Jump to content

Exchange 2016 HA


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

Hätte eine Frage zu einer Exchange 2016 HA Konstellation,

 

Wie würdet ihr das machen?

Ich würde 4 Server und 2 LB nehmen passt das?

 

- 2 MB(DAG),HT
- 2 CAS Server
- Den FS würde ich als Witness verwenden
- Vor den 2 Cas Servern würde ich 2 LB installieren welche die 2 CAS bereitstellen

 

Nun meine Fragen:

 

Ist ein LB zwingend notwendig?

wenn ja was verwendet ihr immer für einen LB oder nehmt ihr einfach MS NLB ?
brauch ich somit 4 Exchange Lizenzen?
Wie würdet ihr Owa bereitstellen? TMG ist ja beim aussterben

Würden auch 2 Server reichen (CAS,DAG,HT)

 

Danke für eure Tips

 

 

Link to comment

Hi,

 

bei Exchange 2016 mit Outlook 2013 oder höher kann man auch nachdenken, ob man den LB wirklich braucht ...

 

Wir haben es in zwei Szenarien ohne gebaut, allerdings kann hier die FW den Traffic von aussen verteilen.

 

Eine gute Übersicht liefert meiner Meinung nach

http://www.msexchange.org/articles-tutorials/exchange-2016-articles/high-availability-recovery/load-balancing-exchange-server-2016-part1.html

 

gruss

J

Link to comment

Bei 200 Postfächern und "normalen" Anforderungen sind 3 DAG Nodes meist zu hoch gegriffen. Bei großen Anzahlen an Usern oder großer Datenmenge kann man über mehr DAG Nodes eine Verteilung der Last pro Server erreichen. Ob und in welchem Umfang das sinnvoll ist, hängt sehr stark von den Anforderungen ab. Das Problem bei Betrieb ohne Loadbalancer kann man schön sehen, wenn die Firewall ausfällt, dann kommt keine Kommunikation mehr zustande trifft identisch auch auf den Fall zu, dass der Loadbalancer nur in der DMZ steht. Und DNS Round Robin wird man im Fehlerfall verfluchen.

 

Wenn also Verfügbarkeit gefordert ist, sollte man solche Szenarien tatsächlich mal durchspielen. Verfügbarkeit kostet immer noch Geld. Und damit meine ich nicht nur die Anschaffungskosten in Hardware und Lizenzen, sondern vor allem Hirn, was man für die Planung, Umsetzung und den Betrieb braucht. ;)

 

Bye

Norbert

Link to comment

Hallo Leute,

 

danke für eure Schnelle Hilfe,

 

@magheinz  was habe ich für einen Vorteil mit 3 Dag Members? ich spare mir den Wittines richtig? andere vorteile?

habe ca 200 Postfächer

 

Danke an alle

Der dritte erfüllt zwei Zwecke:

1. Wir mach dort die Backups inklusive Datenbankverifikation ohne die Produktivserver zu belasten. GErade die Verifikation nach einem Backup erzeugt doch ordentlich Last.

2. Er stellt sozusagen die DR-Instanz der Exchangeumgebung da. Dafür hat er einfach noch die CAS-Rolle übergeholfen bekommen und soll eigentlich in einer getrennten Umgebung laufen.

 

Ansonsten ist das wie die Entscheidung RAID5 oder RAID6. Beim Wegfall eines Server ist auch die Redundanz weg. Also eine Frag der Verfügbarkeit. Der Wittinesserver sorgt zwar für eine Erhöhung der Srviceverfügbarkeit, aber nicht für eine Erhöhung der Datenredundanz.

 

Und ausserdem haben wir EDU-Lizenzen. Da kommt es auf einen Exchangeserver mehr nicht drauf an.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...