Jump to content

Brauche schnelleres Netzwerk / IST 100Mbit


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe einen Daten und einen Terminalserver im Keller. Oben die PCs.

 

Läuft momentan auf einem 100Switch von Netgear.

 

Ich möchte das ganze auf 1000 aufstocken. Kabel sind Kat5e. Sollte noch laufen da die Kabel nicht allzu lang sind.

 

Die beiden Server sollten einen gute Bandbreite haben.

 

Was gibts für möglichkeiten ausser beide einfach an den Switch anzuschliessen?

 

Netzwerkkarten mit 2 Anschlüssen? Switch mit Glasfaser Uplink?

 

Bevor ich mich für irgendwas entscheide, frag ich euch lieber noch nach guten und schlechten Erfahrungen.

Link to comment

Hallo,

 

Aktive GBit - Karten in beiden Server.

 

Keine Realtek oder VIA-Chips.

 

Karten sollten PCI-X odder PCIe sein.

 

über PCI kriegst du max 90 MB Halbduplex.

 

Da Daten aber von HDD zu NIC zweimal über den Bus müssen -> 45 MB/s Durchsatz. Bei getrenntem PCI-Bus auf guten Boards kein Problem, Onboard Controller (auch RAID) werden leider meißt über PCI geschleift daher max 45 MB.

 

Dualport Karten möglich aber wozu, GBit-Lan macht 120MB die kriegst du mit "normaler" Technik sowieso nicht hin, und wenn nur für max 1-2s und das ist den Aufwand nicht wert.

 

PS um 100 MB/s auf HDDs zu schreiben lastest du einen 3 GHz PC voll aus, mal ganz abgesehen von Rechenaufwand für das Komm-Protokoll.

 

Glas ist in deinem Fall nur teuer.

Link to comment

Hallo, Citrix.

 

Kann dir aus Erfahrung folgende Hardware empfehlen:

 

DLink DGE530T PCI-Karten mit Switch DLink DGS1005 oder DGS1008.

 

Haben das hier für einen Backup-Server im Einsatz. Geht knapp 1Gbyte/Min drüber. Läuft bei uns auf Foxconn-Board mit Intel 945er Chipsatz.

 

Soll jetzt keine Werbung für Dlink sein oder so, aber hab einfach gute Erfahrungen damit gemacht.

 

Das einzige was etwas stört (kann aber auch bei anderen Switches so sein):

Wenn Stromausfall war, dann muss man das Switch kurz vom Strom trennen und wieder anschließen. Hängen sich bei Stromausfall manchmal auf.

Aber wie oft hat man schon Stromausfall? Und dann kann ich dir empfehlen: Hol ne kleine USV für den Server im Keller und schließ den Switch mit an die USV.

 

weitere Empfehlung: Hände weg von den ganzen "NoName"-Gigabit-Karten (meistens mit Realtek-Chipsatz). Sind meistens bedeutend langsamer als die Marken-Produkte. DLink-Karten haben zwar auch oft Realtek, aber die laufen irgendwie vernünftig schnell. Weitere Empfehlung: uneingeschränkt Intel-Karten.

 

Übrigens: Gigabit läuft nur mit Fullduplex, da alle Adern des Netzwerkkabels benutzt werden.

 

Da du momentan 100Mbit/s benutzt wirst du einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs merken - aber nur beim Kopieren von Dateien. Hab bisher keine Vorteile bei Terminal-Sitzungen bemerken können. Dafür sollte auch 100Mbit reichen.

Link to comment

Hallo,

 

danke schonmal für eure ganzen Antworten.

 

Dachte bei den Karten an Intel oder 3Com. Switch von 3Com.

 

Der Terminalserver hat ein P4P800-VM und der Server hat ein P4B533 (vor Jahren mal selber zusammengebaut von irgendwem...immerhin 2 Netzteil und Servergehäuse).

 

Die Server werden erneuert in spätestens einem Jahr. Deswegen soll das Netzwerk jetzt schonmal fit gemacht werden.

Link to comment
Dachte bei den Karten an Intel oder 3Com. Switch von 3Com.

Hört sich eigentlich in Ordnung an.

 

In die "Server" kann man zwar zwei Netzwerkkarten einbauen, aber das wäre dann auch nur wegen der Ausfallsicherheit.

Diese Mainboards sind ja eigentlich Desktop-Mainboards, haben also nur einen PCI-Bus, über den dann alles drüber läuft (also auch Datenträgerzugriffe), daher ist bei 133 MB/s schluss.

In Deinem Fall würde ich dann jeweils eine GBit-Karte und einen vernünftigen Switch verbauen.

Link to comment
Darf ich mal neugierig fragen, warum Gigabit, reicht 100MB/s tatsächlich nicht aus? Sind das so viele Client, ist das übertragene Volumen tatsächlich so groß oder ist da etwas ganz anderes im Argen?

 

Also einmal läuft es recht langsam. Nur die Programm die übers Netzlaufen sind langsam. Unter anderem Lexware Pro, Tobit eMail und Fax.

 

Hängen 6 Clients dran die immer übers Netz arbeiten.

 

Ein Buffalo Netzwerk Storage soll dann noch mit dran zur Sicherung der Server und der Clients. Das hat auch 1000Mbit.

 

Ich habe den netzwerkspeed schon mit Netio getestet. 12MB werden schon ausgelastet.

 

Kann ich irgendwie die Datenmenge messen wenn ich z.B. ein Programm aufrufe wieviel Traffic es verursacht? kann natürlich auch der alte server sein der so langsam ist.

Link to comment

Eine fehlerhafte Namensauflösung ist ein Hauptverdächtiger bei langsamen Zugriff über das Netzwerk von Client auf Server.

 

Kennst Du dich aus mit der Namensauflösung fürs LAN?

 

Gibt es im LAN einen korrekt konfigurierten DNS-Server, haben sich die Clients in den Zonen des DNS eingetragen? Zeigt die DNS-Einstellung an den Clients auf den DNS im LAN? Oder wurde die Auflösung eventuell auf HOSTS oder LMHOSTS ausgerichtet?

Link to comment

Hallo,

 

wie mein Vorredner schon sagte ich hatte ebenfalls mal ein ziemlich langsames Netz bei mir lag es an einen Falschen Eintrag im DNS Server dieser hat selbst ein 1GBit Netz lahm gelegt nach dem der eintrag nun aber erledigt ist läuft alles wieder OK und auch einwandfrei. Falls da ein DNS Server am schaffen ist erst mal diesen Kontrollieren ob da nicht irgendwas schief läuft.

 

Nun zu deiner Frage bzw. Anliegen.

 

Zum empfehlen sind Karten von 3com, Intel mit DLink karten kannst du auch mal in die besagte .... greifen daher halte dich da Lieber an die Marken setzen wir in Servern sowie auch im Client bereich ein. Und haben damit bisher nur gute Erfahrungen in Sachen Geschwindigkeit sowie Lebensdauer gemacht. Wenn es dann um die Frage des/der Switche geht wäre meine Empfehlung einer von 3com od. aber auch LinkSyS hier steckt Cisco Technik dahinter.

Link to comment

Hi,

 

also m.E. kann das nicht am 100MBit Netzwerk liegen! Zig Firmen arbeiten mit 100MBit mit deutlich mehr als 6 Clients!

 

Alternative wäre einen kleinen HP Switch 8 Port Gigabit wenn es denn unbedingt sein muss und im Server 1GB Karte von Intel. HP deshalb weil gute Qualität für günstiges Geld und 30 Jahre Garantie (Austausch NBD). Den 8 Port gibt es für deutlich weniger als 100 € - wenn mehr Ports benötigt werden dann z.B. 24 Port HP Procurve 1800-24G - 24 Port Gigabit unmanaged.

 

Nebenbei: Oftmals ist es aber so, dass der Server die Daten nicht schnell genug liefern kann - Stichwort CPU, Plattensystem ...

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...