Jump to content

Wildi

Expert Member
  • Content Count

    2,361
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Wildi

  • Rank
    Board Veteran
  • Birthday 06/16/1973

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wenn Du auf Dein Smartphone kein Zertifikat installieren kannst, dann geht das auch nicht. Die einzigste Möglichkeit ist dann, die Synchronisation über HTTP zu machen. Ist halt dann Klartext. Hier ne Anleitung, wie Du 'nur' Server Active Sync dazu bringst: 1. Exchange System Manager starten: Globale Einstellungen > Mobile Dienste > Eigenschaften Häkchen: OMA aktivieren, Nicht unterstützte Geräte aktivieren 2. IIS am Exchange ausführen 3. Contextmenü auf Ordner Exchange > Alle Tasks > Konfig in Datei sichern 4. Dateiname: ExchangeVDir 5. Contextmenü auf Ordner Standardwebsite > Neu > Virtuelles Verzeichnis (aus Datei) 6. Importieren: ExchangeVDir 7. Ort Exchange anwählen > OK > Alias: ExchDAV 8. Contextmenü auf Ordner ExchDAV > Eigenschaften > Verzeichnissicherheit > Bearbeiten (Authentifizierung & Zugriffssteuerung) 9. Häkchen: Integriert, Standardauth. 10. Bearbeiten (Einschränkungen für IP-Adressen und Domänennamen) 11. Zugriff verweigert > Hinzufügen > Einzelner Rechner > IP des Exchange 12. Bearbeiten (Sichere Kommunikation) 13. KEIN SSL 14. IIS beenden 15. Regedit starten 16. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\MasSync\Parameters 17. Context auf Parameters > Neu > Zeichenfolge > Eingabe: ExchangeVDir 18. Contextmenü ExchangeVDir > Ändern > /ExchDAV 19. WWW Publishingdienst neu starten – Fertig Und betreffenden Port (80) am ISA öffnen
  2. Off-Topic: Das mit dem Notebook verhält sich wahrscheinlich wie der Paris Hilton Fall: Wochenlang hört man, die Kleine muss für 23 Tage in den Bau. Dann plötzlich, 1 Tag vor dem Bau auf Antenne Bayern (= also meine Quellangabe) die Meldung: 'Ja also, morgen ist es dann soweit. Paris geht für 46 Tage in den Bau' (Quasi so ne ganz normale Aussage als würde das selbstverständlich sein dass es ja schon immer 46 Tage waren). Ich fuhr zu diesem Zeitpunkt gerade in nem Kreisverkehr. Hey, dass ist gar nicht mal so einfach das dann alles zu koordinieren. Lenken - Spurwechsel - Ausfahrt nicht verpassen - Die Meldung zu verarbeiten. Ich hab mich dann entschieden noch ne Runde im Kreisverkehr zu drehen :D Und bei dem Notebook verhält sich das ähnlich (nehm ich ma an). Der auswertende Redakteur konnte mit dem Wort 'Datenroboter' nicht all zu viel anfangen. Vielleicht war ihm das Wort sogar etwas zu Sicion Fiction like. (Seine Gedanken: 'Datenroboter - R2D2 - C3PO - Starwars ... ne das ist mir zuviel ... das nennen wir mal Notebook' :D ) Zum Topic selbst: Halte es zwar nicht für ausgeschlossen, dass sowas passieren könnte, kenne die Infrastruktur nicht und wie denen ihr SIcherungsplan aussieht ... aber es ist sicher was anderes wie ein RAID Server mit nem Bandlaufwerk drin. Daher meine ich das Daten gerade in so einem sensiblen Bereich nicht einfach durch Hardwaredefekt / Banddefekt komplett weg sind. Off-Topic: Nein ich bin kein Paris Hilton Fan ... aber die Aussage hat mich nur verblüfft ;)
  3. Hallo Gemeinschaft, ich habe auf einem Exchange 2003 den IMF aktiviert. Eigentlich wollte ich nur, dass der intelligente Filter mir Spam in den Junkmail-Ordner legt. Ich also ran und in der Nachrichtenübermittlung zunächst Stufe 6 für Junk gesetzt (jetzt schon Stufe 4). Im SMTP das Häkchen 'Intelligenter Message Filter anwenden' gesetzt. SMTP neu gestartet und ne Nacht drüber geschlafen. Nicht eine Mail lag im OWA im Junkmail Ordner. Und es gibt da so manches Postfach wo auf 1 echte Mail 200 Spams kommen. Joah, die liegen halt alle im Posteingang rum. System ist 2003 Server R2 / Exchange 2003 SP2 (also IMF v2). Die Mails kommen direkt über SMTP.
  4. Off-Topic: TMCC wird gerade überarbeitet. Im März kommt die vollendete Vistaversion. Bis dahin hilft nur Treiber installieren und eine DFÜ Einwahl über *99# und t-mobile/t-mobile zu machen. Der alte TMCC ist jedenfalls zum Scheitern verurteilt.
  5. Mein Kenntnisstand ist, dass es 7 Versionen von Vista geben soll. Irgendwo hab ich sogar mal was von 9 gehört. Also für Deutschland kenne ich 5: - Home - Home Premium - Business - Enterprise - Ultimate Meine Erfahrung bisher mit Vista (Enterprise & Ultimate) ist, der Prozessor ist nicht wirklich soooo ausschlaggebend für anständiges Arbeiten (immer was man macht). Aber Speicher muss sein. Mit 512MB macht mir Vista keinen Spaß. Ab 1GB (das reicht aber dann auch für das meißte) rumpelt es ganz ordentlich. Bei mir stapeln sich schon die S0-DIMM's mit 2x256MB von Notebooks, weil jeder auf 2x512MB umrüstet :D
  6. Hallo, ja, die Keys kannte ich schon. Hab die auch mal eingetragen (weil dort gar nicht vorhanden) ... ging aber nicht. Hab auch mal nach diesen Schlüsseln gesucht aber leider nix darüber gefunden.
  7. OK, hab mich vertippt gehabt. Klappt immer noch wie früher: Regedit: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon AutoAdminlogon von 0 auf 1 setzen DefaultUserName (Zeichenfolge) Benutzername DefaultPassword (Zeichenfolge) Kennwort DefaultDomainName (Zeichenfolge) Domäne
  8. Hallo, weiß jemand, wie man eine automatische Anmeldung eines Domänenbenutzers (!!!) unter Vista hinbekommt? Danke
  9. Hallo Board, hab jetzt mal rumgesucht aber leider nichts gefunden. Weiß zufällig schon jemand wie man die max. Anzahl von gleichzeitigen Downloads unter Vista von 2 auf X erhöht? Danke
  10. Hi, von Deiner Reihenfolge der Schreibweise ... ... entnehme ich, dass Du meinst, die Enterprise hätte mehr als Ultimate. Das stimmt nicht. Im Gegenteil. Ultimate ist die untimative Version mit allem Schnick Schnack. Enterprise ist die Business Version nur eben als Volume. Ich meine das der einzige Unterschied zw. Business und Enterprise der ist, dass Du hier nen eigenen Aktivierungsserver brauchst ab 25 Clients. Darunter geht das mit gewöhnlichem Volume Key
  11. Ich will nicht sagen, dass ich es bereue mich selbstständig gemacht zu haben ... ganz im Gegenteil. Ich würde es für nichts in der Welt mehr eintauschen wollen. Es ist ja nicht so, dass es gar keine Freizeit mehr gibt. Die Freizeit ist nur anders, sprich nicht geregelt. Aber es kommt schon mal vor, dass ich einfach mal so für 2 Stunden im Caffee sitz um 13:00 und die Sonne genieße. Wenn gerade kein Auftrag anliegt, warum dann auch nicht. Im Freundeskreis wird das halt dann nur falsch gesehen (und ehrlich gesagt machst Du mir auch diesen Eindruck. Nicht falsch verstehen, das darfst Du auch ist aber eine Gefahr wenn Du eine evtl. Selbstständigkeit dann auch wirklich so siehst). Was meinst Du was ich mir da manchmal anhören darf? Hey, Dir gehts gut. Kannst es Dir leisten mal eben so am Nachmittag für ein paar Stunden Freizeit zu machen. Das ist ja cool, ich will auch selbstständig werden. Was sie aber dann nicht sehen aber dennoch immerwieder spüren: Auf die Frage, gehen wir heute Abend mal ins Kino oder was trinken kommt von mir sehr oft: Geht nicht, ich hab da noch nen Kunden. Die Leute sehen halt oftmals nur die schönen Dinge, die sie selbst in einem Arbeitnehmerverhältnis nicht haben ... ignorieren aber dann die negativen Dinge an der Selbstständigkeit, die ein Arbeitnehmer eben besser gestalten kann. Was das Geld angeht. Du kannst nur soviel ausgeben, was Du auch wirklich einnimmst. Jeder Cent, den Du mehr verschwendest ist ein tieferes Abrutschen ins Minus. Hast Du nen Auftrag wo 10.000 Euro abfällt, kannst Du Dir gerne einen Luxus leisten. Hast Du aber 10.000 Euro Existenzgründerdarlehen, dann solltest Du das Geld sinnvoll einsetzen. Ich habe von Beginn an jeden Monat eine feste Summe zurückgelegt und dieses Geld nie angerührt. Ob ich es mir leisten konnte oder nicht ... dazu habe ich mich gezwungen. Das war mein 1. Ansatz irgendwann eine Überbrückung in schlechten Zeiten zu haben. Auch von Anfang an habe ich immer meine Einnahmen/Ausgaben im Auge behalten. In Form einer Excel Tabelle. Die pflege ich auch heute noch. Seit 98 selbstständig war es bis vor einem Jahr noch so, dass wenn ich einen cut gemacht hätte und alles hingeschmießen hätte meine Einnahmen und Erspartes (Geschäftlich) zum Löcher stopfen genommen hätte immer noch mit einem dicken Minus rausgegangen wäre. So etwas belastet natürlich und produziert auch schlaflose Nächte weil man darüber nachdenkt. Erst jetzt kristallisiert sich ein Null raus, wenn ich aufgeben würde/müßte/sollte. Nicht das ich ein solches Ziel hätte, aber ich wäge gerne den Supergau aus. Mein nächstes Ziel wird sein, dass ich nach Abrechnung von allem immer noch einen angemessenen Gewinn raushol und die darauffolgende Stufe wird dann sein soviel auf der Seite zu haben, dass ich auch ohne Einnahme ein Jahr lang überebrücken könnte ohne Hilfe von Anderen z.B. Bankkredite). Wäre es mehr, wäre es schön - wäre es weniger, wäre es auch nicht so schlimm, hauptsache ich rutsche nicht mehr in ein +-0 oder schlimmer in ein Minus. Und wo wir gerade beim Geld sind: Es gibt nichts wichtigeres, wie einen sehr guten Draht zu seiner Bank. Hat man einen guten Banker und spielt auch mit offenen Karten (also auch mal sagen: Hmmm, also die nächsten 2-3 Monate werden mau laufen), fährt man immer gut. Ich habe z.B. keine Probleme zu meinem zu sagen: Du pass mal auf. Ich habe hier offene Forderungen die meine Kunden eigentlich schon hätten zahlen müssen ... aber sie lassen sich wohl ein bisschen Zeit. Kannst mir nicht mal für 1-2 Monate mein Dispo um soundsoviel erhöhen?!?!
  12. ich habe die Erfahrung gemacht, dass Geiz nicht wirklich geil ist. Also meine Kunden haben zumindest auch das Bewußtsein. Hab da folgende Stufen von Kunden: 1. Welche die von Anfang an mich haben und niemanden anderen wollen. 2. Welche, denen ich zu Teuer war. Die dann auf Geiz-ist-Geil gemacht haben, es bereut haben und wieder zu mir wechselten. Die wurden dan bestraft indem sie nicht mehr meinen Stammkundenprojektpreis erhielten, dass aber biligten 3. Welche die ein anderes Systemhaus hatten - dabei auf die Schnauze fielen und dann durch irgendwelchen Quellen zu mir kamen. Das sind so meine 3 typischen Gänge. Mach überwiegend im kleinen und mittelständischen Bereich. Großkunden wie z.B. die Audi (bei uns ja ansässig) nehme ich erst gar nicht. Ich verfolge eher die freundschaftliche, ja sogar familiäre Art als die Kommunikation über Anwälte bei Großkunden. Und ein ist mir wichtig. Lieber viele kleine Kunden als ein größerer Kunde. Denn was ist denn, wenn mir ein Kunde 80% meines Jahresumsatzes macht und der irgendwann wegbricht, wenn ihm was nicht passt. bei zick kleinkunden können mir auch 10 wegbrechen, ohne das es weh tut. Was jetzt nicht heißt ich könnte es mir leisten nur einen Kunden zu verlieren. Ist nur ne Milchmädchenrechnung @darkhawk Deine Rechnung mit Mitarbeiter geht so wie ich es in deinem Beitrag rauslese nicht auf. Ich habe 17. Glaub mir, Alleine wirtschaftest Du auch in deine eigene Tasche. Sobald Du nur einen Mitarbeiter hast brauchst du auch die Aufträge dafür!!! Wenn ein Techniker 4000€ Brutto will, musst du ca. 8000€ für diesen bezahlen (in D zumindest)
  13. Sorry, ich schreib jetzt nur weil ich gerade ein bisschen allergisch über die Wahl deiner Umfragepunkte reagiere. Hab auch nur die Antworten überflogen! Mir rollt es die Zehennägel auf wenn ich höre Selbstständigkeit mit mehr Freizeit in Verbindung zu bringen. Selbstständig=Selbst und Ständig. Über mehr Freizeit kann man da glaub ich nur dann nachdenken, wenn man sich richtig was aufgebaut hat und durch was auch immer einen Coup erlangt hat. Träum nicht in der Welt von eBay-Blitz-Millionären. Das mag es geben, aber es ist nicht die Regel. Ich bin Freelancer seit 1998. Ich hatte Höhen und Tiefen. War auch schon mal soweit, dass ich vor der Pleite stand. Doch ich hab den Kopf nicht in den Sand gesteckt und bin da auch wieder raus gekommen. Mittlerweilen kann ich ganz gut davon leben, ja manchmal mehr gut und manchmal weniger gut. Es kommt immer auf die Auftragslage an. Nur schleifen lassen is nich ... Kommst Du Deinen Kunden nicht nach bist Du auch ganz schnell abgesägt. Es hat alles ein Pro und Contra. Was die Freizeit angeht, habe ich schon seit 3 Jahren keinen richtigen Urlaub gehabt. Ich bereue es aber auch nicht. Mir macht es Spaß und heuer lasse ich dafür mit Urlaub krachen. Weißt Du wie oft ich mich in den letzten Monaten bei den Mitmoderatoren hier entschuldigt hab, dass ich der Moderation nicht nachkomme? Das ist nicht, weil ich das Board nicht mehr mag oder irgendwelche Member ... das liegt an der Beanspruchung meiner Kunden. Solltest Du noch vor Beginn einer Selbstständigkeit schon jetzt an Freizeit und viel Geld denken - lass es sein!!!! Das geht in die Hose!!!! Zertifizierte Garantie durch Wildi und mit Sicherheit durch alle anderen, die Selbstständigkeit ernst nehmen!!! Wenn Du es ernst nimmst kann ich Dir nur folgendes raten: Einen einigermasen guten Start wirst Du haben, wenn Du noch vor der Selbstständigkeit Kunden an der Hand haben wirst, die Dich wollen. Mundpropaganda ist alles. Investier kein Existenzgründergeld in Werbung. Das ist rausgeschmissenes Geld. Mag sein das Andere etwas ander Erfahrungen gemacht haben - aber im großen und Ganzen ist das so. Und glaub mir. Ich kenne viele die meinten es klappt. Haben sich ein Anlagevermögen mit 2x Audi A8 und vergoldeten Theken gegönnt und sind nach nem halben Jahr in der Versenkung abgedreht und haben Schulden auf Lebzeit. Mach es langsam und bedacht - nur dann 'kann' es klappen. Betonung auf 'kann'. Glückliches Händchen und ne Nase zum Geschäft gehört auch dazu. Ich habe einiges an Lehrgeld bezahlt. Wenn ich denke wieviel, könnt ich mir wohl schon wenigstens einen A8 kaufen ;) Nur gut gemeint - will es nicht vermiesen. Aber denke immer nach was Du tust und für was Du investierst!!!!!!
  14. Danke für Eure Hilfe. Habs lösen können. @Zahni Ne, daran konnte es nicht liegen. Das Modul ging auch bei einem XP Rechner mit IE7 auf Anhieb. Adminrechte hab ich mir gleich mal nach dem feststellen des Problems auch gegeben - kein Erfolg. @Micster76 Dein Tip mit dem manuellen Download des ElsterUpdate war indirekt die Lösung. Hab mir nochmal die FAQ's durchgelesen und da stand, dass das Modul von Java abhängig sei. Nachdem das Update auch nix brachte hab ich nochmal Java installiert. Siehe da, jetzt gehts. Muss wohl Java ein bissi wackelig gewesen sein. Danke für Eure Hilfe
  15. Ne, an der Firewall liegt es nicht. War zunächst auch mein Gedanke und hab Sie daher ausgeschaltet. Aber das Modul bringt den Fehler meiner Meinung nach BEVOR er überhaupt aufs Netz zugreifen kann. Ich denke das Problem liegt in der Kompatibilität zwischen Vista und dem Modul selbst
×
×
  • Create New...