Jump to content
Sign in to follow this  
ichwares

Linux oder W2k schneller?

Recommended Posts

Hallo,

 

Ich habe mal wieder eine Frage.

Kürzlich habe ich auf einem Linuxserver (Linux Red Hat 8.2), Windows 2000 Server aufgespielt. Auf diesem Server läuft eine Datenbank. Seitdem meinen die User, das der Zugriff auf dieser Datenbank langsamer geworden ist.

Nun meine Frage ist Linux im Netzwerk schneller als Windows 2000 Server?

 

Danke im Voraus.

Share this post


Link to post

Mmmh...kann man wohl so generell nich sagen, was da schneller ist.

Moeglicher Grund fuer die Geschwindigkeitseinbussen beim Datenbankzugriff koennte die Tatsache sein, das Win2k Server wohl wesentlich mehr Ressourcen frisst als eine RedHat Distribution.

 

Gruss

c0sMiC

Share this post


Link to post

Laut Tests soll MS SQL schneller sein als der bisherige Spitzenreiter Oracle 8.1 unter *nix.

 

Mehr kann ich dazu auch nicht sagen...

Share this post


Link to post
Original geschrieben von ichwares

Hallo,

 

Ich habe mal wieder eine Frage.

Kürzlich habe ich auf einem Linuxserver (Linux Red Hat 8.2), Windows 2000 Server aufgespielt. Auf diesem Server läuft eine Datenbank. Seitdem meinen die User, das der Zugriff auf dieser Datenbank langsamer geworden ist.

Nun meine Frage ist Linux im Netzwerk schneller als Windows 2000 Server?

 

Danke im Voraus.

 

Wie, Du hast auf einem Linux-Server Windows 2000 Server installiert?

Hast Du etwa VMWare installiert und darin Windows 2000 Server laufen?

Dann ist es mehr als verständlich, daß alles langsamer wird!

 

Generell betrachtet ist eine Datenbank unter Linux immer schneller als unter

Windows! Das hat damit zu tun, daß der Linux-Kernel relativ klein ist, wärend

bei Microsofts Systemen immer ein riesen Overhead dabei ist.

Alleine schon die grafische Oberfläche von Windows 2000 Server bremst

dieses System gewaltig aus. Wenn Du allerdings W2k Server im ASCII-Mode

laufen läßt, dann rennt auch dieser Server wie eine eins!

Um Fragen vorzubeugen, ... JA ... das geht, allerdings nur mit etwas

Aufwand und gewaltigen Einbußen in Punkto Bedienerfreundlichkeit!

:cool:

 

 

Gruß cdis

Share this post


Link to post

Hallo,

 

da die Speicherverwaltungs- und Cachingmechanismen unter Linux anders realisiert sind als unter Windows, ist es für mich nicht überraschend, dass eine DB in der Standardkonfig langsamer wird bei Win. Insbesondere den von cosmic und cdis geäußerten Vermutungen kann ich nur zustimmen: Win hat einen massiven grafischen Overhead und viele nicht benötigte Dienste, die unter Linux nicht vorhanden sind. Somit steht bei letzterem alleine schon mehr Cache bereit.

 

@Lian

Vergiss bei dem Vergleich bitte nicht zu erwähnen, dass Oracle auf einem Standard-System ohne optimierte Patches und Treiber lief, während vermutet wird, dass MS SQL manuall hochgetunt worden ist.

Den Test kenne ich auch und es wird gemutmaßt (ohne bisheriges Dementi), dass das Linuxsystem bewusst in einer älteren Version betrieben worden war. Die Wahrheit wird man aber wohl nie wirklich herausbekommen.

 

Es ist doch immer dasselbe; bei einem solchen kommerziellen Vergleich hat ein Produkt stehts einen höheren Ausbaugrad und läuft damit besser. Sonst würden alle Produkte alle 6 Monate immer gleichzeitig auf dem Markt erscheinen. :)

 

@ichwares

Wenn deine User meinen, dass die DB langsamer geworden ist, ohne dass sie genaue Infos zur Umstellung hatten, dann wird es wohl so sein. Versuche, mögliche Netzwerklast zu reduzieren (unnötige Protokolle von Win) und suche nach Tuningmaßnahmen für die MS-DB im Technet. Führe eine Protokollierung der Seitenfehler, der Controller-Queue und der CPU-Auslastung durch (Leistungsprotokoll in der Computerverwaltung), suche so nach Engpässen (RAM, HD, CPU) und verbessere die Komponenten.

 

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post
Original geschrieben von Lian

Laut Tests soll MS SQL schneller sein als der bisherige Spitzenreiter Oracle 8.1 unter *nix.

 

Mehr kann ich dazu auch nicht sagen...

 

Oh war das der Test, bei dem eine uralt version des Linux Kernels mit einem noch älteren Samba und schon seit langem beseitigten Fehlern in der Speicherverwaltung gegen ein bis zum letzten optimiertes Win System gelaufen ist? (stand so änlich in der ct) Ach ja, Das Linux System hat damals nur kanpp verlohren und das obwohl es eine eindeutig schlechtere Ausgangsbasis hatte :)

 

@all: Ich denke, ihr habt recht. So pauschal kann man das nicht sagen. Da spielen viel zu viele Faktoren eine Rolle es kann durchaus sein, dass die gleiche db bei einem unter windows schneller läuft als unter linux und beim nächsten genau andest herum. (Art der gespeicherten Daten - Art der Zugriffe bzw. dauer der Abfragen - Anzahl der gleichzeitigen Requests etc...)

 

Gruß

Share this post


Link to post

Hallo,

 

Inzwischen liegt HP-UX & Oracle vorne, lange Zeit war es MS SQL Server.

 

Hier der Test, er beruht auf Transaktionen pro Minute.

 

http://www.tpc.org/tpcc/results/tpcc_perf_results.asp

 

Und hier die alte Pressemeldung zum Thema (word):

 

http://www.microsoft.com/germany/library/resourcesmod/sql2000_fakten.doc

 

 

@cdis: Das würde mich schon interessieren, wie geht das?

Link?

Share this post


Link to post

@Lian, da muß ich selbst erst mal wieder nach suchen, hab es bislang nur einmal

gesehen. Die Kiste rannte was das Zeug hält, hat selbst mich als LINUX-Freak

schwer beeindruckt!

 

 

Gruß cdis

Share this post


Link to post
Original geschrieben von cdis

Wenn Du allerdings W2k Server im ASCII-Mode

laufen läßt, dann rennt auch dieser Server wie eine eins!

Um Fragen vorzubeugen, ... JA ... das geht, allerdings nur mit etwas

Aufwand und gewaltigen Einbußen in Punkto Bedienerfreundlichkeit!

 

Bitte mal unbedingt Links oder Infos posten!!!!!

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post

das wäre echt was gutes! Ich habe jetzt schon ca. 1 h auf google gesucht aber bis auf Ascii Editoren für Win nichts gefunden...

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

 

ich versuche noch immer herauszubekommen, wer die Kiste aufgesetzt und

modifiziert hatte. Bin bis jetzt noch nicht all zu viel weiter gekommen.

Sobald ich näheres weiß, poste ich die Infos hier hinein!

 

 

Gruß cdis

Share this post


Link to post

So, wie versprochen, habe ich nochmal nachgefragt, wie das mit Windows ohne

grafische Oberfläche funktioniert.

Ich erhielt darauf die Antwort, es sei ein Registry-Eintrag wie folgt:

 

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon]

"Shell"="cmd.exe"

 

Hab es selbst noch nicht getestet, wollte aber die Antwort nicht länger schuldig bleiben!

;)

 

 

Gruß cdis

Share this post


Link to post

Hört sich sinnig an, klar andere Shell, anderes Aussehen. Ist ein alter Trick. Mal testen, ob es funzt. (Aber nur auf einem Test-PC, erst Mal nicht in Produktivumgebung).

 

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...