Jump to content
Sign in to follow this  
Finanzamt

Tintenstrahldrucker Düsen reinigen, speziell Epson

Recommended Posts

Hallo!

Da ich den Tintendrucker recht selten nutze, habe ich recht häufig schlechte Druckergebnisse. Die für den Fall vorgesehene Routine Düsentest-Druckkopfreinigung, nochmal, nochmal ... ist neben dem Tintenverbrauch echt nervig. Kennt wer von Euch bessere Methoden? Gibt es evtl. spezielle Reinigung"tinten", die man anstelle der normalen Patronen einsetzen kann oder gar spezielle Reinigungsflüssigkeiten, mit denen man vielleicht leere Patronen befüllen kann. Irgendwo meine ich gehört zu haben, daß speziell bei Epson Äthanol eine Möglichkeit wäre.

Kann mir da wer mit einem Tip weiter helfen? Vielen Dank und

Gegrüßt!

Share this post


Link to post

ethanol sollte generell problemlos gehen, ist schließlich flüchtig

 

eine alte patrone befüllen dafür könnte sich allerdings schwierig gestalten, da das ethanol die resttinte anlösen würde

 

 

und bevor du fragst was daran schwierig ist.... es gibt einfach ne riesen sauerei :D

 

lg Cat

Share this post


Link to post

Hi,

 

ich habe bei einem Epson Stylus Photo mal den Druckkopf ausgebaut und dann vorsichtig mit 2-Propanol gereinigt.

 

Hat einwandfrei geklappt.

 

Gruß

TheSpawn

Share this post


Link to post

Dankeschön!

Ich werd die Sache mal mit Äthanol/Ethanol ausprobieren. Mit dem "leicht flüchtig" leuchtet ein, daß es keine dauerhaften Veränderungen gibt und aggresiiv ist das Zeug ja auch nicht ( ... nur die Menschen, die sich damit innerlich "reinigen").

Mit einer neuen Tintenpatrone würd' die Sauerei wohl noch größer ;) - ich denke, ich werde mal eine recht frische Patrone mit noch etwas Tinte drin mit dem Sprit vollmachen und eine Grundreinigung probieren. Wenn das nicht klappt, werde ich Spawns Vorschlag umsetzen.

@Cat: Ich denke, auch in TheSpawns Interesse frage ich mal an, wie es hiermit http://www.mcseboard.de/showthread.php?t=82018 aussieht. Für's letzte Treffen hattest Du Dich ja mal so km-mäßig geäußert.

Gegrüßt!

Share this post


Link to post

seufz

ich muss nu erstmal gucken ob ichs zur ice auch schaff, angemeldet binsch da nämlich und eigentlich wäres gut wenns klappt

 

mal sehen

 

lg Cat

Share this post


Link to post

Wir machen das immer so:

Behälter/Schale mit 2-Isopropanol ca 1cm füllen, und nur den Druckkopf ohne Tinte reinstellen (Düsenseite eintunken, aber nicht ersaufen!).

Von oben mit einer Pipette ebenfalls Isoprop. auf die Tintenöffnungen aufträufeln.

Meistens bildet sich obendrauf eine Blase, wenn die Düsen dann frei sind, verschwindet diese.

Erfolgsquote bei Epson- und Canondruckköpfen ca. 75 %, Bei HP mit in der Patrone integriertem Druckkopf ca. 50%, aber da ist eine leere Tintenpatrone ja schon ein wirtschaftlicher Totalschaden...

Share this post


Link to post

also zu zeiten als ich noch im Vor-Ort Service gearbeitet habe hab ich das auch immer gemacht Druckkopf raus patronen raus und mti Ethanol oder 2-Isopropanol eingeweicht dann kurz ne seite ausdrucken und es ging wieder.

 

so long pyth

 

P.S. die einschätzung zu erfolgsrate kann ich wie bei marka bestätigen.

Share this post


Link to post

ne patrone mit integriertem druckkopf wie beim hp deskjet kannste einfach mit dem kopf in warmes wasser stellen, das weich das dann an und du verbrauchst nicht so viel tinte dabei :)

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...