Jump to content

Inplace-Upgrade virtueller Maschinen


aeigb
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Boardianer,

 

ich habe auf einem Windows Server 2012 R2 eine virtuelle Maschine Windows Server 2008 R2 in einer Generation 1 VM. Kann ich nun ein Inplace-Upgrade dieser VM-Maschine auf Windows Server 2012 R2 durchführen und danach die VHDs an eine neue VM der Generation 2 anschließen? Nur so kann ich ja von dem neuen SCSI-Controller booten, der einen 40% schnelleren Zugriff auf die Daten ermöglichen soll.

Link to comment

Moin,

 

richtig, das geht nicht. Allenfalls kannst du das Inplace-Update innerhalb der Gen-1-VM machen. Generell rät man bei Servern aber von Inplace-Updates ab.

 

Der schnellere Zugriff per virtuellem SCSI wird häufig missverstanden. Zum einen sind es "bis zu" 40 Prozent, nicht pauschal. Und zum anderen bezieht sich das auch nur auf die Bootdisk, die bei Gen-1 ja per virtuellem IDE angebunden ist. Daten-Disks kann (und sollte) man auch in Gen-1 als vSCSI einrichten. In dem Fall ist kein nennenswerter Unterschied in der Performance zu erwarten.

 

Auch generell gilt, dass Gen-2-VMs nicht pauschal "besser" oder "performanter" sind als Gen-1-VMs. In den meisten Situationen wird man in der Praxis keinen Unterschied bemerken.

 

Gruß, Nils

Link to comment

Hallo an alle,

 

danke für die schnellen Antworten. Gedanke war, dass durch das Inplace-Upgrade die vorhandene Software nicht angefasst werden muss und wir dadurch Zeit und Aufwand sparen.

Der Server selbst hat nur eine C: Platte und darauf liegen auch die Programme, weshalb ein schnellerer Zugriff immer von Vorteil ist.

 

Wenn aber nur das booten schneller ist, nicht aber der laufende Betrieb lohnt sich das ganze nicht, dann wirklich lieber in ein paar Jahren, wenn W2K8R2 ausläuft, einen neuen Server gemacht.

Link to comment

Moin,

 

danke für die schnellen Antworten. Gedanke war, dass durch das Inplace-Upgrade die vorhandene Software nicht angefasst werden muss und wir dadurch Zeit und Aufwand sparen.

 

das ist bei Servern mit so vielen "Wenns" und "Abers" verbunden, dass man das i.d.R. nicht macht. Die meisten Hersteller supporten das auch nicht. Um was für Software geht es denn?

 

Gruß, Nils

Link to comment

Gedanke war, dass durch das Inplace-Upgrade die vorhandene Software nicht angefasst werden muss und wir dadurch Zeit und Aufwand sparen.

 

Und die 2-4 Stunden die du dann sparst ersetzt du durch mehrere Tage durch Fehlersuche und Behebung weil irgendwas beim Upgrade schief lief....

 

Ein Upgrade von Gen1 auf Gen2 ist nicht möglich. Das geht nur über "neu machen".

Edited by Doso
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...