Jump to content

Kann ein MS SQL Server in der Cloud betrieben werden?


Recommended Posts

Moin,

ein Kunde von mir möchte alles in der Cloud haben.

Er hat 5 PC´s mit Windows 10 und eine NAS 4 TB.

Die NAS synchronisiert mit OneDrive alle Daten in die Cloud so das er auch von anderen Standorten auf die Daten zugreifen kann.

Seine E-Mail Konten hat er über Microsoft 365 realisiert.

Klappt alles toll. Jetzt braucht er aber für seine Warenwirtschaft einen MS SQL Server 2019. Da er keinen eigenen Server Vorort hat wird das schwierig.

Er stellt sich vor das er den SQL Server genauso wie seine E-Mail Konto bei Microsoft 365 / Azure mietet.

 

Geht das und wie schaut denn die Performance aus auf seinen PC´s?

Er hat eine schnelle Internet-Leitung 250 MBit Download / 10 MBit Upload mit einer Latenz von 30 ms.

Da die Latenz in einem normalen Netzwerk so bei 1 ms liegt frage ich mich jetzt kann man so etwas überhaupt performant in der Cloud realisieren?

 

Es soll kein Terminserver in der Cloud betreiben werden, das das funktioniert geht ist mir schon klar.

 

Er will nur den MS SQL Server in der Cloud.

 

Weis jemand ob und wie so etwas geht?

Link to post

Hi,

 

ja, geht (in der Theorie). Kommt (in der Praxis) aber drauf an. Was sagt der Hersteller der Warenwirtschaft zu dem Plan? Bietet der Hersteller evtl. eine eigene Cloud Lösung an?

Ansonsten kannst du dir doch 170€ Azure Guthaben für 30 Tage schnappen und mit dem Kunden einen PoC aufbauen: https://azure.microsoft.com/de-de/free/

 

In der Regel läuft dann allerdings die gesamte Applikation "in der Cloud" und man greift dann bspw. mit dem Browser darauf zu oder die Clients liegen in Form von Terminalservern oder virtuellen Desktops (im Fall von Azure dann z.B.: Windows Virtual Desktop) auch "in der Cloud".

 

Gruß

Jan

Link to post
vor 6 Minuten schrieb testperson:

Hi,

 

ja, geht (in der Theorie). Kommt (in der Praxis) aber drauf an. Was sagt der Hersteller der Warenwirtschaft zu dem Plan? Bietet der Hersteller evtl. eine eigene Cloud Lösung an?

Ansonsten kannst du dir doch 170€ Azure Guthaben für 30 Tage schnappen und mit dem Kunden einen PoC aufbauen: https://azure.microsoft.com/de-de/free/

 

In der Regel läuft dann allerdings die gesamte Applikation "in der Cloud" und man greift dann bspw. mit dem Browser darauf zu oder die Clients liegen in Form von Terminalservern oder virtuellen Desktops (im Fall von Azure dann z.B.: Windows Virtual Desktop) auch "in der Cloud".

 

Gruß

Jan

Moin Jan,
ich werde morgen mal den Hersteller kontaktieren und schaun was der für Lösungen hat. 

Ja, die Idee mit Azure hatte ich auch schon im Hinterkopf. ;) 

Das wäre ein DC, ein SQL Server  und einen RDP Server die man dazu bräuchte. Also 3 Server. 
Ja, das könnte man machen, aber ich suche nach einen kleinen schlangen Lösung für klein Kunden mit max 5 PC´s.
 

vor 8 Minuten schrieb BOfH_666:

Hast Du denn schon mal danach gesucht? Microsoft hält mit sowas ja nicht hinter'm Berg ... ;-) 

 

https://azure.microsoft.com/de-de/services/sql-database/

 

... und Amazon oder andere Anbieter von Cloud-Diensten übrigens auch nicht.

Ja, danke. Die Seite hatte ich auch schon gefunden. 
Mich interessiert natürlich eure Erfahrungen damit und wie Ihr so etwas realisieren würdet.

Link to post

Bei der Cloud sollten man schauen, ob es auch Cloud Native Applikationen gibt. D.h. nicht einfach nur VM's wie OnPrem.

 

Ich würde das auch mit einem Dienstleister mit Cloud Expertise anschauen. Schnell baut man sich etwas, was zu teuer ist oder andere Probleme hat.

 

Alt alternative zu einem eigenen DC gibt es auch Azure AD und für RDS gibt es auch entsprechende Lösungen.

Link to post
vor 8 Minuten schrieb Dukel:

Bei der Cloud sollten man schauen, ob es auch Cloud Native Applikationen gibt. D.h. nicht einfach nur VM's wie OnPrem.

 

Ich würde das auch mit einem Dienstleister mit Cloud Expertise anschauen. Schnell baut man sich etwas, was zu teuer ist oder andere Probleme hat.

 

Alt alternative zu einem eigenen DC gibt es auch Azure AD und für RDS gibt es auch entsprechende Lösungen.

Moin, danke. Ja, ich werde da mal rumfragen wer sich mit sowas auskennt.
Ich habe gerade beim Hersteller der Software gehen, das die auch eine eigene Cloud-Lösung dazu anbieten. 

Aber nur mit der neuen Version der Software, mal schaun ob das eine Lösung wäre.
Vielleicht mirgiert der Hersteller die Daten der alten Version in die neue Version, dann wäre das eine Lösung.
 

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...