Jump to content

LukasB

Expert Member
  • Content Count

    4,479
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About LukasB

  • Rank
    Expert Member
  1. Es gibt keine CPU die sich "Intel Dual Core" nennt. Diese Formulierung stammt wahrscheinlich aus irgendeiner Werbung die du gesehen hast. In diesem Fall ist nicht spezifiziert, um was für eine CPU es sich handelt. Intel stellt und stellte eine Menge Dual-Core CPUs her - von den Pentium 4 basierten Pentium Ds (90nm) bis hin zu den Clarkdale-basierten i3/i5/i7 (32nm). Der Performanceunterschied ist natürlich auch Tag und Nacht. Sämtliche Intel-CPUs haben eine eindeutige Bezeichnung - bei den Core 2 Duo CPUs war dies im Stile von z.B. P9600, E6600 oder E7600. Intel hat zu all diesen CPUs auch die Spezifikationen, wenn du die Bezeichnung kennst: Intel® Core?2 Duo Processor E7600 (3M Cache, 3.06 GHz, 1066 MHz FSB) with SPEC Code(s) SLGTD Die neueren Intel Core i-CPUs haben eine dreistellige Nummer - z.B. Intel Core i3-530, auch dies ist ein Dual-Core: Intel® Core? i3-530 Processor (4M Cache, 2.93 GHz) with SPEC Code(s) SLBLR, SLBX7 Aber es gab eben auch die Pentium Ds: Intel® Pentium® D Processor 805 (2M Cache, 2.66 GHz, 533 MHz FSB) with SPEC Code(s) SL8ZH Wenn du vergleichen willst, musst du also wissen welche Produkte du vergleichst. Ein 3 Ghz Core 2 Duo ist schneller als ein 3 Ghz Athlon II X2. Ein 3 Ghz Penitum D ist langsamer als ein 3 Ghz Athlon II X2. Ich würde aber auf keinen Fall alten Schrott kaufen - wenn du heute etwas erwirbst würde ich sicherstellen das du ein Gerät mit Intel Core i3/5/7 CPU kaufst. AMD hat sich von Intel stark abhängen lassen - die modernen 32nm Dualcores und 32nm Sixcores von Intel sind effizienter und schneller als alles was AMD derzeit auf dem Markt hat.
  2. Ein i3 plus ein H55 Board, dazu RAM, HD und Pi-Pa-Po. Mit 350-400 EUR kriegst du das alles mit sehr soliden Komponenten.
  3. SBS 2003 ist im übrigen in Virtualisierungs unsupported, also fällt die Idee eh flach.
  4. Wir hatten das Problem mal bei einem Kunden. Wir haben dann den Ansatz gewählt mal ein Wochenende lang sämtliche Patchkabel zu entfernen, sämtliche Ports in der Installation zu beschriften (und nachzumessen - und die defekten neu bestücken bzw. stilllegen falls das Kabel defekt ist). Harte Arbeit, aber erspart einem langfristig jede Menge Probleme.
  5. Ja - genauso wie man Jahrelang ohne Gurt Autofahren kann. Solange nichts passiert, gibt es auch keine Probleme :) Trotzdem hilft es gemäss Best Practices und Supporteten Umgebungen zu verfahren. Sowohl beim Autofahren (Gurt anlegen) als auch beim SBS (nur eine NIC benutzen).
  6. Wir verwenden intern und bei den Kunden für Hyper-V Hosts und dedizierte DCs Server Core. Haupthintergrund dahinter ist "Basteleien" vorzubeugen - man kann nicht mal so eben auf dem DC oder einem Hyper-V Host Applikationen installieren. Tönt hässlich, aber als KMU-Dienstleister muss man seine Kunden irgendwie erziehen.
  7. Normal. Exchange 2010 SP1 prerequisites for Server 2008 R1/R2 and Windows 7 - all in one download area - Aaron Tiensivu's Blog
  8. Deine DNS-Konfiguration ist falsch. Bei zwei DCs sollte DC A jeweils DC B als primären DNS-Server haben und DC A als sekundären - bei DC B dasselbe (DC A primär, DC B sekundär). Ausserdem: PDCs und BDCs gibt es seit NT4 nicht mehr. Seit Windows 2000 gibt es nur noch DCs.
  9. Öffne die Exchange Management Shell, nicht die Windows Powershell.
  10. Bis spätestens 2014 müsst ihr aktualisiert haben: Microsoft Support Lifecycle Ich würde aber heute schon damit anfangen - sowohl Server 2003 als auch Exchange 2003 sind keine zeitgemässen Produkte mehr.
  11. Funktioniert so, so habe ich unsere internen Migration gemacht. Alternativen gibts keine. Ich habe allerdings einen Exchange 2010 als temporären Server verwendet.
  12. Frage doch am besten den Support von RIM bzw. den Händler bei dem du die Lizenzen gekauft hast.
×
×
  • Create New...