Jump to content
genesisit

Client-Access-Lizenzen Server 2019

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

ich weiß.. Lizensierung ist ein lästiges Thema. Aber ich durchblicke es nicht ganz.

 

Um genau zu sein die User-CALs.

Sind das nun User, die im AD angelegt werden? (Was wäre mit Gruppen-Account?)

Sind das Seelen? (Also muss ich für jeden neuen Mitarbeiter eine User-CAL kaufen?)

Muss ich, wenn meine Mitarbeiter im Schichtbetrieb arbeiten für jeden eine CAL kaufen, oder nur für die maximale Anzahl an gleichzeitig arbeitenden Mitarbeiter?

 

Mein Netzwerk würde wie folgt aussehen:

 

1x Windows Server 2019 als Allrounder quasi (DC, Anti-Virus, Serveranwendung plus evtl 1 bis 2 VMs im Hyper-V)

~20 Fat-Clients die auf die Serversoftware zugreifen

~60 Mitarbeiter im 3 Schicht Betrieb

 

Danke für eure Unterstützung.. Genießt die warmen Tage.

 

Gruß

Florian

 

Edit: Ich würde zu Seat-CALs tendieren, aber wollte den Sachverhalt trotzdem gerne verstehen :-)

Edited by genesisit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du musst alle Seelen lizenzieren.

In einem Schichtbetrieb lohnt sich evtl. die Device Lizenzierung (muss einmal durchgerechnet werden).

Dort müssen alle Geräte, die auf die Windows Server zugreifen lizenziert werden unabhängig der Benutzer.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,
Willkommen in Forum, schön das Du zu uns gefundn hast!

CAL gibt es in 2 Varianten
USER = das "schlagende Herz"
d.h. bei einer WINDOWS-SVR-USER-CAL darf ich von jeglichem Gerät der Welt auf das eigene Unternehmensnetzwerk und dort auf den WIN-SVR zugreifen.
DEVICE-CAL (Device=  MAC-ADR.)

d.h. bei einer WINDOWS-SVR-Device-CAL darf jeglicher USER auf das eigene Unternehmensnetzwerk und dort auf den WIN-SVR zugreifen.

Wichtig,
man darf USER- und Device-CALs miteinander vermischen, wenn es Sinn machen wird.
Die WIN-CALs gibt es als ROK-,OEM-,SB-, oder Volumen-CAL ...auch die darf man mischen!

In eurem Fall 20 Devices mit 60 MA im Schichtbetrieb,

wäre die Device-CAL die kostengünstigere Lösung.

20x WIN-SVR-DEVICE-CAL 2019.

 

VG, Franz

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb genesisit:

1x Windows Server 2019 als Allrounder quasi (DC, Anti-Virus, Serveranwendung plus evtl 1 bis 2 VMs im Hyper-V)

Nur um sicher zu gehen - der Server (2019) ist bereits ein Hyper-V Host oder soll zu einem werden (... 1 bis 2 VMs...)?

Wenn Fall 1 - dann kein Hyper-V installieren!

Zum einen ist Hyper-V auf einem DC (soweit ich weiß) unsupportet, zum anderen sollte der DC dann in einer VM laufen.

Es ist ein "No-Go" auf einem Server mit aktiven "Diensten" zusätzlich den Hyper-V draufzupacken.

 

Wenn Fall 2 - dann muss vom Host der DC weg (wie zuvor -> in einer VM).

Ist der Server bereits ein Hyper-V Host so ist dieser ein Hyper-V Host - sonst nix anderes (kein Files, kein DC, kein Printserver, ...).

Die Lizenzierung würde dann auch nicht mehr passen.

 

Wenn du Hyper-V einsetzen willst, mach eine VM für den DC und eine VM für den Rest (AV etc.).

Alternativ dazu noch weitere VMs, wenn der Host es verkraftet und die Windowslizenzen vorhanden sind.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Sanches:

Zum einen ist Hyper-V auf einem DC (soweit ich weiß) unsupportet

du weißt falsch. es ist nur nicht empfohlen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb NorbertFe:

du weißt falsch. es ist nur nicht empfohlen.

Und - weil der Hyper-V eine Rolle ausser Hyper-V hat - darfst du nur noch eine VM installieren.

Wird gerne übersehen...

Für mich ist ein Host ist ein Host ist ein Host - ein DC ein DC ein DC...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Nobbyaushb:

Und - weil der Hyper-V eine Rolle ausser Hyper-V hat - darfst du nur noch eine VM installieren.

Oh, warum das ? Wenn ich einen Hyper-V Host habe und darauf einen DC laufen habe, darf ich nur noch eine VM haben? Warum nicht Zwei?

Ich werde den DC auf einer VM laufen lassen, aber das würde ich doch gerne wissen.

 

Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie schon geschrieben - macht der Host etwas anderes als Host zu sein, ist das erste Nutzungsrecht schon in Verwendung - und somit darf man nur noch eine VM betreiben.

Zudem ist das technisch nicht sauber.

Aber @lizenzdoc hat bestimmt einen Link oder Auszug aus den EULA für uns, ich müsste erst suchen

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...