Jump to content
Sign in to follow this  
Christoph_A4

Ständige Windows-Aktivierung bei Hyper-v auf Failovercluster?

Recommended Posts

Hallo,

 

wir betreiben zur Zeit testweise ein Windows 2008R2-Failovercluster. Dieser besteht aus zwei Nodes, auf denen jeweils 3 Hyper-v-Terminalserver laufen. Nun sieht das Gesamtsystem vor, dass die Last gleichmäßig auf den beiden Nodes verteilt wird, indem die hyper-v-sessions von einem Node auf den anderen verschoben werden. In diesem Zuge ändert sich die MAC-Adresse der einzelnen hyper-v-Terminalserver. Die Windows-Aktivierungsroutine zählt bekannterweise Hardwareänderungen, bei 7 Änderungen ist eine erneute Windows-Aktivierung nötig.

 

Wie darf man sich das in der Praxis vorstellen? Dass ich den Terminalservern "hinterher renne", um sie immer und immer wieder zu aktivieren?

 

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Share this post


Link to post

Was habt ihr wo? Hyper-V ist der Host und nicht der Gast! Habt ihr 2 Hyper-V Server (2 Server) mit 6 VM's welche hin und her geschoben werden?

Share this post


Link to post

Moin,

 

Failover und Live-Migration von VMs führen nicht zur erneuten Aktivierungspflicht.

 

Und die MAC-Adresse innerhalb der VM würde sich selbstverständlich dadurch nicht ändern.

 

Gruß, Nils

Share this post


Link to post

Dukel:

Was meinst du mit "was habt ihr wo?".

Wir haben zwei physikalische Server, auf denen jeweils der hyper-v-Dienst eingerichtet wurde. Darauf laufen jeweils 3 Terminalserver-VMs, die ein CSV (iSCSI) nutzen.

 

 

NilsK:

Also entweder stehe ich auf dem Schlauch oder wir reden aneinander vorbei. Ich zitiere mal aus dem Windows 2008 Server R2-Buch von Thomas Joos:

"Ein wichtiger Punkt, der bei der Aktivierung berücksichtigt wird, ist die MAC-Adresse der Netzwerkkarte. Verschieben Sie einen virtuellen Computer auf einen anderen Host, ändert sich dessen MAC-Adresse."

 

Hier ist doch von der MAC-Adresse der VM die Rede oder?

Share this post


Link to post
...

Also entweder stehe ich auf dem Schlauch oder wir reden aneinander vorbei. Ich zitiere mal aus dem Windows 2008 Server R2-Buch von Thomas Joos:

"Ein wichtiger Punkt, der bei der Aktivierung berücksichtigt wird, ist die MAC-Adresse der Netzwerkkarte. Verschieben Sie einen virtuellen Computer auf einen anderen Host, ändert sich dessen MAC-Adresse."

 

Hallo,

 

ich kenne das Buch nicht, es scheint mir ein Fall für die Tonne - wenn das da so steht wie Du zitierst.

Aber da Ihr ja bereits einen Cluster habt kannst Du ja einfach eine VM verschieben. Dann siehst Du das sich aus VM Sicht nichts an der MAC Adresse ändert.

 

ASR

Share this post


Link to post

Moin,

 

NilsK:

Also entweder stehe ich auf dem Schlauch oder wir reden aneinander vorbei. Ich zitiere mal aus dem Windows 2008 Server R2-Buch von Thomas Joos:

"Ein wichtiger Punkt, der bei der Aktivierung berücksichtigt wird, ist die MAC-Adresse der Netzwerkkarte. Verschieben Sie einen virtuellen Computer auf einen anderen Host, ändert sich dessen MAC-Adresse."

 

Hier ist doch von der MAC-Adresse der VM die Rede oder?

 

mag sein, dass Thomas das meint, aber ganz offensichtlich irrt er.

 

Ich hab's hier gerade noch mal für dich durchgespielt. Vor der Verschiebung:

 

C:\>ipconfig -all | find /i "physik"
 Physikalische Adresse . . . . . . : 00-15-5D-64-12-06

Nach der Verschiebung:

 

C:\>ipconfig -all | find /i "physik"
  Physikalische Adresse . . . . . . : 00-15-5D-64-12-06

 

Wie du siehst, ändert sich nix. Und selbst wenn, wäre eine einzelne Änderung eben kein Grund für eine Neuaktivierung.

 

Gruß, Nils

Share this post


Link to post

Live Migration ändert die MAC Adresse nicht, wie von Nils bestätigt / getestet. ABER, wenn die VM auf dem neuen Host (nach der LM) gestoppt und wieder gestartet wird, generiert Hyper-V eine neue MAC:

 

Vorher:

Physical Address. . . . . . . . . : 00-15-5D-01-47-10

 

Nachher:

Physical Address. . . . . . . . . : 00-15-5D-01-D4-0E

 

Gruss

Michel

Share this post


Link to post

Hallo miteinander,

 

ich hoffe doch sehr dass mein Handbuch kein Fall für die Tonne ist ;-)

 

Im laufenden Betrieb ändert Hyper-V R2 keine MAC-Adresse, auch nicht bei der Live Migration, allerdings beim nächsten Reboot, wenn die dynamischen MAC-Adressen aktiv bleiben.

 

Da die MAC-Adresse auch in die Aktivierung einfließt muss das berücksichtigt werden.

 

Bei der neuen Auflage untersuche ich das Thema etwas genauer.

 

Anbei ein Link der evtl. hilft:

 

-> Hyper-V and Dynamic MAC Address Regeneration - Virtual PC Guy's WebLog - Site Home - MSDN Blogs

 

Das Problem liegt an der dynamischen Konfiguration der MAC-Adressen die standardmäßig aktiv ist.

 

In den Einstellungen der Netzwerkkarte im Hyper-V-Manager lassen sich MAC-Adressen auch statisch vergeben.

Ich hoffe das hilft bei dem Problem mit der Aktivierung.

 

Ansonsten: Nicht gleich wegwerfen das Buch, erst nachfragen vlt. kann es noch wer brauchen.

 

Grüsse

 

Thomas Joos

 

 

Tante Edit meint noch:

 

Ich habe das leider erst im Exchange 2010-Kompendium im Bereich NLB-Cluster für CAS geschrieben, so wie es aussieht nicht im w2k8r2-Handbuch.

Edited by erbachgeist
Nachtrag

Share this post


Link to post

Moin,

 

Thomas, danke für den Link. Sehr erhellend.

 

Aber: Laut folgendem Dokument gibt es keine einfache Zählung von "sieben Änderungen". Je nach Lizenzform kann es sogar bei demselben Produkt unterschiedliche Änderungen am System geben, die zur Reaktivierungspflicht führen - oder eben nicht.

 

Download details: Product Activation for Windows Vista and Windows Server 2008

 

Gruß, Nils

Share this post


Link to post

Hi Nils,

 

in Windows 7 und Windows Server 2008 R2 hat Microsoft einiges geändert, die Einstellungen von Vista und Windows Server 2008 gelten nicht mehr.

Ich habe mal für das PC Magazin einen recht umfangreichen Artikel dazu geschrieben.

 

Was genau in Windows 7 und W2k8R2 einfließen weiss ich leider auch nicht genau, vor allem weil MS das ständig ändert und die genauen Funktionen nicht nach außerhalb gehen. Dazu kommt dass durch die Beziehungen der verschiedenen Voraussetzungen untereinander es nahezu unmöglich ist, genau vorherzusagen was passiert.

 

Mir war wichtig im Buch darauf hinzuweisen, dass Anwender das bei Hyper-V berücksichtigen, das es zu Problemen kommen kann, wie in diesem Thread auch beschrieben und das die MAC-Adresse davon betroffen sein kann.

 

Ich werde mich auf jeden Fall bei einer weiteren Auflage mal ausführlich mit dem Thema auseinandersetzen, da ich wohl noch einiges an Verbesserungspotential in meinem Handbuch zu geben scheint.

 

Grüsse

 

Thomas

Share this post


Link to post

Moin Thomas,

 

in Windows 7 und Windows Server 2008 R2 hat Microsoft einiges geändert, die Einstellungen von Vista und Windows Server 2008 gelten nicht mehr.

 

das hab ich befürchtet. :cool:

 

Die Angaben dort gelten dann aber trotzdem für VMs mit Server 2008 (ohne R2). Vermutlich gibt es für 7 und R2 auch so ein Dokument; das war halt das, was ich auf die Schnelle gefunden habe. Erhellend ist es allemal - die Mechanismen sind nämlich einfach deutlich komplexer als oft behauptet wird.

 

Mir war wichtig im Buch darauf hinzuweisen, dass Anwender das bei Hyper-V berücksichtigen, das es zu Problemen kommen kann, wie in diesem Thread auch beschrieben und das die MAC-Adresse davon betroffen sein kann.

 

Ja, der Hinweis ist in der Tat wichtig. Wie der Blogartikel ja zeigt, lässt sich das durch Definition einer statischen MAC-Adresse leicht umgehen. Ich mach mal ein FAQ dazu bei Gelegenheit.

 

Ich werde mich auf jeden Fall bei einer weiteren Auflage mal ausführlich mit dem Thema auseinandersetzen, da ich wohl noch einiges an Verbesserungspotential in meinem Handbuch zu geben scheint.

 

Was nicht zuletzt an Microsoft liegt ... ich habe schon mit mehreren Verlagen und Autoren gesprochen, die alle die Händer über dem Kopf zusammenschlagen beim Thema "Bücher zu Hyper-V". Da hat sich zu schnell zu viel geändert.

 

Gruß, Nils

Share this post


Link to post

Hi,

 

darf ich mal fragen (mit Kenntnis anderer bekannter ;) Produkte), wozu die Neugenerierung der MAC-Adressen gut sein soll, zumal die ja wohl per default aktiv ist ?

 

-Zahni

Share this post


Link to post

Moin,

 

naja, wie das bei einer Dynamik so ist: Jeder Host verwaltet seinen Pool, die sollen ja eindeutig sein. Wenn nun per Live Migration eine Maschine mit einer Adresse aus einem Pool kommt, den der Host gar nicht verwaltet, dann gibt er ihr eine neue - nach Neustart der VM. Siehe auch den oben verlinkten Blogartikel.

 

Gruß, Nils

Share this post


Link to post

Hi Nils,

 

ja das mit Hyper-V ist so eine Sache mit den dauernden Änderungen, Paches und Tools.

Ich habe mein Hyper-V-Buch und SCVMM-Buch auch nach hinten geschoben auf das nächste Jahr.

 

Mit dem SP1 für W2k8r2 ändern sich wieder haufenweise Funktionen, zusätzlich zu Dynamic Memory. Und DM funktioniert in der Beta gar nicht so toll wie erwartet, bei mir zumindest. Ich habe auf meinem einen Testserver das mal mit 2x SharePoint 2010 und 1x SQL 2008 R2 am Start. Leider nicht mit den gewünschten Effekten.

 

Wenn es ansonsten Fragen oder Problemen zu meinen Büchern gibt, stehe ich immer gerne zur Verfügung, entweder über xing oder meinen Blog Thomas Joos – Blog & News | Infos und Downloads zu meinen Publikationen oder eben hier.

 

Missverständnisse, Fragen und vlt. auch Fehler können sich schnell einschleichen, vor allem auf 1.500 Seiten :-)

 

Grüße

 

TJ

Share this post


Link to post

Hi Thomas

 

 

ja das mit Hyper-V ist so eine Sache mit den dauernden Änderungen, Paches und Tools. Ich habe mein Hyper-V-Buch und SCVMM-Buch auch nach hinten geschoben auf das nächste Jahr.

Nun es innert "kurzer" zwei Releases, WS08 RTM und dann 18 Monate später WS08 R2. Patches spezifisch für Hyper-V gabt es nur sehr wenige - also ist es bei Exchange Server schlimmer, wo praktisch alle zwei Monate ein weiteres Update Rollup verfügbar ist :rolleyes:

 

 

Mit dem SP1 für W2k8r2 ändern sich wieder haufenweise Funktionen, zusätzlich zu Dynamic Memory. Und DM funktioniert in der Beta gar nicht so toll wie erwartet, bei mir zumindest. Ich habe auf meinem einen Testserver das mal mit 2x SharePoint 2010 und 1x SQL 2008 R2 am Start. Leider nicht mit den gewünschten Effekten.
Ist eine Beta... Aber in Anbetracht dieser Änderung für die Guest Partition funktioniert es ganz OK :D

 

Cheers

Michel

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...