Jump to content

Einfache/Kostengünstige Version für ThinClient´s


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Ja...es handelt sich um 30 Besprechungszimmer die ausgestattet werden sollen.
Alle 30 sollen exakt ident sein. AD vorhanden.

TerminalServer gibt es.
 

ThinClient Produkt ist jedoch genauso unklar wie der Rest, da ich gerade evaluiere wie was wann wo.

Gestern habe ich mir den Tiny von Lenovo angesehen.

Link to comment

Hi,

 

vorweg:

Welche Anforderungen gibt es den an die Konferenzräume? Im Thread ist das irgendwie nicht deutlich was du genau da machen willst.

Warum muss es Windows OS sein, wenn es kostengünstig sein soll?

 

Generell:

Für ein Konferenzzimmer kannst du jeden ThinClient benutzen, der irgendwie eine Verbindung per RDP aufbauen kann. Wichtig ist das du den Terminalserver aufrüstest und ihn für die zusätzliche Belastung von x Konferenzsessions bereit machst.

Link to comment

Hi,

 

vorweg:

Welche Anforderungen gibt es den an die Konferenzräume?

 

Hi auch...

Nun, die Domainuser müssen per RDP auf den RDS Zugriff haben damit diverse Daten (Powerpoint, Excel,...) abgerufen werden können.

Die Thinclients hängen an 52" LCD Schirme für Präsentationen.

Das ist die Hauptanforderung.

 

 

Warum muss es Windows OS sein, wenn es kostengünstig sein soll?

Weil wir eine MS-Umgebung besitzen, mit bestehenden Terminalservern, usw.

Kostengünstig soll der ThinClient sein, Serverlizenzen bzw. Microsoftprodukte stellen weniger das Problem dar - da das meiste vorhanden ist.

 

 

Für ein Konferenzzimmer kannst du jeden ThinClient benutzen, der irgendwie eine Verbindung per RDP aufbauen kann. Wichtig ist das du den Terminalserver aufrüstest und ihn für die zusätzliche Belastung von x Konferenzsessions bereit machst.

 

TerminalServer haben wir bereits aufgerüstet und eine kleine Farm aus 2 leistungsstarken Geräten realisiert.

Es werden theoretisch nie mehr als 5-10 gleichzeitige Sessions stattfinden.

Link to comment

Deshalb meine Fragen:

 

1. was wäre der schlankeste und einfachste Weg um ein paar ThinClients mit einem Windows-OS bzw. RDP auzustatten?

Vielleicht kennt jemand fertige, günstige ThinClients die alles benötigte bereits integriert haben....

 

2. Win2k8 R2 mit Hyper-V ?

Vielleicht gibt es andere Lösungsansetze dafür...

Was benötige ich für Hyper-V?

Benötige ich überhaupt Hyper-V?

 

3. Hat jemand dazu gesammelte Infos?

Link to comment

Ach du hast noch keine Thin Clients.

Hyper-V ist ein Hypervisor. Auf diesem kannst du mehrere OS laufen lassen.

Reichen die Applikationen, die auf dem TS laufen, für die Besprechungsräume? Wenn ja, dann such dir einen Thin Client, welcher TS in deiner vorhandenen Version unterstützt.

 

Solange ein TS reicht musst du dich nicht mit VDI und Virtualisierung auseinandersetzen.

Link to comment

Irgendwie mischt du ein paar Sachen durcheinander.

Ihr habt eine Serverfarm und alles entsprechend lizenziert? Wieviele User arbeiten derzeit auf den Terminalserver, wie sieht die Auslastung aus? Laufen die Server als VM auf Hyper-V oder warum wirfst du das immer ein?

 

Für Thin-Clients kannst du von billigem Atom PC bis "High-End" Thinclient mit zentralem Management (Igel,Wyse,HP) alles nehmen.

Schau dir doch mal Igel an, die sind deutscher Hersteller und ich würde dir einen Thinclient mit HDMI/DVI empfehlen damit das Bild auf einem großen LCD gut aussieht und du etwas mehr Grafikpower hast, damit Powerpoints mit evtl. Mediainhalten nicht total ruckeln.

Link to comment

 

 

Ach du hast noch keine Thin Clients.

Hyper-V ist ein Hypervisor. Auf diesem kannst du mehrere OS laufen lassen.

Reichen die Applikationen, die auf dem TS laufen, für die Besprechungsräume? Wenn ja, dann such dir einen Thin Client, welcher TS in deiner vorhandenen Version unterstützt.

 

Solange ein TS reicht musst du dich nicht mit VDI und Virtualisierung auseinandersetzen.

 

 

Korrekt. Es gibt noch keine Thinclients.

Ja die Applikationen reichen grundlegend. Es gibt Spezialfälle die wir aber anders lösen können (Notebook mitnehmen zb ins Besprechungszimmer).

 

Verstehe. dH einen Thin Client kaufen der zb Windows Embedded besitzt inkl. RDP und gut ists....

 

 

Irgendwie mischt du ein paar Sachen durcheinander.

Ihr habt eine Serverfarm und alles entsprechend lizenziert? Wieviele User arbeiten derzeit auf den Terminalserver, wie sieht die Auslastung aus? Laufen die Server als VM auf Hyper-V oder warum wirfst du das immer ein?

 

Für Thin-Clients kannst du von billigem Atom PC bis "High-End" Thinclient mit zentralem Management (Igel,Wyse,HP) alles nehmen.

Schau dir doch mal Igel an, die sind deutscher Hersteller und ich würde dir einen Thinclient mit HDMI/DVI empfehlen damit das Bild auf einem großen LCD gut aussieht und du etwas mehr Grafikpower hast, damit Powerpoints mit evtl. Mediainhalten nicht total ruckeln.

 

 

Korrekt ja. Wir haben ausreichend Terminalserver, natürlich alles ordnungsgemäß lizenziert. Die Auslastung ist zurzeit nicht relevant da wir ein ganz neue Farm, mit relativ starker Hardware, die im Leerlauf läuft eingebunden haben.

 

Die Farm besteht rein aus pysikalischen Servern, wir haben aber auch virtualisierte Terminalserver im Einsatz.

 

Hyper-V werfe ich ein, weil ich das irgendwo am Rande mal mitbekommen habe (dass dies für eine derartige Anforderung anwendung findet).

 

Oh damit fange ich schon etwas an!!! Danke vielmals!

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...