihrem Rechner arbeiten und nicht großartig die Computer wechseln. Allerdings besteht die GF noch auf die Roaming Profile, aber eher zum Zweck der Datensicherung.
  4. Jetzt patchen? Ja/nein

    Erst kriegt eine kleine Testgruppe die aktuellen Updates und ich mache den Schreitest. Wenn keiner schreit ist es OK. Bei den Server verhält es sich anders, da schaue ich ins Sysadmin Reddit, zu jedem Patchday gibt es einen ellenlangen Thread welchen ich überfliege. Sollte ein Update krachen, so landet das mit Sicherheit ganz oben in der Threadansicht. Hat uns vermutlich schon 1-2 unter die Arme gegriffen.
  5. WSUS und Notebooks außerhalb der lokalen Infrastruktur

    Ich halte es relativ simpel. Die Rechner welche zu 90% außerhalb des Firmennetzwerk unterwegs sind, werden von Microsoft Update Server versorgt und nicht von unserem WSUS. Uns ist es lieber die Geräte sind aktuell von den Patches, als das mal ein Update nach hinten los geht ( was bei uns noch nicht passiert ist ). Selbst bei den großen Major Updates bei Windows 10 gab es bisher kein Probleme, Zumindest gab es kein Ticket dazu. Zusätzlich machen wir mit den Kollegen feste Termine um über das System darüber zu schauen.
  6. Passwordverwaltung für Benutzer?

    Hallo, immer mehr Benutzer benötigen Passwörter für dies und das. Besonders in den Internet Browser werden die Passwörter ganz gerne aus Bequemlichkeit gespeichert, jeder der Zugriff auf den angemeldeten User kann die Passwörter auslesen, wenn sie z.b. im Firefox mit einem Master Passwort gesichert werden. Zum Glück sehe ich kaum noch irgendwelche Passwörter auf Zettel an den Bildschirm geheftet. Wir überlegen, ob wir firmenweit ein Password Safe wie 1Password oder LastPass einsetzen, was relativ teuer in Sachen Lizenzkosten ist. Wie verwaltet ihr das Thema Passwortverwaltung, ist jeder Benutzer selbst dafür verantwortlich, oder gibt die IT bzw. die GF eine Software vor, um sicherer zu gehen?
  7. Mit drahloser Anzeige verbinden funktioniert nicht

    Bei uns ist es ähnlich, mal funktioniert es, mal eben nicht. Manchmal friert der komplette Rechner ein und muss dann zum Neustart gezwungen werden. Dachte erst es liegt am installierten Treiber vom WIFI Adapter, allerdings ist es bei meinem baugleichen Notebook dann auch mal passiert, obwohl es kein Treiberupdate gab und es sonst wunderbar funktioniert hat. Allerdings immer noch günstiger als die Quickshare Produkte.
  8. Outlook 2019 Home & Business - Access Runtime

    Also bei uns fließt die zusätzliche Arbeitszeit auf die Kostenstelle "Eh Da" , oder "Der Azubi"
  9. Outlook 2019 Home & Business - Access Runtime

    Wenn du nicht drum rum kommst überlege dir ein Konzept für die Account Verwaltung. Bei uns sind Lizenzen draufgegangen, weil das Kennwort des Accounts überschrieben wurde und unser Password Safe keine History hatte und wir keinen Weg mehr gefunden an den Account ranzukommen. Wenn du Lizenz auf einen anderen Rechner verschiebst, kann es sein, dass du dich dann mit einer Telefonnummer verifizieren musst. Das solltest du dann auch für zukünftige Aktionen als Info hinterlegen. Für mich als Mitarbeiter wird am falschen Ende gespart.
  10. Outlook 2019 Home & Business - Access Runtime

    Wenn ihr die Möglichkeit und Budget habt, nimmt besser die Standard als die Home&Business. Ihr spart zwar ein paar viele Euros, habt dann aber definitiv einen hohen organisatorischen und zeitlichen Aufwand. Jede Home&Business Lizenz benötigt einen eigenen E-Mail Account auf den die Lizenz gemeldet ist. Du kannst zwar auch mehrere Lizenzen auf einen Account legen, wirst dann aber das Problem haben, dass du die Lizenz innerhalb des Accounts nicht mehr unterscheiden kannst. Wir haben ca. 100 Home Business Office Lizenzen im Einsatz und ich bin von der ganzen Organisation einfach nur genervt und versuche Budget für die Standard zu bekommen. Leider ist der Preis Unterschied einfach zu groß, so das bisher lieber ein paar Euro gespart werden.
  11. AD Fehler wenn 2. Server down

    Kleiner Tipp am Rande. Du kannst dir mal die Seite Cybrary anschauen, die bieten kostenlose Videokurse zu verschiedensten IT Themen, unteranderem vieles über Windows Server, Active Diretory etc. Youtube kann nützlich sein, aber gerade am Anfang ist es eher schwierig sinnvolle Tutorials von den sinnlosen zu unterscheiden. Wahlweise wenn du ein bisschen Kohle investieren möchtest, dann eben Video2Brain.
  12. GELÖST Kein Zugriff vom Handy auf das Postfach

    Es war tatsächlich die Vererbung welche ich in Sicherheit/Erweitert eingestellt habe bzw. mein Kollege. Man lernt nie aus. Danke euch
  13. GELÖST Kein Zugriff vom Handy auf das Postfach

    Stimmt völlig vergessen, das wichtigste zu sagen um welche Version es sich beim Exchange handelt Um welche Version geht es denn? Exchang 2010 Landen die Geräte vielleicht in der Quarantäne? Im ECP waren keine Geräte in der Quarantäne Funktioniert owa für das Postfach? Ja OWA funktioniert. Auch im OWA User Account waren keine Endgeräte in der Geräteliste Eventuelle Postfachrichtlinien aktiv? Bisher 1:1 identisch mit meinen Richtlinien Was sagt das Log dazu? Bisher noch keine Meldungen zum User gefunden, allerdings schaue ich weiter, ob ich etwas übersehen habe Ergänzend: war oder ist der User Member der Dom-Admin`s, Stichwort SD-Holder? Nein, zum Glück nicht. Vererbung der Objekte geprüft? Welche Vererbung der Objekte meinst du speziell? Ich steh gerade etwas auf dem Schlauch.
  14. Hallo Zusammen, ich habe hier gerade ein kleines Rätsel vor mir liegen. Ich sollte für einen User das Postfach auf dem Handy einrichten. Kein Problem, schon 1000 Mal gemacht. Pustekuchen, ich kann das Postfach einrichten, Einstellungen vom Mailserver, Benutzer+Kennwort sind richtig. Das liebe Iphone bestätigt mir auch dass die Daten korrekt sind und ich kann auswählen was alles mit dem Exchange Konto synchronisiert werden kann ( Postfast, Kontakte, Notzigen usw usw ). Er synchronisiert im Anschluss, allerdings weder Mails, noch Kontakte oder Notizen. Spaßeshalber mein Account auf dem iPhone eingerichtet und die E-Mails tauchen auf. Ein anderes Iphone mit dem Benutzer versucht einzurichten. Wieder keine E-Mails. Auf einem Android getestet und auch ohne Erfolg. Mein Account hat funktioniert. Auf dem Exchange ist beim user Exchange Active Sync aktiviert. Spaßeshalber mal deaktiviert und wieder aktiviert, auch kein Erfolg. Auch ist der User in keinen AD Gruppen welche eine Anmeldung verbieten könnte. Hat jemand eine Idee, was ich übersehen haben könnte?
  15. Externes Notebook Vertrauensstellung verloren

    Habe ich auch gemacht. Ich kann auch mit Run As diverse Programme ausführen inkl. den Benutzerrechten des Domainbenutzers, nur nicht anmelden. Wir schicken jetzt einfach ein Stück Hardware zum Mitarbeiter.
×