Jump to content
hologram

SA in welchem Umfang / Lizenzmobilität

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich stecke aktuell in einer Projektierung zu einer kompletten Infrastrukturerneuerung und habe von 2 Projektpartnern unterschiedliche Aussagen bzgl. SA erhalten. Da differieren die Kosten um gut 50k€.

 

geplant sind 3 VMware Hosts welche bei Bedarf die VM`s unter den Hosts verschieben (Failover).

An Lizenzen wird es folgendes geben:

3x MS Datacenter 2016

1x SQL Server Std. 2017

1x Exchange Server Std. 2016

200x Server 2016 Usr.CAL

100x RDS Usr.CAL

100x SQL Usr.CAL

200x EXC Usr.CAL

 

Der eine Anbieter möchte alle Lizenzen auch Usr.CAL mit SA anbieten, der andere ist der Meinung die Datacenter, SQL Server und Exchange Server mit SA sind ausreichend, die CAL sind zu vernachlässigen.

 

Da das bei 24 monaten SA alleine schon knapp 50k€ und bei entsprechender Weiterverlängerung auf 48 Monate knapp 100k€ ausmachen, wäre ich dankbar, wenn mir jemand etwas Licht ins Dunkel bringen könnte.

 

Vielen Dank

und viele Grüße

Thorsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SA für OS würde ich nur machen, wenn ihr regelmässig auf die aktuellen Versionen wechseln wollt und könnt. Die CALs würde ich immer mit SA abschliessen, da jedesmal die Budgetdiskussion losgeht. Server Neubeschaffung meist relativ preiswert, aber wenn man dann die CALs dazu zählt, sieht das schon vollkommen anders aus. Technisch werden aber für die CALs keine SA erforderlich, solange du eben maximal die Version betreibst, die du erworben hast. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

das OS SA wurde angeboten, weil es demnächst den 2019er Server gibt und wir diesen dann nutzen dürfen. Aber ohne CAL SA benötige ich dann ja wieder 200 Server 2019 Usr.CAL wenn ich das richtig verstanden habe oder??

 

VG

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur wenn deine VMs dann auch mit 2019 betrieben werden (sollen). ;) Ja korrekt. Und richtig, der Zeitpunkt vor dem Neuerscheinen ist immer so eine Gretchenfrage für SA. Wobei es ab und an auch schon Angebote von MS (?) gab, zu einem bestimmten Zeitpunkt zu kaufen (die alte Version) und dann bei Erscheinen das Recht auf die aktuelle Version zu besitzen. Ich kann mich da schwach dran erinnern, aber will es nicht beschwören. Evtl. kann ja einer der Lizenzprofis was zu sagen, ob es sowas mal gab oder einfach mein Gedächtnis falsch liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soll auch DRS oder manuelles VMotion eingesetzt werden? Dann ist für SQL und Exchange eine SA erforderlich. Damit erhält man eine Lizenzmobilität, die es für den Windows-Server leider nicht gibt.

DataCenter muss entsprechend der physikalischen Cores der Hosts lizenziert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Voll richtig, bei den Applikations-SVR benötigt man die SA für die V-Motion Lizenzmobilität!

Grundsätzlich benötigt man die SA auch immer, wenn man auf die neue Version Anspruch haben will.

 

Beim WIN-SVR kommt jetzt was ganz neues dazu:
Nutzung der NANO-Funktion und des neuen Update-Dienstes schreiben die Produktbestimmungen:

Seite-50 > 4.2 Halbjährliche Channel-Releases

Kunden mit aktiver SA entweder auf Windows Server Standard- oder Datacenter-Lizenzen sowie auf Windows Server Base Access-Lizenzen und Windows Server Additive Access-Lizenzen (wie jeweils zutreffend) sind berechtigt, Halbjährliche Channel-Releases (einschließlich Pilot- und Broad-Releases) auf Lizenzierten Servern zu installieren und zu nutzen. Zu Produktlizenzierungszwecken wird Nano Server, der mit Windows Server 2016 herausgegeben wird, als Halbjährlicher Channel-Release angesehen.

Wer die RDS- / RMS- CALs auch nutzt muss dafür dann auch die SA haben!

Viel Spaß beim Neukalkulieren!

VG, Franz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

@Lizenzdoc

würde es dann nicht ausreichend sein, wirklich nur den SQL und den Exchange mit SA zu nehmen?

Die Datacenter muss ich doch dann gar nicht mit SA versehen, wenn ich ausschließlich V-Motion nutze. Der Anspruch auf neue Version ist nicht unbedingt erforderlich, da ja dann auch die CAL (Win und RDS) SA benötigen würden. Oder sehe ich das falsch.

 

jetzt verstehe ich bald überhaupt nichts mehr :-(

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann ist es ja gut.

Werde das jetzt mal dem Projektpartner der alles mit SA ausstatten möchte unterbreiten und mal schauen was da als resonanz kommt.

 

Vielen Dank schon mal bis dahin.

 

Viele Grüße

Thorsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt noch mal kurz Lizenzdoc,

Du meinst ja die Appserver (Exc und SQL) denke ich.

Die Datacenter ohne SA, da auf allen ESX vorhanden.

 

um es auf den Punkt zu bringen, nur SQl und EXC mit SA, die Datacenter und alle CAL ohne SA.

 

Danke

und VG Thorsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×