Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Kollegen der IT,

 

ich schlage mich aktuell mit folgendem Problem herum:

 

Wir müssen einen Netzwerkverteilerschrank umziehen. In diesem Verteiler der zu klein dimensioniert ist (Netwerkkabel etc,) Fronttüre kann nicht geschlossen werden. Im alten Schrank sind 4 RJ45 Patchpanel, ein Glasfaser Panel und ein

  WS-C2960X-48T-L

verbaut.

 

Der neue Raum der genutzt werden soll ist direkt unter dem Dach. Da es im Sommer recht warm werden kann, ich aber keine genauen Temperaturangaben habe setze ich aktuell einen Worst-Case Wert von 50 Grad Celsius für die Raumtemperatur an.

 

Nun damit ich das "optimale" Kühlsystem auswählen kann mir hier Erfahrungswerte fehlen hoffe ich auf ein Feedback hier.

 

Geplant ist ein FlatBox 21HE, BxT 700x700 mm Verteilerschrank

 

1.) Welche Erfahrungswerte habt Ihr was das Thema Kühlung betrifft?

-> Externe Kühlung über ein Gerät das auf dem Dach montiert wird ist wohl das sinnvollste. In einem dafür vorliegenden Angebot wird mir ein Rittal Kühlgerät mit 3 KW Leistung angeboten. Ich frage mich da aber ob das nicht zu groß dimensioniert ist für nur eine aktive Komponente (Switch)?

 

2.) Auch bin ich auf der Suche nach dem Wert der Abwärme die der betreffende Switch WS-C2960X-48T-L abgibt.

Mir fehlt hier die die richtige Handhabe um den Wert zu finden. Klar steht der in der Anleitung aber wo genau und wie setze ich dies in Relation zu den anderen Werten die erforderlich sind um das das optimale Kühlgerät zu finden?

 

Eine weitere Überlegung wäre, dass ich das gemeinsam mit einem Elektriker und / oder einem Vertriebler von Rittal anschaue und ausrechnen lasse welches Gerät das beste wäre sobald ich die Angaben zusammen habe.

 

Danke für jegliches Feedback

 

 

 

 

bearbeitet von Der_saure_Essig_Supp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein PoE Switch mit 48 Ports hat in der Regel - wenn PoE+ - meistens ein 1050W Netzteil, maxt der kein PoE oder PoE+ natürlich weniger.

 

Wenn man den Wert als theroretischen Maximalwert betrachtet und in dem Rack nicht anderes verbaut ist, das Wärme abgibt sind 3KW deutlich zuviel.

 

Schau mal bei Pentair / nvent (Schroff...) ob die ggf. was passendes anbieten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

50°C sind kurzzeitig erlaubt. Bei 45°C ist eigentlich schluss.

Allerdings ist das ja kein POE-Model.

Ich würde mal nach einem fertigen Schrank mit eingebauter Klima und eventuell CO2-Löschanlage suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist natürlich auch eine Variante.

Ich würde aber vorher verifizieren welche Temperaturen wirklich anliegen.

Meiner Erfahrung nach verschätzt man sich da leicht.

Eventuell genügt ja auch auch ein Fenster und ein Ventilator.

 

Mobile Klimageräte müsste es doch nach diesem Sommer gebraucht fast geschenkt geben.

bearbeitet von magheinz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb NorbertFe:

Bevor ich ne Klimaanlage für einen Switch kaufe/betreibe, hole ich mir lieber einen Switch der die temperatur auch so mitmacht.

z.B. Unifi / Ubquiti...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kollegen,

 

herzlichen Dank für euer Feedback.

 

ich werden wohl erst einmal bei dem Dienstleister für unsere Elektrik die Spezifikationen einholen auf deren Basis das angebotene Kühlgerät gewählt wurde. Ich werde dann versuchen, diese mit den IST Werten zu vergleichen. Dann sehen wir weiter.

 

Viele Grüße

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×