Jump to content
Sign in to follow this  
PAT

Kaufberatung Notebook

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich will mir ein neues Firmennotebook zulegen, kann mich aber nicht so recht entscheiden. Diverse Suchen im Inet haben mich auch icht weitergebracht.

 

Folgende Kriterien sollte das Notebook erfüllen:

- Core Duo CPU

- 15" Bildschirm (kein Widescreen!)

- Docking-Station-Anschluß

- Wenn's geht, sollte die Grafik den RAM nicht sharen. Wenn das Notebook aber deswegen zu laut (Lüftung) oder zu teuer wird, geht auch shared Memory

 

(den Rest, wie z.B: 1024MB RAM, DVD-Brenner usw. sind ja mittlerweile bei allen lieferbar)

 

Zur engeren Auswahl stehen momentan:

Lenovo ThinkPad R60 oder T60 (gibt's wohl mit shared als auch mit ATI-Grafik)

Dell Latitude D520

FSC Lifebook C1410

Toshiba Tecra S3 (gibt's aber wohl nicht mit Core Duo)

 

Hat einer von Euch vielleicht schon Erfahrungen mit dem einen oder anderen erwähnten Notebook, am besten mehrere zum Vergleich.

 

Ach ja, Kostenrahmen ca. 1200/1300 Euro (bei shared Memory Grafik). Darunter ist immer besser. Händler habe ich an der Hand, ich bräuchte nur ein paar objektive Kaufempfehlungen. Vielleicht kenn jemand von Euch auch einen Vergleichstest, der id obigen Notebooks miteinander vergleicht.

 

 

Danke schonmal und viele Grüße

Patrick

Share this post


Link to post

Keiner eine Meinung?:confused:

 

Mich interessiert jetzt insbesondere das R60 mit ATI Mobility Radeon X1400. Hier frage ich mich aber, wie es bei diesem Modell in Punkto Wärme und Lautstärke (Lüfter) aussieht.

 

Hat vielleicht einer von Euch dieses Notebook?

Share this post


Link to post

Hallo Pat,

bei IBM habe ich immer das Problem, dass mir ohne eine externe Tastatur die Windows-Taste fehlt.

 

Ich kenne des weiteren das Tecra S2. Ih finde dieses Gerät sehr schön und auch robust. Bis jetzt habe ich sehr wenig Probleme mit dem Gerätetyp gehabt.

 

Gruß

Daniel

Share this post


Link to post

Also, das eine ThinkPad R60, das ich bisher in den Händen hatte, hatte eine Windows-Taste. Ist für mich auch wichtig, alleine schon für den Explorer-Aufruf.;)

Share this post


Link to post

Am R52 (war das letzte welches ich zu Gesicht bekam) ist leider keine Windows-Taste.

Bis dato war das immer ein Grund keinen IBM zu kaufen.

 

Gruß

Daniel

Share this post


Link to post

Hy,

 

wenn dann entweder Toshiba, gute Qualität guter Service und bei jedem Toshiba sowie anderen Ländern Garantiereparatur. Habs beim Kumpel im Einsatz nur genial und super.

 

Was auch super ist wäre Dell

 

Abraten zwecks schlechter verarbeitung Fujitsu, großer Kunden 10 Stück immer beim reparieren.

 

Wenn es etwas teures und besonderes sein soll Apple

 

Gruß

 

Coolace

Share this post


Link to post

also generell setzen wir hier Dell ein und ich habe bis jetzt immer gute Erfahrung gemacht (bis auf die aktuelle Akku Geschichte ;) )

Die Latitudes machen mir auch immer einen stabilen Eindruck.

 

Gruss

Haennerson

Share this post


Link to post

Hi,

 

also persönlich favorisiere ich mit Acer. Hab damit seit Jahren nur gute Erfahrung. Selbst eins und sämtliche Kunden verkaufe ich sie mit ruhigem Gewissen. Den oftmals bemängelte Service kann ich absolut nicht bestätigen.

 

Ansonsten fährst Du grundsätzlich mit IBM/Lenovo und Toshi sicher recht gut. Gerade bei Toshi ist der Service hervorglänzend.

 

DELL mag ich grundsätzlich nicht. Da hatte ich in der Vergangenheit viele Probleme und mit FSC hab ich auch schon meine Probleme gehabt und höre auch von vielen mit aktuellen Geräten mehr Negatives als Positives.

 

Und was die Ausstattung angeht, da solltest Du halt abwägen was das Geld zulässt.

Share this post


Link to post
Off-Topic:
LOAD "*",1
Press Play on Tape

Also da hätte ich auf was gänzlich anderes getippt.:jau:

Aber Acer wäre auch meine Wahl, oder Asus mit Turion?
Geschmacksache - nur denk dran - PCMCIA ist bei etlichen modernen NB's nicht mehr,
sollte dir daran gelegen sein - nur als Hint.

Share this post


Link to post

Von Toshiba hört man wirklich nur gutes. Ich suche aber ein Notebook mit Core Duo und 15"-Bildschirm (fragt bitte nicht warum). Im Business-Notebook-Bereich bietet Toshiba da nichts.

 

Acer mag vielleicht nicht schlecht sein, sind für mich aber keine Business-Notebooks. Nichts für ungut.

 

FSC habe ich selber privat eines (Amilo) und bin damit eigentlich zufrieden. Aber momentan hört man nicht viel gutes über die FSC, vor allem in Punkto Verarbeitung.

 

Dieses eine Lenovo R60, dass ich aktuell vorliegen hatte, sah eigentlich recht vielversprechend aus. Allerdings hatte ich einige Probleme bei der Installation. Die Grundkonfiguration taugt nicht für uns. Eine "eigene Konfiguration" wird aber von Lenovo nicht supported. Was mir auch nicht gefällt, ist dass keinerlei Datenträger beiliegen.

 

Die Dell sind im Prinzip nicht schlecht, vor allem beim Preis haben wir klasse Konditionen. Ich habe auch schon ein paar Latutude D510 ausgegeben. Allerdings bin ich eigentlich kein Fan von Dell. Hinzu kommt, dass vor Kurzem ein Aussendienstler ein Defekt an seinem Dell-NB hatte und die Abwicklung vom Support war mehr als grauenhaft. Mal abgesehen davon, dass der "Support-Techniker" kaum deutsch sprach (sitzt in Bulgarien).

 

Asus hatte ich selber auch mal eines, war auch sehr zufrieden damit. Da kenn ich aber keine aktuellen Modelle.

 

Apple kommt gar nicht in Frage.

 

Mich interessiert jetzt insbesondere das R60 mit ATI Mobility Radeon X1400. Hier frage ich mich aber, wie es bei diesem Modell in Punkto Wärme und Lautstärke (Lüfter) aussieht.

Share this post


Link to post

Hallo Zusammen,

 

wegen der Qualität von Toshiba Notebooks kann ich leider überhaupt nichts gutes sagen. Wir haben hier im Geschäft ca 4 Toshiba Tecra S1 davon waren 3 Stück schon 5 Mal bei der Reparatur. Musste die Dinger selbst zur Toshibareparaturwerkstatt fahren. Wenn man dann Pech hat wie mein Kollege letztes mal muss man 3 Wochen auf ein Mainboard warten (was jetzt schon wieder Kapputt zu sein scheind :-( ).

Dagegen habe ich bei Dell nur gute Erfahrungen. Der NBD (Next-Bussiness-Day) Support kostet zwar schon Aufpreis jedoch bringen die Techniker das ganze Material mit und die Abwicklung verläuft reibungslos. Außerdem kommen die Techniker auch zu den Mitarbeitern woander hin was für uns als Dienstleistungsunternehmen Gold wert ist.

Bei uns sind ca. 35 - 45 Dell Notebooks im Einsatz. Wenn ich für diese genau so viel Aufwand betreiben müsste wie für die Toshibas, würde ich mich in meinem Büro einsprren.

Share this post


Link to post

IBM gehört zu meinen persönlichen Favoriten! Gute Verarbeitung, gute Tastatur, gute Leistung. Das T60 hatte ich schon mal in der Hand, hat einen sehr guten Eindruck gemacht.

 

Aber Vorsicht! Mit dem Core Duo ist nichts mit 64 Bit Betriebssystemen, da dieser Prozessor EM64T nicht unterstützt! Wenn Du planst mal was mit XP 64 oder Vista 64 zu machen musst Du Dich auf Core 2 Duo Notebooks konzentrieren!

 

Hier mal dazu ein Link:

 

Modellnummern von Intel-Prozessoren - Wikipedia

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...