Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
variousos

Neuinstallation von W10 nicht möglich wg Fehlermeldung

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

 

ich wollte auf dem Client eine neue SSD mit Windows10 Pro installieren.

 

Ich bekomme jedoch die Fehlermeldung 0x0000605. Dazu steht überall, dass es an einer falschen Bios-Zeit liegen würde. Aber die Einstellungen im Bios sind korrekt!

 

Weiß jemand Rat?

 

DANKE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen Sunny61,

 

der x99-Chipsatz ist ja noch ziemlich aktuell und eine neuere Biosversion gibt es auch noch nicht. Ich habe eigentlich am Bios auch gegenüber gestern absolut nichts verändert. Die Meldung trat noch nie auf und das booten von der ebenfalls eingebauten 4TB-HD mit installierten Windows läuft ohne Probleme ab. Will ich vom USB-Installationsmedium starten, auf dem sich W10Pro befindet und wähle den Stick aus, dann kommt diese Meldung.

 

Ehe ich Bios-default wähle (womit meine Einstellungen Lüftereinstellungen wieder weg wären)....eine andere Ursache ist ausgeschlossen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Will ich vom USB-Installationsmedium starten, auf dem sich W10Pro befindet und wähle den Stick aus, dann kommt diese Meldung.

Genau diese Infos haben im ersten Posting gefehlt.

 

Falls Du keinen anderen Stick hast, versuche alle Ports einzeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen Zusammen,

 

ich habe einen anderen Stick gewählt (der 1. war ein 128GB USB3), einen 8GB-Stick, aut dem ich mittels des Windows Tools "USB/DVD Downloadtool" die vorhandene ISO auf den Stick gespielt habe.

 

Das Problem trat nicht mehr auf! Dafür aber ein anderes!

 

Ich kann am Installationsbeginn die SSD nicht mehr auswählen. Sie ist nicht vorhanden. Also...zur Vorsicht die SSD ausgebaut..an das externe Gehäuse angeschlossen und der Vorsicht halber noch mal formartiert. Wieder angeschlossen und die weiterhin verbaute grosse Spindelplatte vom Rechner getrennt.

 

Dann war bei dem Installationsversuch überhaupt keine Platte mehr vorhanden. Es gibt ja die Möglichkeit eines manuellen Treibers...aber eine Windows10 Pro (64bit)-Installation dürfte wohl aktuelle Treiber mitbringen...oder?

 

Habt Ihr dazu eine Idee? An einem anderen Rechner mal neu formatieren?

 

LG UND DANKE

bearbeitet von variousos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehst Du davon aus das der Treiber vorhanden ist, oder hast Du die Herstellerseite befragt? Eventuell mal versucht einen Treiber einzubinden?

Wird die SSD im Bios erkannt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann am Installationsbeginn die SSD nicht mehr auswählen. Sie ist nicht vorhanden. Also...zur Vorsicht die SSD ausgebaut..an das externe Gehäuse angeschlossen und der Vorsicht halber noch mal formartiert. Wieder angeschlossen und die weiterhin verbaute grosse Spindelplatte vom Rechner getrennt.

Für diesen Controller (nicht die HDD) bringt W10 wohl noch keinen Treiber mit. Oder Du hast die SSD nicht korrekt angeschlossen. Wie mba schon schrub, wird die HDD (SSD) denn im BIOS richtig erkannt? Vermutlich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch...im Bios wird sie normal erkannt. Sie ist derzeit ja auch im Rechner angeschlossen und wird nach der Systemplatte normal angezeigt. Und es ist ja nicht das erste Mal, dass ich auf dieser SSD ein OS (inkl. Windows) installiere. Und ich brauchte noch nie einen Treiber dazu zu laden. Insofern wundere ich mich, dass das alles jetzt so ist :confused:

 

Ich habe auch das Bios auf Default gesetzt...was aber nichts änderte...einzig, dass mein OSX in VMware Workstation nicht mehr lief. Was ich dann wieder ändern musste....

 

Ich überlege ob ich sie noch mal ausbaue...und auf einen anderen Rechner formatieren lasse...was meint Ihr?


update-----------

 

Die SSD zeigt im Festplattendienstprogramm "RAW" an. Sie war NTFS-formatiert

 

Chkdsk sagt: "Der Typ des Dateisystems ist NTFS. Der erste NTFS-Startsektor ist nicht lesbar oder beschädigt. Es wird stattdessen der zweite NTFS-Sektor gelesen. Version und Status des Voluens konnten nicht festgestellt werden. CHKDSK wurde abgebrochen"

 

Es scheint also mit der SSD etwas nicht zu stimmen (sie ist eigenlich fast neu).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch...im Bios wird sie normal erkannt. Sie ist derzeit ja auch im Rechner angeschlossen und wird nach der Systemplatte normal angezeigt. Und es ist ja nicht das erste Mal, dass ich auf dieser SSD ein OS (inkl. Windows) installiere. Und ich brauchte noch nie einen Treiber dazu zu laden. Insofern wundere ich mich, dass das alles jetzt so ist :confused:

OK, dann häng sie doch mal an die Stelle der Systemplatte, kannst Du dann Windows installieren?

 

Hast Du die SSD denn schon exakt an diesem Rechner in dieser Konstellation mit einem windows beglücken können oder war es diese SSD in einem anderen Rechner? Wenn es ein anderer Rechner war, dann kann das ja sein. Aber da Du ja selbst geschrieben hast, das ist alles sehr neu, kann das schon sein dass Windows für diesen Controller keinen Treiber mitbringt.

 

Ich überlege ob ich sie noch mal ausbaue...und auf einen anderen Rechner formatieren lasse...was meint Ihr?

Das kannst Du tun, ändert aber IMHO nichts am Problem des Treibers für den Controller an dem die HDD angeschlossen ist. Verstehst Du das nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sunny61...

 

ich hatte die SSD "natürlich" schon an dem gleichen SATA-Port angeschlossen, an dem die Spindelplatte läuft....KEINE ÄNDERUNG

 

Diese SSD lief schon immer in dem Rechner. Und das "saudumme"....ich hatte sie vorgestern neu erstellen wollen...und hatte versehentlich die 32bit-Variante von W10 installiert. Das lies sich ohne Probleme installieren...auch ohne Treiber! Es fing an mit dem 128GB-USB3-Stick, auf dem ich die 64bit-Version spielte (die ich jetzt auf dem 8GB-Stick habe).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte die SSD "natürlich" schon an dem gleichen SATA-Port angeschlossen, an dem die Spindelplatte läuft....KEINE ÄNDERUNG

Dein erstes Posting liest sich aber ganz anders.

 

Diese SSD lief schon immer in dem Rechner. Und das "saudumme"....ich hatte sie vorgestern neu erstellen wollen...und hatte versehentlich die 32bit-Variante von W10 installiert. Das lies sich ohne Probleme installieren...auch ohne Treiber! Es fing an mit dem 128GB-USB3-Stick, auf dem ich die 64bit-Version spielte (die ich jetzt auf dem 8GB-Stick habe).

Auch diese Infos finde ich nicht im ersten Posting von dir. Aber das macht mir nichts mehr, leb wohl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sunny61...vom Motorradfahrer zum Motorradfahrer....ich versuche doch auch einige Dinge aus. Und natürlich auch, dass ich versuche Fehlerquellen auszuschließen. Daher habe ich es natürlich auch am gleichen Kabel versucht.

 

Ich konnte mir aber mit dem "uralten" Diskpart helfen:

clean

cre par pri

active

format ft=ntfs quick

 

Hätte ich das vorher versucht, hättest Du Dich nicht mit "leb wohl" verabschiedet :( 

 

DANKE FÜR DIE HILFE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×