Jump to content

Replikation von sbs2003 zu sbs2008


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo und guten Abend.

Folgende Ausgangssituation: Es läuft ein SBS2003 mit Exchange2003 als DC und GC. Ca. 12 clients. Nun soll der SBS2003 gegen einen SBS2008 mit Exchange2007 getauscht werden (also auch neue Hardware).

Problem: Es darf beim Kunden möglichst kein Ausfall statt finden. Also kommt eine Migration nicht in Frage, da ja während des gesammten Vorgangs der Kunde nicht arbeiten kann. Außerdem läuft auf dem SBS2003 auch noch DATEV, inkl. LIMA-Server. Daß heißt, die bestehende Domäne MUSS so bleiben wie sie ist. Nun wollte ich eine Replikation vom bestehenden SBS2003 zum SBS2008 machen. Wir haben den neuen Server schon soweit vorkonfiguriert bekommen. Es hätte nur noch der SBS-Setup Assi fertig gestellt werden müssen. Das konnte ich aber nicht machen, da er unbedingt eine neue Domäne anlegen will. Gebe ich die bereits bestehende Domäne an, gibt er den Fehler aus, daß diese Domäne bereits existiert und ich eine neue angeben soll. Das will ich aber nicht! Kurzum: Ich möchte den SBS2008 in die bestehende Domäne (quasi als 2. DC) einbinden, die Replikation durchführen und danach den SBS2003 aus der Domäne mittels dcpromo entfernen.

Folgendes habe ich schon gemacht: Den SBS2008 ins Netzwerk eingebunden, IP vergeben und als 1.DNS die IP des SBS2003 angegeben. Dann mit dcpromo angehoben (ohne wie schon beschrieben den SBS-Assistenten fertig zu stellen). Nun ist das Problem, daß der Exchange2007 nicht wirklich läuft und eben auch die Replikation nicht sauber durchgeführt werden kann. Laut Microsoft habe ich 7 Tage Zeit, solch eine Repl. zwischen 2 SBS durchzuführen aber irgendwie will das nicht gelingen. Gibt es irgendwo ein howto zur REPLIKATION und nicht zur MIGRATION? DCPROMO hat er anstandslos durchgezogen und auch den DNS-Server. Als ich jedoch genauer geschaut habe, habe ich festgestellt, daß der 2008er immer noch als Standard-R2 läuft und nicht als SBS2008. Gibt es nachträglich ne Möglichkeit, die Installation sauber abzuschließen und den SBS2003 zu replizieren? Bin für jeden nützlichen Tipp dankbar! ;)

Link to comment

Hallo.

 

Also kommt eine Migration nicht in Frage, da ja während des gesammten Vorgangs der Kunde nicht arbeiten kann.

 

Das stimmt absolut nicht. Gerade bei einer Migration hast du die geringste Downtime, wenn sie gut vorbereitet wird.

 

Daß heißt, die bestehende Domäne MUSS so bleiben wie sie ist

 

Da musst du migrieren. Lies dir die Whitepaper zur Migration einmal durch, und wenn du dann noch Fragen hast, dann melde dich - Download details: Migrating to Windows Small Business Server 2008 from Windows Small Business Server 2003

 

Als abschließende Bemerkung. So wie du jetzt begonnen hast vorzugehen, wird der Kunde auf jeden Fall einen längeren Ausfall zu erwarten haben.

 

LG Günther

Link to comment

Hallo und guten Abend. Zunächst mal Danke für die Antwort. Die Whitepaper habe ich. Auch grob überflogen. Nur gibt es in diesem Fall ein paar Besonderheiten. Bei der Migration kann der Kunde für mindestens 3 - 4 Stunden nicht arbeiten. Denn der SBS-2003 muss entsprechend vorbereitet werden und danach ist er nicht mehr brauchbar. Wenn, denn nur über ein System-Backup. Das heißt, es muss alles in einem Zuge passieren, damit der Kunde weiter arbeiten kann. Es ist schon richtig, daß eine Migration die sauberste Lösung gewesen währe und ich habe im Vorfeld den Kunden auch darauf hingewiesen, daß er für ca. 3 - 4 Stunden nicht arbeiten kann. Das kam aber überhaupt nicht in Frage. Maximal eine Stunde Ausfall könne er verkraften, mehr nicht! Also dachte ich mir, es muss doch möglich sein, eine Replikation durchzuführen. So, daß der alte Server noch aktiv ist und die Daten quasi auf den neuen Server "gespiegelt" werden. Laut Microsoft ist es sogar möglich, beide SBS für eine gewisse Zeit nebeneinander in einer Domäne laufen zu lassen, zum Zwecke der Replikation.

Wenn ich jetzt eine Migration machen würde, müsste ich den 2008er nochmal neu aufsetzen und genau das wollte ich vermeiden, da das ganze Prozedere eben mindestens 3 - 4 Stunden dauern wird. Es gibt also Deiner Meinung nach keine andere Möglichkeit? Warum sagt mir Microsoft dann, daß eine Replikation möglich sei? Versteh mich bitte, ich habe ein Zeitfenster vom Kunden vorgegeben von max. einer Stunde, evtl. auch 2. Das das in der Zeit nicht machbar ist, weiß ich selber...das ist ja das Dilemma...Zumal zusätzlich DATEV auch wieder laufen muss. Es ist ja nicht so, daß ich einfach drauf los installiert habe..ich habe mir schon Wochen vorher Gedanken gemacht, wie ich das Ganze am besten und schnellsten bewerkstelligen kann. Da schien mir die Replikation die beste Methode...

Mist...:(:mad:

Link to comment

Hallo.

 

Bitte gewöhne dir an mit ordentlichen Absätzen zu schreiben, das erleichtert das Lesen um einiges.

 

Die Whitepaper habe ich. Auch grob überflogen

 

Das ist aber nicht zum Überfliegen, sondern zum genauen Lesen gedacht.

 

Bei der Migration kann der Kunde für mindestens 3 - 4 Stunden nicht arbeiten.

 

Sehe ich nicht so. Woher nimmst du diese Zeitspanne?

 

Denn der SBS-2003 muss entsprechend vorbereitet werden und danach ist er nicht mehr brauchbar

 

Auch das stimmt absolut nicht.

 

Wenn, denn nur über ein System-Backup

 

Das ist aber nur dann nötig, wenn die Migration fehlschlägt.

 

Maximal eine Stunde Ausfall könne er verkraften, mehr nicht!

 

Dann ist ein SBS sowieso nicht das richtige Produkt für den Kunden

 

Laut Microsoft ist es sogar möglich, beide SBS für eine gewisse Zeit nebeneinander in einer Domäne laufen zu lassen

 

Richtig, genau genommen für 21 Tage

 

zum Zwecke der Replikation

 

Nein, zum Zweck der Migration

 

Wenn ich jetzt eine Migration machen würde, müsste ich den 2008er nochmal neu aufsetzen und genau das wollte ich vermeiden

 

Das ist dein Pech, bei einer besseren Vorbereitung wäre das nicht notwendig gewesen.

 

Da schien mir die Replikation die beste Methode...

 

Noch einmal, es gibt keine Replikation. Es gibt kein einziges mir bekanntes Dokument zum SBS bei dem von einer Replikation gesprochen wird.

 

ich habe mir schon Wochen vorher Gedanken gemacht, wie ich das Ganze am besten und schnellsten bewerkstelligen kann

 

In dieser Zeit hättest du die WhitePaper aber genau lesen können, und eine Testmigration in einer virtuellen Umgebung machen können. Dann hättest du dem Kunden auch genau sagen können, wann und wielange er mit einem bestimmten Programm nicht arbeiten kann. DATEV will ja auch auf den neuen Server übertragen werden, und ich glaube kaum, dass es da einen Replikation gibt ;)

 

LG Günther

Link to comment
Hallo.

 

Bitte gewöhne dir an mit ordentlichen Absätzen zu schreiben, das erleichtert das Lesen um einiges.

-- bitte entschuldige, werde es beherzigen

 

Das ist aber nicht zum Überfliegen, sondern zum genauen Lesen gedacht.

-- habe ich aber wenn, dann muss man es Schritt für Schritt direkt vor Ort abarbeiten, denn wenn man es nicht jeden Tag macht, hat man am Ende der 80 Seiten wieder vergessen, was am Anfang stand. Ich habe leider nicht das Glück, es jeden Tag bei 20 Kunden machen zu können

 

Sehe ich nicht so. Woher nimmst du diese Zeitspanne?

-- von anderen Installationen. Grundsätzlich geht IMMER irgendwas schief! Es klappt nie auf Anhieb. Allein eine Neuinstallation(inkl. Treiberaktualisierung und Feineinstellung) dauert schon 2 Stunden. Das was auf dem Papier steht ist schön aber in der Praxis sieht es fast immer anders aus.

 

Auch das stimmt absolut nicht.

-- aber selbstverständlich das! Steht exakt so sogar in den Whitepaper drin!

Zitat: All changes that the migration preparation tool makes to the schema are irrevesible.

Ich soll vorher noch eine Sicherung machen, da sich der Quell-Server nur durch ein Systembackup wiederherstellen lässt! Bei der Datenmenge würde dies allein schon 2 Stunden dauern. Während dessen kann der Kunde nicht arbeiten.

 

Das ist aber nur dann nötig, wenn die Migration fehlschlägt.

-- eben die Befürchtung hatte ich im Vorfeld.

 

Dann ist ein SBS sowieso nicht das richtige Produkt für den Kunden

-- welcher denn? Gibt es denn einen Server, der sich vollkommen ausfallfrei spiegeln lässt? Einen Ausfall habe ich IMMER! Und wie oben schon beschrieben müsste ich eine Ausfallzeit von mindestens 4 Stunden einplanen.

 

Das ist dein Pech, bei einer besseren Vorbereitung wäre das nicht notwendig gewesen.

-- siehste und exakt solche Kommentare nützen mir gar nichts! Das weiß ich selber. Ich bräuchte Hilfe zur aktuellen Situation und nicht Hinweise, daß ich alles falsch gemacht habe. ;-)

 

Noch einmal, es gibt keine Replikation. Es gibt kein einziges mir bekanntes Dokument zum SBS bei dem von einer Replikation gesprochen wird.

-- offiziell nicht, nein aber ich habe dazu was gefunden. Reiche gerne die Url nach.

 

In dieser Zeit hättest du die WhitePaper aber genau lesen können, und eine Testmigration in einer virtuellen Umgebung machen können. Dann hättest du dem Kunden auch genau sagen können, wann und wielange er mit einem bestimmten Programm nicht arbeiten kann. DATEV will ja auch auf den neuen Server übertragen werden, und ich glaube kaum, dass es da einen Replikation gibt ;)

LG Günther

-- hatte ich vor aber es ist immer was dazwischen gekommen. Bin wochentags nie vor 19:00 Uhr zu Hause, da z.Z. hier der Asphalt brennt. Grundsätzlich ja gut aber du kommst halt nicht zu solchen Tests...

Aber Recht haste....;)

 

@Dr.Melzer

Das werde ich morgen früh als allererstes machen. Aber ich denke fast, daß wir uns hier nen mächtiges Ei gelegt haben und nochmal neu aufsetzen werden.

Link to comment

[...]

-- aber selbstverständlich das! Steht exakt so sogar in den Whitepaper drin!

Zitat: All changes that the migration preparation tool makes to the schema are irrevesible.

Ich soll vorher noch eine Sicherung machen, da sich der Quell-Server nur durch ein Systembackup wiederherstellen lässt! Bei der Datenmenge würde dies allein schon 2 Stunden dauern. Während dessen kann der Kunde nicht arbeiten.

[...]

 

Hast du ein Beispiel, bei dem ein Schema Upgrade schief ging und dabei etwas kaputt ging? Das sehe ich den am wenigsten kritischen Punkt bei der ganzen Migration an. Wenn ein Schema Update wirklich fehlschlagen dürfte (Strom und USV gehen gleichzeitig kaputt) kann man dieses wiederholen.

 

Außerdem während des ganzen Vorgangs ist Arbeiten Problemlos möglich und wenn während des Backups kein Arbeiten möglich ist ist das Backup Müll.

Link to comment

Hi.

 

-- habe ich aber wenn, dann muss man es Schritt für Schritt direkt vor Ort abarbeiten, denn wenn man es nicht jeden Tag macht

 

Dazu gibt es eine Checkliste, die man sich erstellt. Eine derartige Liste ist anhand des White Papers schnell erstellt und macht auch beim Kunden Eindruck wenn er sieht, dass nach System vorgegangen wird.

 

-- aber selbstverständlich das! Steht exakt so sogar in den Whitepaper drin!

Zitat: All changes that the migration preparation tool makes to the schema are irrevesible.

 

Das stimmt so natürlich. Es gibt natürlich immer einen Punkt wo man nicht mehr zurück kann. Das sagt aber nicht, dass der SBS 2003 nicht mehr brauchbar ist. Auf den Server kann ganz normal weiter gearbeitet werden.

 

Ich soll vorher noch eine Sicherung machen, da sich der Quell-Server nur durch ein Systembackup wiederherstellen lässt! Bei der Datenmenge würde dies allein schon 2 Stunden dauern. Während dessen kann der Kunde nicht arbeiten.

 

Sorry, aber eine Datensicherung vor einer Migration durchzuführen, ist wohl das mindeste was man durchführen sollte. Noch dazu wo du einen Satz vorher schreibst, das prinzipiell etwas schief geht.

 

Ich bräuchte Hilfe zur aktuellen Situation und nicht Hinweise, daß ich alles falsch gemacht habe. ;-)

 

Wenn man etwas verbockt hat, dann muss man sich auch Kritik gefallen lassen. Zudem hast du einige Hinweise bekommen, wie du es in Zukunft besser machen kannst.

 

LG Günther

Link to comment

 

Na das ist dann aber bei dir so. Bei mir geht nicht grundsätzlich IMMER was schief.

 

-- aber selbstverständlich das! Steht exakt so sogar in den Whitepaper drin!

Zitat: All changes that the migration preparation tool makes to the schema are irrevesible.

 

Und was ist an einer Schemaerweiterung jetzt genau der Grund' date=' warum dein Kunde nicht weiterarbeiten kann?

 

Ich soll vorher noch eine Sicherung machen, da sich der Quell-Server nur durch ein Systembackup wiederherstellen lässt! Bei der Datenmenge würde dies allein schon 2 Stunden dauern. Während dessen kann der Kunde nicht arbeiten.

 

Ein Systemstatebackup dauert sicher keine 2h. ;)

 

-- welcher denn? Gibt es denn einen Server, der sich vollkommen ausfallfrei spiegeln lässt? Einen Ausfall habe ich IMMER! Und wie oben schon beschrieben müsste ich eine Ausfallzeit von mindestens 4 Stunden einplanen.

 

Darüber müssen wir jetzt nicht diskutieren.

 

-- siehste und exakt solche Kommentare nützen mir gar nichts! Das weiß ich selber. Ich bräuchte Hilfe zur aktuellen Situation und nicht Hinweise, daß ich alles falsch gemacht habe. ;-)

 

Günther hat dir gesagt, dass du das Whitepaper als Vorlage nutzen sollst. Wenn du das aus welchen Gründen und Vorbehalten deinerseits nicht tun willst, wird dir hier wahrscheinlich kaum jemand was anderes empfehlen können/wollen, weil du dabei erst Recht auf die Fr...e fallen wirst.

 

 

-- offiziell nicht, nein aber ich habe dazu was gefunden. Reiche gerne die Url nach.

 

Ja bitte. Nochmal, du willst möglichst wenig Downtime für deinen Kunden und willst über "nicht offizielle" Wege abseits des bereits vorgeschlagenen offiziellen und vom Hersteller unterstützen VOrgehen abweichen, weil du meinst, dass du es schneller mit weniger Downtime hinbekommst, obwohl dir alle hier sagen, dass es eigentlich kaum relevante Downtimes bei erwähntem Vorgehen geben wird?

Ja, total verantwortungsbewußt von dir hinsichtlich des Kunden. ;)

 

Das werde ich morgen früh als allererstes machen. Aber ich denke fast, daß wir uns hier nen mächtiges Ei gelegt haben und nochmal neu aufsetzen werden.

 

Solltet ihr.

 

Bye

Norbert

Link to comment

Günther hat dir gesagt, dass du das Whitepaper als Vorlage nutzen sollst. Wenn du das aus welchen Gründen und Vorbehalten deinerseits nicht tun willst, wird dir hier wahrscheinlich kaum jemand was anderes empfehlen können/wollen, weil du dabei erst Recht auf die Fr...e fallen wirst.

-- Nur mal so am Rande: Ich habe sicherlich nicht die Erfahrung, die Ihr "Weisen" hier aufwarten könnt. Was dies betrifft, bin ich eher noch ein Embryo. Bitte vielmals um Entschuldigung, falls ich Eure Autorität untergraben habe. Wollte ich nicht :nene:

Ich suchte lediglich nach einer Alternative. Wenn's die offensichtlich nicht gibt, gut. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

 

Ja bitte. Nochmal, du willst möglichst wenig Downtime für deinen Kunden und willst über "nicht offizielle" Wege abseits des bereits vorgeschlagenen offiziellen und vom Hersteller unterstützen VOrgehen abweichen, weil du meinst, dass du es schneller mit weniger Downtime hinbekommst, obwohl dir alle hier sagen, dass es eigentlich kaum relevante Downtimes bei erwähntem Vorgehen geben wird?

Ja, total verantwortungsbewußt von dir hinsichtlich des Kunden. ;)

-- Ich will gar nix! Ich habe diesen Thread geöffnet, nachdem ich bereits angefangen hatte und habe DANACH gefragt! Ich habe nie behauptet, es schneller hinzubekommen als Ihr! Davon war nie die Rede! Es waren lediglich Fragen meinerseits. Man muss nicht gleich mit Messern und Macheten über einen her fallen. Ja, ich kann tatsächlich verantwortungsbewußt sein, doch ehrlich. ;)

Ich entschuldige mich hiermit offiziell bei allen, es auch nur ansatzweise gewagt zu haben, Eure kostbare Zeit in Anspruch nehmen zu wollen.

Seid mir nicht böse und macht weiter so! Bin wech..

Link to comment

Hi!

 

Also, an dieser Stelle muss ich mich mal einschalten!

 

Du hast hier in Deinem Beitrag die besten Experten für den SBS in Deutschland und Östereich um Dir zu helfen!

 

Das manche Antwort Dir nicht gefällt kann ich verstehen.

 

Mach es so wie sie Dir es empfehlen und Du hast die besten Chancen Deine Aufgabe zu lösen!

 

Hier hast Du die Weisen und nicht die "Weisen" !

 

Nur so als Vorschlag am Rande.

 

Gruß

Link to comment
-- Nur mal so am Rande: Ich habe sicherlich nicht die Erfahrung, die Ihr "Weisen" hier aufwarten könnt. Was dies betrifft, bin ich eher noch ein Embryo.

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

 

Nur wenn du ein "Embryo" bist was solche Sachen angeht, warum hast du dir keinen Profi dafür ins Boot geholt der dir das Projekt stemmt und bei dem du über die Schulter schauen kannst um das zu lernen was du brauchst um die Umgebung dann am Laufen zu halten?

 

Wenn dein Auto kaputt ist gibst du es dann auch dem Auszubildenden im ersten Lehrjahr zum Reparieren oder willst du dass es sich jemand ansieht der etwas davon versteht?

 

Jetzt rum zu jammern und auf diejenigen zu schimpfen welche dir professionelle Lösungen empfehlen und dich zu Recht für dein dilettantisches Vorgehen rügen ist da eher fehl am Platze...

Link to comment

@Dr.Melzer

Es geht doch! Eine Replikation..ja, Replikation, nicht Migration zwischen einem SBS2003 und einem SBS2008 ist tatsächlich möglich! Selbst der Exchange läuft wieder anstandslos! Ohne neu aufzusetzen! Aber ihr hattet natürlich mit Eurer Kritik an meinem dilettantischen und dem Kunden gegenüber verantwortungslosem Vorhaben Recht! Ohne Zweifel seid ihr hier Deutschlands und Österreichs beste Elite überhaupt! Ich ziehe meinen Hut vor Erfurcht..

Da ich vollkommen unwürdig bin, werde ich dieses heilige Board auch nie wieder mit meiner Anwesenheit beschmutzen..

Danke für Eure Kritik und bitte, lieber Board-Moderator lösche bitte meinen Account..

Frohes Fest..

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!
Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...