Jump to content

Finanzamt

Board Veteran
  • Content Count

    1,125
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

19 Popular

3 Followers

About Finanzamt

  • Rank
    Board Veteran

Recent Profile Visitors

875 profile views
  1. Liebe Coronatis, da jetzt wohl der entscheidende Schritt getan wird, den CO2-Ausstoß vom Straßenverkehr zur Braunkohle und Atomkraftwerken für die ganzen Videoserver umzuleiten, muss ich wohl auch einen entscheidenen Schritt gehen und meine sozialen Kontakte über Videoteflonie abwickeln. Mich stört einmal, dass ich immer mein Zimmer aufräumen muss. Und meine Gesprächspartner stört wahrscheinlich, dass ich hin und wieder langatmig langweiliges Zeugs rede. Ich würde gerne mit geringem pekuniären Einsatz sowas wie diese Blauschirm-Technik aus Studios anwenden. Ich könnte evtl. einen blau bespannten Holzrahmen hinter mir aufstellen. Dann sähe man das Unaufgeräumte nicht. Das wäre kein Problem. Aber ich weiß nicht, wie ich auf das Blaue z.B. einen Slapstick-Trickfilm oder sonstwas gemeinfrei-Lustiges abspielen könnte, damit meine Gesprächspartner wenigestens im Hintergrund meines Konterfeis was zu lachen haben, wenn ich sie mit meinem Gefasel langweile. Hat wer eine Idee? Einen Hinweis? Vielleicht schon mal selbst gemacht? Heißen Dank für Eure Bemühungen und weiterhin Hand in Hand gegen das Corona-Virus Euer Finanzamt
  2. Nasachmal! Weiß evtl. jemand von Euch, warum Tante Guggel auf meine Frage nach "französische Studiengrammatik" auf der ersten Seite vier Mal Avancen mit 'Tadschikische Studiengrammatik' macht? Und wenn ich mit Tüddelchen " " anfrage, kriege ich die französische Übersetzung 'grammaire étude' von Guggels Tran-Late geliefert, sonst nichts. Anfragen auf unser genuines Fachgebiet bezogen präsentieren auch mehr und mehr etwas, was wir aus den diversen frei verteilten Käseblättern kennen, wenn Anzeigen, von Anzeigenkunden getextete "Artikel" und die diversen Beilagen das Postfach (pardon, den Briefkasten) verstopfen. Es wird immer schlimmer, habe ich den Eindruck (oder meine Lunte wird immer kürzer, kann auch sein). Ich glaub, wenn morgen die Fastenzeit anfängt, werde auch ich "Sieben Wochen Ohne (das Tantchen)" starten. Auf zum fröhlichen Fasten und gegrüßt!
  3. @Padawan: Soooo alt* bin ich ja nun auch nicht. Pass bloß auf - sonst kommt das Du(n)kel über Dich! @Light: Wenn Du (oder wer anderes) leicht anpassbare Scripte zur Sicherung und Dokumentation mit Bordmitteln haben willst: Mail ans Finanzamt. Gegrüßt! * m.W. nur der Zweitälteste im Board
  4. Moinmoin, den meisten wird es wohl gleich auffallen: In dem Beispiel oben habe ich bei :S003 und :S020 hinter Zielverzeichnis \002 stehen gelassen. Es muss natürlich \003 und \020 heißen, da jeder Sicherungslauf revolvierend in die (ggf. durch Robocopy neu angelegten) Verzeichnisse \001, \002, \003, ... \019, \020 schreiben soll. Sorry, aber beim Copy&Paste bin ich trotz aller Vorsicht manchmal nachlässig. Gegrüßt!
  5. Moin Hoschy, auch wenn manch einer das hier nicht so gerne liest *grins*, lässt sich Dein Prob auch mit einer Batch lösen. Du willst ja ganz gern Spiel(zu)stände sichern und ich vermute mal, im Prinzip nicht nur zwei, sondern evtl. sogar noch mehr. Damit Du anderen Sachen nicht in die Quere kommst, mach in Deinem HomeDir ein Verzeichnis (z.B.) MineBack. Da rein kommt die Batch. Außerdem eine Notepad-Datei (in der z.B. "HUHU" steht) und die Du MineSafe.001 benennst. Jetzt kannst Du in Deiner Batch abfragen: IF EXIST MineCraftSichern.Nein GOTO Ende (optional, s.u.) IF EXIST MineSafe.001 GOTO S001 IF EXIST MineSafe.002 GOTO S002 IF EXIST MineSafe.003 GOTO S003 ... IF EXIST MineSafe.020 GOTO S020 :S001 ROBOCOPY [Quelle] [Zielverzeichnis]\001 /XO /S REN MineSafe.001 MineSafe.002 GOTO Ende :S002 ROBOCOPY [Quelle] [Zielverzeichnis]\002 /XO /S REN MineSafe.002 MineSafe.003 GOTO Ende :S003 ROBOCOPY [Quelle] [Zielverzeichnis]\002 /XO /S REN MineSafe.002 MineSafe.003 GOTO Ende ... :S020 ROBOCOPY [Quelle] [Zielverzeichnis]\002 /XO /S REN MineSafe.020 MineSafe.001 GOTO Ende :Ende Wenn Du die Batch als Task z.B. einmal stündlich anwerfen willst, solltest Du einen weiteren "Dateischalter" verwenden, den zwischen MineCraftSichern.JA und MineCraftSichern.NEIN umbenennst. Dann trägst Du den Sicherungsauftrag im Taskplaner als stündlich ein und (de) aktivierst ihn durch Umbenennen von MineCraftSichern.NEIN in MineCraftSichern.JA. Im Übrigen empfehle ich Dir zum Einarbeiten in Powershell, erstmal zu probieren, schon vorhandenen Batche in der PowerShell auszuführen - sei es als komplette Batch, sei es Schritt für Schritt aus der PS-Konsole. Viele Batchbefehle werden automatisch "übersetzt". So liefe die o.g. Batch auch als .PS1 Und die Sache mit den "Dateischaltern" kann ein mächtiges Werkzeug auch in der PowerShell-Umgebung werden. Man ist ja nicht auf einen einzigen Dateischalter angewiesen. Durch Kopieren, Umbenennen oder Löschen solcher Dateien lässt sich zwar umständlich, aber immerhin tatsächlich objektorientiert Scripten ... Gegrüßt!
  6. Puhhh - es geht doch! COPY ????n*.odt y:\Temp [geht nicht] COPY "????n *.odt" y:\Temp [so gehts: Leerzeichen zwischen n und *] Das betrifft nicht allein COPY, sondern auch DIR, MOVE, XCOPY, DEL ... Das Leerzeichen, aber auch viele** "unübliche" Zeichen ( >CHR 128, <CHR 32, sofern sie sich im Dateinamen verwenden lassen ) werden von Wildcards nicht erfasst***. Deshalb muss man sie bei Selektionen explizit eintragen und den gesamten Selektionsbegriff in " " setzen. Warum die von den Wildcards nicht erfasst werden, interessiert mich natürlich immer noch. Hat wer Ideen? Gegrüßt! ** Ich habe nicht alle ausprobiert, nur ■, §, ▀, », ▒, als Stichproben *** vgl. Gu4rdi4n, Post #2, Zeile 1
  7. Hallo! Nein, habe es damit nicht probiert. Ich fände es auch nicht wirklich prickelnd, für so eine einfache Sache wie das Kopieren mit Wildcards was anderes als Copy zu verwenden ... Deshalb ja auch meine Anfrage "hab ich was nicht mitgekriegt?" Wenn das Beobachtete tatsächlich ein Windows "Feature" ist [Dateinamen zuzulassen, die dann nicht sauber via Wildcard-Konstrukt separiert werden können], dann wäre das ein so fetter Bug, dass ich's nicht glauben kann. Das Problem tauchte zur unmöglichsten Zeit an anderen Stellen wieder auf und es bliebe nur, alle Dateien mit "merkwürdigen" Zeichen umzubenennen, alle Verknüpfungen zu korrigieren, jede Datei aus anderer Quelle zu checken... Weil das so unglaublich ist, denke ich weiterhin, dass das Problem zwischen meinen Ohren liegt - auch wenn die Einsicht nicht leicht fällt. Ich habe garantiert was übersehen, überlesen oder einfach nur einen dummen Fehler gemacht. Wäre schön, wenn mich jemand korrigierte. Gegrüßt!
  8. Hi! Ich habe auch noch weiter rumgemacht ;-) 1. ist die Sache nicht spezifisch für Windows 10 pro. Ich habe es unter XP reproduzieren können. 2. wenn ich das Leerzeichen (CHR 32) durch das andere Leerzeichen (CHR 255) ersetze, ändert sich nichts 3. wenn ich das Leerzeichen durch ■ (CHR 254) ersetze, ändert sich auch nichts 4. wenn ich den Dateinamen auf 8+3 ändere (9999■nnn.xxx), ändert sich auch nichts 5. wenn ich ein Zeichen kleiner CHR 127 eingebe, sind die Ausgaben korrekt - auch bei CHR 126 6. wenn ich den Paragraphen § nehme, ist es wieder falsch Dass man mit Dateien nur dann wirklich 100%ig sicher arbeiten kann, wenn man ausschließlich die Ziffern 0-9, die Buchstaben des englischen Alphabetes, $_ verwendet, scheint sich wieder zu beweisen. Das hat aber nichts mehr mit der sog. Realität zu tun. Robocopy kopiert alles sauber ... aber: ein /XF mit Obigem greift nicht. Das mit 8.3 ist sicher ein Hinweis. Jedoch müsste es m.E. auch erklären, dass Dir /X eine Datei "9999 nnn.xxx" mit 9999NN~.xxx 9999 nnn.xxx wiedergibt. Ich werd bei Gelegenheit mal schauen, was DosBox und vDosPlus liefern. Schonmal Dank und gegrüßt!
  9. Hallöchen! Irgendwie steh ich auf'm Schlauch, auch wenn es schon fast 11:00 ist - Hab ich was nicht mitgekriegt? Mein Prob: Windows 10pro, CMD aufgerufen. Wechsel in ein Verzeichnis mit Dateien, deren Dateinamen allesamt mit 4 Ziffern beginnen, es folgen ein Leerzeichen und weiterer Text. Einige der Dateien habe ich bearbeitet und unter gleichem Namen bis auf den Buchstaben "n" hinter den 4 Ziffern gespeichert. COPY ????n*.odt y:\TEMP kopiert aber nicht nur die mit "n" markierten Dateien, sondern auch noch die Dateien, die hinter den 4 Ziffern ein Leerzeichen haben, wenn der dann folgende Text mit einem "N" beginnt. Klärt mich bitte wer auf? Gibts es evtl. einen "SET EXACT ON" - Schalter? Wo kann ich ggf was nachlesen? Dankeschön und gegrüßt!
  10. Apropos Textverarbeitung .... Ende der 80er habe ich mir die Editor-Toolbox für Pascal geholt und angepasst ... kam damals alles von Heimsoeth. Meinen Editor (bzw. Textverarbeitung; soooo groß waren die Unterschiede ja nun auch nicht) nannte ich dann QX und habe ihn auch fürs kilotonnenweise coden genutzt. Für schnell mal was zwischendurch, Batche-Schreiben mit den Strich/Blockgrafiken und fürs .asm. .pas und .C - Coden nutze ich ihn noch heute. Wer es zum nostalgieren haben möchte?! - PN, besser Mail ans Finanzamt. ... 32er Windows oder Dosbox nötig. Hab übrigens irgndwo auch noch das (in QX geschriebene) Handbuch und das Dingen gut vierstellig Mal verkauft, wahlweise sogar noch auf 5,25er Schwabbelscheibe im Papierumschlag innen auf der Handbuchpappe. Goldgräberzeiten halt! Gegrüßt
  11. (Magnetboards?) @tesso: ... auch Magnetpinnwand, Magnettafel. Zumeist ein lackiertes Blech "für an die Wand zu schrauben". Magnete gabs entweder dazu oder man nahm sie aus Knäbleins Metallbaukasten. Dann kam die Disk aufs Blech und der Magnet hielt sie fest, damit sie nicht zwischen Wand und Heizung fiel. Die Methode sollen einige höhere Beamte aus meiner Behörde auch heute noch für ihre IC- und Visakarten anwenden.* Ebenso erfolgversprechend war der Ersatz für ein fehlendes Haftetikett: Da nahm man einfach einen Zettel und klemmte ihn mit einer Büroklammer an die Diskette. Büroklammern standen immer in einem Magnetbecher zur Verfügung. Gegrüßt * Einige haben letztens herausgefunden, dass man mit dem Neodym-Magneten, den man von der beliebtesten Webseite des Amtes als Treuebonus für 100 Stunden online bekommt, sogar den USB-Stick vernünftig dranpappen kann.
  12. Meinen ersten hab ich Ostern '81 in England für gut 300,- DEM gekauft (ZX81 mit 1KB RAM und Zilog Z80). Knapp 2 Jahre später gabs in einem studentischen Projekt dann schon eine richtige Kiste: 8080er, 64+64 kb RAM, CP/M, 2 Floppies 5,25" mit je 720Kb. Andreas hatte 8" Floppies mit einem sagenhaften Megabyte. Netzwerk ging auch: Serielle Schnittstelle, zwei Klingeldrähte und 2400 (!) Baud. (Akustikkoppler und 20 Pfg. Ortsgespräch gingen auch, aber da waren 300 Baud eher sportlich.) Ach ja, die ersten eigenen "richtigen" Programme (LoGa und FiBu mit dBase 2.2). Die Kiste kostete mit 12 Zoll Grünmonitor, Epson 9-Nadeldrucker, Tastatur und zwei Floppies sowie CP/M sagenhafte 11.000,- DEM und für dBase wären ohne die Bauingenieure noch 3 Mille hinzugekommen. Die ct gabs noch nicht, aber Elrad lieferte Lötanleitungen ... U.A. Datensicherung mit Teac-Studiotonbandgerät - mit 4,75 cm/sec und 1200 Baud. Spannend war es auf alle Fälle. Und mühsamer auch - selbst wenn sich schon 'cli' 'mov' 'pop' und Co. durchgesetzt hatten. Gegrüßt! @Esta: Lochen? Tsssstss - Es gab doch die praktischen Magnetboards @NobbyAusHB: Meine erste HD war eine Seagate ST225, 20 MB, 70ms Zugriff und 2.650.- DEM
  13. n'Abend! Ich melde mich denn mal auch zurück ... hat ein wenig länger gedauert. Aber ich habe es sehr genossen, bis auf einen halben Tag bei tollem Wetter die Gegend da oben zu erkunden. Und die Rückfahrt heute über Lippe war noch mal ein Schlag Sahne oben drauf. War echt schön, Euch wieder oder zum 1.Mal gesehen zu haben. Ohne festes "Thema" war es mehr vom Erzählen geprägt - aber auch das hat ja seinen Reiz und seine Inhalte. Tja, als wir uns dann verabschiedet hatten, standen wir noch draußen und siedend fiel ein: Neuer Termin! Zuerst stand der 1.9. im Raum, dann aber der Hinweis auf die CIM am 9.9. (so schnell was hintereinander?) und die Idee, uns eben in Lingen und am Freitag davor zu treffen. Das hatte (und hat) den Vorteil, dass der eine oder die andere, die eh am Freitag anreisen, hinzu stoßen können. Jetzt finde ich aber nur den 1.9.2018 als Termin aus den 2017er Einträgen ... habe ich da was übersehen oder weiß ich was nicht? Bevor wir darum bitten, den Titel dieses Threads zu ändern, sollte das vielleicht geklärt werden. Weiß wer was? Gegrüßt!
  14. @Esta: Das wäre fein. Ich bin bis zum 6.5. morgens in Bassum; zurück wird es der Weser lang und was Teutoburger Wald nach Lemgo gehen und am 7. back@home. Die Strecke wär' also schon befahren ... Ansonsten werd ich wohl die Harley nehmen und gemütlich tuckern, hab aber den ganzen Tag Zeit. Eine Tour sollte Richtung Bremerhaven gehen und etwas im Hinterkopf schwebt mir auch ein Rentnertreffen mit Edgar - aber bei 400 km sind schon heftig. @All: Gibt's eigentlich Moppedfahrer unter Euch Boardianern, die zugleich Nordlichter sind? Gegrüßt!
  15. Hallöchen! Erst hat mich genervt, dass ich erst ab Freitag eine Ferienwohnung bekommen habe. Aber der Blick auf die Wetterkarte stimmt mich dann mehr als versöhnlich. Ich werde mich also um 09:00 aufs Mopped schwingen, schön über Landstraßen gen Norden tuckeln und so gegen 15:00 bei Bassum Quartier machen. Wenn wer Moppedklamotten hat und mit Rucksackgepäck ab Wetter, Hagen, Dortmund, Münster OnWay mit möchte: PN Gegrüßt! @MrCocktail: Du schaffst es!
×
×
  • Create New...