Jump to content
Sign in to follow this  
b_berlin

1. DC soll Zeit aus dem Internet holen und an andere DCs weitergeben

Recommended Posts

1. DC:

W32TM /CONFIG /SYNCFROMFLAGS:MANUAL /MANUALPEERLIST:"PTBTIME1.PTB.DE PTBTIME2.PTB.DE" /RELIABLE:YES
W32TM /CONFIG /UPDATE
W32TM /RESYNC
NET STOP W32TIME && NET START W32TIME

 

auf allen anderen DCs:

W32TM /CONFIG /SYNCFROMFLAGS:DOMHIER
W32TM /CONFIG /UPDATE
W32TM /RESYNC
NET STOP W32TIME && NET START W32TIME

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus,

 

Wie stelle ich ein, dass der allererste DC einer Domäne sich die Uhrzeit aus dem Internet holt (z.B. von der PTB) und an andere DCs weitergibt?

 

nur zum Verständnis. Es holt sich lediglich der DC, der die Rolle des PDC-Emulators in der Root-Domäne innehat die Zeit aus dem Internet bzw. externe Uhr.

Sonst kein anderer.

 

Du kannst den PDC-Emulator der Root-Domäne gegen eine externe Quelle (entweder aus dem Internet oder Hardware-Uhr) abgleichen lassen.

Auf der Firewall müsste der Port 123 offen sein, wenn mit einer Quelle aus dem Internet abgeglichen werden soll.

Der PDC-Emulator muss aber nicht seine Zeit mit einer "externen Quelle" abgleichen.

Die tatsächliche Zeit ist nicht zwingend notwendig. Sie sollte nur innerhalb einer Gesamtstruktur synchron sein.

 

Alle DCs holen sich ihre Zeit dann vom PDC-Emulator. Die Clients sowie Memberserver synchronisieren sich ihre Zeit mit ihrem Logon-Server,

also dem DC bei dem sich der Client anmeldet/authentifiziert. Wenn Du am w32time nichts gemacht hast, hast Du eine komplette Zeitsynchronisation.

 

Die PDC-Emulatoren der Child-Domänen holen sich wiederum ihre Zeit, vom PDC-Emulator der Root-Domäne.

Der PDC-Emulator der Root-Domäne ist die maßgebliche Zeitquelle für die Gesamtstruktur.

 

Auf dem PDC-Emulator der Root-Domäne wäre folgender Befehl auszuführen:

w32tm /config /update /manualpeerlist:de.pool.ntp.org /syncfromflags:MANUAL /reliable:YES

 

Überprüfe anschließend das Eventlog.

 

Wenn Du am w32time nichts gemacht hast, hast Du eine komplette Zeitsynchronisation.

 

Du musst nur darauf achten das an den Clients sich die Zeit nicht mehr als 15 mins abweicht, denn dann verweigert w32time seinen Dienst.

Hier müsstest Du dann von Hand erstmal nachstellen.

 

 

Wenn also am w32tm nichts verändert wurde, funktioniert die Zeitsynchronisierung automatisch.

Du kannst an einem XP-Client auch diesen Befehl händisch eingeben

"w32tm /config /update /syncfromflags: DOMHIER".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

nur mal so am Rande eingeworfen, daß sich auch in diesem grundsätzlichen Punkt die Geister scheiden: Wenn man mit einem externen Zeitserver abgleichen möchte, dann ist das Vorgehen von Daim genau das Richtige (und natürlich die Befehle darüber von den Kollegen ebenfalls ;) ).

 

Es gibt jedoch auch einige Meinungen, daß man genau dies nicht tun sollte: Gibt es ein Problem bei der externen Zeitquelle oder wird gar ein Angriff auf die NTP-Struktur durchgeführt, bekommt man unter Umständen ziemliche Probleme mit seiner internen Umgebung. Traue nie denen da draußen. ;)

 

Soll heißen: Man sollte sich schon sehr sicher sein, ob überhaupt und falls ja welcher Zeitquelle man vertraut. Es ist ja in der Praxis auch kein großer Aufwand die Zeit des Root-Domänen PDC ab und an manuell zu überprüfen...

 

P.S.: Bitte jetzt keinen Flamewar - ich habe nur eingeworfen, daß es durchaus auch interessante andere Meinungen dazu gibt. Ich persönlich finde diesen Ansatz, nicht von einer externen Zeitquelle zu synchronisieren, aus den genannten Gründen in jedem Fall überlegenswert...

 

Viele Grüße

olc

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bleiben diese Einstellungen gespeichert, also muss ich diese Befehle nur ein einziges Mal ausführen und gut ist?

 

1. DC:

W32TM /CONFIG /SYNCFROMFLAGS:MANUAL /MANUALPEERLIST:"PTBTIME1.PTB.DE PTBTIME2.PTB.DE" /RELIABLE:YES
W32TM /CONFIG /UPDATE
W32TM /RESYNC
NET STOP W32TIME && NET START W32TIME

 

auf allen anderen DCs:

W32TM /CONFIG /SYNCFROMFLAGS:DOMHIER
W32TM /CONFIG /UPDATE
W32TM /RESYNC
NET STOP W32TIME && NET START W32TIME

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Bleiben diese Einstellungen gespeichert, also muss ich diese Befehle nur ein einziges Mal ausführen und gut ist?

 

Ja, so ist es. Die Werte werden in der Registrierung gespeichert - ist also im Normalfall nur ein einziges Mal pro System / Installation notwendig.

 

Viele Grüße

olc

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

 

 

Ja, so ist es. Die Werte werden in der Registrierung gespeichert - ist also im Normalfall nur ein einziges Mal pro System / Installation notwendig.

 

Viele Grüße

olc

 

Gut zu wissen! Danke :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...