Jump to content

Samoth

Members
  • Posts

    402
  • Joined

  • Last visited

Community Answers

  1. Samoth's post in Windows Explorer - Grüner Ladebalken läuft ewig und keine Bildvorschauen was marked as the answer   
    Hallo zusammen,
     
    also ich denke, ich habe die Ursache gefunden - 100%ig verstehe ich es aber noch nicht. Der Termin gestern vor Ort brachte noch einige Erkenntnisse, weil ich nicht über den TeamViewer schaffen musste und so auch schneller hin und her springen konnte. Na gut, sei es drum. Hier mein Lösungsweg:
     
    Nach jedem Restart und dem Öffnen des Testordners mit PDFs und JPGs fiel mir im Task Manager (Sortierung CPU) neben dem Leerlaufprozess noch eine "dllhost.exe" mit ca. 12 % CPU-Nutzung auf. Während also der grüne Balken lief, habe ich den Prozess mal gekillt und - Zack - waren die Bildvorschauen da. Leider war auch die dllhost nach dem Ab- und Anmelden wieder da. Das Verhalten mit dem Killen ließ sich aber verlässlich reproduzieren.
     
    Ich habe dann über den Process Monitor mal nur diese PID verfolgt - nahzu keine Akitivät. Erst nach einigen Minuten wurde mal was angezeigt, das mir aber nicht weiter half. Dann weiter mit dem Process Explorer, dort mal die PID gesucht und geschaut was die macht. Dazu im Anhang ein Screenshot.
     
    Die dllhost (oder COM Surrogate) hatte sich auf eine mkv-Datei auf dem Desktop eingeschossen. Ich habe dann mal alle Handles auf diese beiden mkv-Einträge geschlossen. Das Problem war damit nicht gelöst. Als dann im Anschluss noch alle weiteren Handles der auf die anderen Files geschlossen - keine Lösung. Schade. Also mit dem Holzhammer drauf und einfach die Datei löschen... ging nicht. Erst als ich den dllhost-Prozess abgeschossen hatte, konnte ich auch die mkv-Datei löschen. Ja und was soll ich sagen? Danach wurden auch die ganzen Vorschauen wieder sauber aufgebaut. Ich denke das Ganze ist insofern nachvollziehbar, dass ich zumindest mal keine Neuinstallation durchführe und auch keine neue SSD einbauen werde.
     
    Ich muss heute noch einen Umzug von Window 7 auf 10 durchführen. Aber vll. setze ich mich später noch mal hin und schmeiße zu dem Thema COM Surrogate und mkv Google an.
     
    Euch auf jeden Fall vielen Dank für den Support und noch ein separates Thank you an Mr. Russinovich für die immer wieder hilfreichen Tools
     
    Schönes Wochenende und Grüße
    Samoth
     

  2. Samoth's post in Server 2012 R2 Hyper-V - VMs haben immer wieder Ping-Verluste was marked as the answer   
    Ganz, ganz wichtiges Update!
     
    Hallo und guten Morgen zusammen,
     
    der MS-Case brachte mir keinerlei Neuerungen. Hätte mir nicht vorstellen können, wie einfach die Leute da arbeiten. Es wurden lediglich Sichtprüfungen vom DNS, etc. durchgeführt. Irgendwann sprach ich auch in wirklich freundlichem Ton mit dem Mitarbeiter und er meinte, das wäre hier nur der Level 1 und man hätte nur beschränkte Möglichkeiten. Ich habe auch seit letzter Woche nichts mehr von ihm gehört. Sehr mieser Service. Aber gut...
     
    Nun der spannende Teil! Das letzte Wochenende habe ich mit weiterer Analyse, etc. verbracht. Ich stieß dann per Netzwerk-Trace auf folgende Unstimmigkeit: Mir wurde angezeigt, dass eine MAC-Adresse einen Konflikt auslöst. Ich suchte dann im Internet nach dem zugewiesenen Hersteller: Auerswald. Hm, der Kunde hat eine Auerswald TK-Anlage, die zum Startzeitpunkt dieses Themas von einem Dienstleister installiert wurde. OK - habe ich geprüft. Die TK-Anlage hatte die IP .7; dort schaltete ich mich dann auch mal auf. Und DA! Auf den zweiten Blickt... in der Anlage gibt es noch ein 8VOIP-Modul... und das hatte die IP... des Routers, also die 254! Was noch oben drauf kommt: Die MAC von dem Modul wurde von einem IP-Scanner als MAC des Routers erkannt.
     
    Wir haben den Router dann mal vom Netz genommen und fragten uns, warum die .254 immer noch per Ping erreichbar ist ;-) Heute morgen habe ich dann die IP-Adresse des Moduls geändert und kurz ein paar Tests durchgeführt. TeamViewer funktioniert wieder mit eingeschaltetem UDP - wow.
     
    Ich will mich jetzt noch nicht zu sehr freuen, aber bedenkt man die Umstände, könnte das die Lösung für unser Problem sein. DIe hatten einfach einen IP-Adresskonflikt.
     
    Fragen an euch: Warum hat das aber überhaupt funktioniert? Warum kam ich vom Hyper-V Host immer ins Internet? Warum konnte ich das Problem zeitweise per Neustart beheben?
     
    Viele Grüße
    Samoth
  3. Samoth's post in Office 2016 Aktivierungsmaske funktioniert nicht - Klick auf Weiter nicht möglich was marked as the answer   
    Guten Morgen,
     
    das Aktivierungsproblem ist gelöst. Man kann Office auf der CMD über folgenden Befehl den Lizenzschlüssel mitgeben. Dazu stellt man sich vorab ins Verzeichnis "C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office16":
     
    cscript ospp.vbs /inpkey:xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx
     
    Beim Start einer Office-Komponente erscheint dann das Aktivierungsfenster in dem man per Internet/Telefon aktivieren kann.
     
    Weitere Möglichkeiten des Skripts:
     
    cscript ospp.vbs /act
    cscript ospp.vbs /dstatus
×
×
  • Create New...