Jump to content

hologram

Members
  • Gesamte Inhalte

    127
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von hologram

  1. Hallo, ich stecke aktuell in einer Projektierung zu einer kompletten Infrastrukturerneuerung und habe von 2 Projektpartnern unterschiedliche Aussagen bzgl. SA erhalten. Da differieren die Kosten um gut 50k€. geplant sind 3 VMware Hosts welche bei Bedarf die VM`s unter den Hosts verschieben (Failover). An Lizenzen wird es folgendes geben: 3x MS Datacenter 2016 1x SQL Server Std. 2017 1x Exchange Server Std. 2016 200x Server 2016 Usr.CAL 100x RDS Usr.CAL 100x SQL Usr.CAL 200x EXC Usr.CAL Der eine Anbieter möchte alle Lizenzen auch Usr.CAL mit SA anbieten, der andere ist der Meinung die Datacenter, SQL Server und Exchange Server mit SA sind ausreichend, die CAL sind zu vernachlässigen. Da das bei 24 monaten SA alleine schon knapp 50k€ und bei entsprechender Weiterverlängerung auf 48 Monate knapp 100k€ ausmachen, wäre ich dankbar, wenn mir jemand etwas Licht ins Dunkel bringen könnte. Vielen Dank und viele Grüße Thorsten
  2. SA in welchem Umfang / Lizenzmobilität

    genau so habe ich das jetzt dem Anbieter mitgeteilt. Schon frech, wie sich manche einen Wettbewerbsvorteil verschaffen wollen. Mal schauen, was da als Antwort kommt. ich gebe Info.
  3. SA in welchem Umfang / Lizenzmobilität

    ok, das war ein Stichwort. Die Core CAL Suite wurde als separate pos. mit angeboten. Dann ist das zumindestens korrekt. Die liegt pro CAL bei ~100€
  4. SA in welchem Umfang / Lizenzmobilität

    Es gibt beim Exchange keine Corelizenzierung oder liege ich da falsch. Will den heute mal konfrontieren.
  5. SA in welchem Umfang / Lizenzmobilität

    Hätte deren "Lizenzprofi" von sich gegeben. Das ist doch absoluter Schwachsinn oder??
  6. SA in welchem Umfang / Lizenzmobilität

    Hallo, ich muss leider dieses thema noch mal hochholen. Jetzt haben wir noch ein Systemhaus, welches die Verwirrung noch mal schürt. Dieses Systemhaus will uns Gebrauschtsoftware verkaufen. Ist ja m.E. nicht schlimm, wenn da nicht folgende Aussage wäre: Wir benötigen für Exchange 2016 angeblich kein SA um Lizenzmobilität zu gewährleisten. dann wird das MS Exchange Server 2016 Standard OL-NL Bundle (Gebrauchtsoftware) angeboten (~700€) und wir bräuchten auch keine Exchange CAL`s. Das würde ja den Mitbewerbern, die uns Exchange mit SA und CAL`s angeboten haben einen erheblichen Nachteil verschaffen. bei SQL können wir auf die CAL`s verzichten, da wir auf die SQL Corelizenzierung gehen. Aber gibt es das auch für den Exchange??? Danke für eine kurze Aufklärung. VG Thorsten
  7. Gateprotect ausgehend virtuelle IP nutzen

    Hallo, sorry, dass das etwas gedauert hat. Es lag wirklich am SNAT welches durch den "Doppelpfeil" realisiert wird. Weshalb sich das "von alleine" geändert hat, gute frage. Es geht wieder und für die unterstützung vielen Dank. VG Thorsten
  8. Hallo, ich verzweifle hier an einer Sache. Unsere Gateprotect GPA300 feste ext. IP x.x.x.82 (wir haben eine Range von mehreren Adressen im gleichen Netz) eine virtuelle IP x.x.x.84 Ein Kommunikationsserver in der DMZ erreichbar von aussen über die x.x.x.84 funktioniert einwandfrei. Allerdings werde ich von unseren Kommunikationspartnern seit heute abgewiesen, weil wir anstelle der .84 die .82 ausgehend nutzen. m.M.n. hat sich weder etwas an der Konfig der FW noch am komServer geändert. Es sei denn mein Vorgänger der seit dieser Woche nicht mehr da ist, hat mir was feines hinterlassen. Ach so, wir nutzen abgehend den Port 6619 (nur der Vollständigkeit halber). Muss ich hier eher in Richtung FW oder Server ansetzen? Danke für eventuelle Tipps. VG Thorsten
  9. Gateprotect ausgehend virtuelle IP nutzen

    gerade kam von R&S folgendes, was ich gleich mal testen werde. für Ihr Problem gibt es im der Version 9.x 2 Lösungen: Wenn Sie eine DMZ Regel haben und dort die externe IP angegeben ist, dann können Sie den Aktionspfeil als Doppelpfeil konfigurieren um das schreiben einer SNAT Regel zu erreichen. Alternativ lässt sich diese sog. SNAT Regel auch über die Konsole schreiben.
  10. Gateprotect ausgehend virtuelle IP nutzen

    das prüfe ich jetzt ncoh mal genauer. Gleich weiß ich mehr. Eventuell habe ich das falsch interpretiert.
  11. Gateprotect ausgehend virtuelle IP nutzen

    Hallo, das hatte cih auch schon durch. Das bezieht sich aber auf die eingehenden Verbindungen. Diese funktionieren. mir geht es ja um die abgehend verwendete externe IP. Da wir einen Support+ Vertrag haben habe ich mittlerweile schon R&S mit eingeschaltet, aber noch keine Info erhalten. Wenn ich mehr weiß, dann werde ich hier berichten. Einstweilen schon mal vielen Dank. VG
  12. Gateprotect ausgehend virtuelle IP nutzen

    hi, den ISP habe ich zuerst kontaktiert. Wir haben die externen IP: x.x.x.82 - x.x.x.87 die default IP nach extern ist die x.x.x.82, was auch passt, denn wenn ich die mal temporär auf die .84 ändere laufen meine VPN nicht mehr, dafür aber meine Kommunikationsverbindungen vom Server.
  13. Netzwerkkabel Typ?

    Hallo, ich weiß nicht, ob das Thema hier passt? Ich hatte vor Jahren mit Dätwyler Netzwerkkabeln zu tun, welche 2x4P (duplex) in einem ovalen Mantel gefertigt waren. Ich meine die waren Cat.6 oder Cat.6+ Hat jemand eine Idee, wie die noch mal hießen, bzw. ob es diese Art noch gibt? Eventuell auch anderer Hersteller? Muss einige Kabel nachziehen und die Unterflurkanäle lassen das Cat.7 duplex in 8-form nicht zu :-( Danke für Infos Viele Grüße Thorsten
  14. Netzwerkkabel Typ?

    @Nobbyaushb Danke schon mal für den Tip. werde mal schauen, wieviele Leitungen ich da in den Kanal bekomme. Die Strecken sind max 30m lang. Das wäre zumindest mit den 60m ~max kein Problem. ich werde weiter berichten. VG
  15. Netzwerkkabel Typ?

    Hallo, das sind schon einige Leitungen, die hier über Bodentanks geführt werden müssen. Das mit Flachleitungen/Kabeln zu realisieren bereitet mir etwas Bauchschmerzen. Ich habe mittlerweile das Kabel identifizieren können, von dem ich vor Jahren schon mehrere Kilometer verlegt habe. Das ist von Dätwyler das 5502 2x4p 300MHz und somit GBit tauglich (Cat.5e) jetzt suche ich noch eine Quelle dafür. So 500 - 1000m werden benötigt. danke schon mal für den Tip mit der FB Leitung. VG Thorsten
  16. Windows Server 2k8 R2, Anmeldescript Probleme

    Hi, ich hatte das ähnliche Problem, welches durch das Anzeigen des Scriptes dann behoben war. Weshalb??? gute Frage. Wäre doch ein test wert. VG
  17. Windows Server 2k8 R2, Anmeldescript Probleme

    Hallo, ich hatte mal ähnliches problem und ich konnte es so lösen: HKEY_CURRENT_USER\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Policies\ System Erstellen Sie hier einen neuen Wert mit dem Namen "HideLogonScripts" als Datentyp REG_DWORD. Setzen Sie den Wert auf: 1 Anmeldescript wird nicht angezeigt (Standard) 0 Anmeldescript wird angezeigt
  18. hi, du kannst ganz einfach über die Domainverwaltung bei Strato die MX Einträge anpassen. VG
  19. Habe gerade nach ewiger Suche gefunden, dass man bei der 1.x Version zwingend den Server neustarten muss. ab Version 2.x kann man es über den integrierten "Server Monitor" lösen. Dann also am Wochende doch mal des nächtens ran :-( VG Thorsten
  20. Hallo, ich habe hier codetwo Exchange Rules Pro im Einsatz. Alles funktioniert schon seit Jahren einwandfrei, jedoch bin ich gerade auf ein Problem mit den Lizenzen in Benutzung gestoßen. Ich meine, dass sich das CodeTwo ansonsten regelmässig mit der AD synchronisiert hat und hat nicht mehr aktive Clients/User/Postfächer rausgeworfen und neue eingefügt. am 24.09. war die letzte Synchronisation wie ich im Protokoll der verwendeten Lizenzen sehe. Da ich den Server im laufenden Betrieb nicht neu starten kann, wäre eventuell interessant, ob jemand eine andere Möglichkeit (Dienst Neustart...) des Sync weiß. Version ist 1.4.9.2 ich weiß auch, die ist uralt. Wir graden up, sobald unsere neue Infrastruktur aufgebaut ist. Danke für eventuelle Lösungsansätze. VG Thorsten
  21. Hallo, habe mittlerweile den 3. WIN10 PC mit 1703 15063.1266, der auf einmal nicht mehr in der Lage ist google über den IE11 aufzurufen. TLS ist definitiv aktiviert. FF und Chrome funktionieren einwandfrei, weshalb ich eine Firewallrestriktion ausschließen möchte. Melde ich einen anderen Benutzer an, dann funktioniert es. Der ursprüngliche Benutzer kann nach erneuter Anmeldung wieder nicht Google aufrufen. Das sind allesamt PC`s in einer Domäne mit lokalen Profilen. Die IE11 Einstellungen habe ich komplett verglichen. da liegt es nicht dran. Sollte es ein Problem mit den GPO`s sein, dann müsste das problem ja wandern. habe noch einige PC`s in gleicher Konfiguration am Laufen, die sind glücklicherweise noch nicht betroffen. gibt es hier Leidensgenossen oder jemanden, der da einen Tipp hat? Profile will ich nicht löschen, da es schon einige benutzerspezifische Einstellungen gibt. Vielen Dank und viele Grüße Thorsten
  22. GELÖST Google unter IE11 wird nicht geladen

    Hallo, der Tip von Sunny61 hat funktioniert. Profil umbenannt, Regkey gelöscht, angemeldet als User, getestet :-), alten Profilinhalt wieder in den neuen Profilordner kopiert. Alles funktioniert wieder wie gehabt. Wäre nur schön zu wissen, was da daneben gelaufen ist. Betrifft ja noch 2 weitere Benutzer. Vielen Dank. Thorsten
  23. GELÖST Google unter IE11 wird nicht geladen

    also google.at und .pl haben den gleichen Effekt.
  24. GELÖST Google unter IE11 wird nicht geladen

    @Sunny61 verliere ich dadurch nicht alle benutzerspezifischen Einstellungen??
×