Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
ehcm

Archivierung von 50GB Mails pro Monat

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich stehe vor folgendem Problem:

 

Derzeit ruft ein, auf einer Windows-VM installiertes, Outlook 2013 via POP3 Mails von einem Mailserver ab und speichert diese in einer PST-Datei. Allerdings funktioniert die Synchronisation nicht mehr richtig, wenn die PST-Datei die Größe von ca. 50 GB überschreitet. Was nach ca. einem Monat der Fall ist. Ein anheben der PST-Grenzwerte im Registrierungseditor bringt leider keine Verbesserung. Die Synchronisierung funktioniert erst nach dem Anlegen einer neuen PST-Datei wieder, bis diese die ca. 50GB erreicht.

 

Bevor wir Outlook für diesen Job im Einsatz hatten, haben wir Mailstore Home verwendet. Welches mit dem Mailaufkommen deutlich besser zurechtkam und dieses auch besser komprimiert hat. Allerdings haben wir dieses nicht mehr verwenden können, da es dort nicht möglich ist, die Mails automatisch nach 90 Tagen zu löschen.

 

Habt ihr eine Idee, wie ich diesen Fall am besten lösen kann?

 

Nochmal die wichtigsten Daten:

* 50GB Mails pro Monat

* Abruf über POP3

* Automatisches löschen nach 90 Tagen

* Falls möglich, Komprimierung der Mails

 

Viele Grüße
ehcm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

für solche Volumina ist PST nie gebaut worden. Selbst eine Exchange-Mailbox dieser Größe würde ich mit Outlook eher nicht nutzen wollen.

 

Für mich klingen die Anforderungen, als sollte man sich mal grundsätzlich Gedanken machen: 50 GB pro Monat per POP3 klingt per se für mich schon mal nach Optimierungsbedarf. Handelt es sich dabei wirklich um Mails, oder sind es eigentlich andere Daten, die nur per Mail transportiert werden? Falls dem so wäre, kämen ja vielleicht auch andere Transportwege in Betracht.

 

Sollte es wirklich so sein müssen, dann dächte ich am ehesten an einen simplen POP3-Client, der die abheolten Mails einzeln in Dateien schrübe, die man dann einfach per Skript löschte. Dabei käme mir wohl Open Source in den Sinn, da gibt es sowas bestimmt.

 

Gruß, Nils

bearbeitet von NilsK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee eines einfachen POP3-Clients finde ich gut. Natürlich nur, wenn man keine Revisionssicherheit und keine Suchfunktion braucht. Aber "löschen nach 90 Tagen" schliesst ein Langzeitarchiv ja aus. :)

 

Habe vor ein paar Jahren mal so einen Client geschrieben (C# unter Verwendung von OpenPop.NET). Um die gestellten Anforderungen zu erfüllen, müsste man den Client noch um die Löschung nach 90 Tagen, eine ZIP- sowie evtl. eine Log-Funktion erweitern. Kann den Code mal raussuchen, falls Interesse besteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte da auch zuerst an Mailstore. Nutze ich privat und geschäftlich.
Home sieht aus wie im Bild.

Firma muss ich mir morgen mal anschauen.

Piler wäre jetzt noch was freies. Etwas tricky einzurichten.
 

post-12309-0-24851800-1496091719_thumb.png

bearbeitet von heuchler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×