Jump to content

Windows 7 knacken durch Tunneln


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hi,
bei mir werden ständig bei einer Installation von Windows 7 "WAN-Miniport-Adapter" mit installiert mit Endungen (IKEv2, IP, IPv6, L2TP, Netzwerkmonitor, PPPOE, PPTP, SSTP etc.).

 

 


Gibt es Tools um Onlineeinbrüche (unbefugte Einwahl.) ins Windows7 zu überprüfen? Auf dem Laptop wird kein VPN und WAN betrieben, nur LAN und WLAN. Das OS ist ein Windows 7 64 SP1 (voll gepatcht).

 

Es sind bei diesen WAN-Miniports folgende technischen Fähigkeiten wie bereits oben erwähnt enthalten: IKEv2, IP, IPv6, L2TP, Netzmonitor, PPPOE, PPTP, SSTP. Da wird ein großes Spektrum abgedeckt . Charakteristika: Im Gerätemanager des Windows 7 sind diese WAN-Miniports (1) IMMER ausgeblendet, (2) sie lassen sich auch NICHT desinstallieren, (3) der Ort also die Quelle für diese "Netzwerk-Adapter" wird als "UNBEKANNT" bezeichnet.

 

Der Atheros AR928X Wlanadapter im Laptop kann kein WAN aufbauen, zusätzlich ist ein SIS191-Lan-Adapter enthalten, aber nicht belegt (offline). Andere "Netzwerkadapter-Hardware", die ein Wannetz aufbauen könnte von und zu diesem Rechner aus, ist mir unbekannt und auch im Gerätemanager nicht sichtbar. Unter der Prämisse, dass mein Windows 7 (Sp1 voll gepatcht) getunnelt wird, muss die entsprechende WAN-Hardware camouflage unter anderer Bezeichnung betreiben im Gerätemanger?

 

Prämisse: Wenn jemand verbotenerweise sich per Wan-Netz Zugang (den ich von meinem Rechner aus nicht betreibe)  zu meinem Laptop verschafft, wie kann ich die Einbrüche erfolgreich verhindern ohne den Rechner in die Schrottpresse zu geben?

Edited by Haremhab
Link to comment

Die Geräte sind immer da.  Ansonsten kann ich Dir nicht folgen.  Mit dem Satz kann ich nichts anfangen:

 

Unter der Prämisse, dass mein Windows 7 (Sp1 voll gepatcht) getunnelt wird, muss die entsprechende WAN-Hardware camouflage unter anderer Bezeichnung betreiben im Gerätemanger?

 

Was ist hier Deine Frage ?

 

Zu Deinem Gerät kann sich niemand per "WAN" reinhacken, wenn Du keine WAN-Hardware verwendest.

 

Wenn ich aber an WLAN denke... ;)

Edited by zahni
Link to comment

Die Geräte sind immer da.  Ansonsten kann ich Dir nicht folgen.  Mit dem Satz kann ich nichts anfangen:

 

 

Was ist hier Deine Frage ?

 

Zu Deinem Gerät kann sich niemand per "WAN" reinhacken, wenn Du keine WAN-Hardware verwendest.

 

Wenn ich aber an WLAN denke... ;)

Dann halt per WLAN, der ist aber  bei mir WPA2/AES gesichert mit einem langen alphanummerischen Schlüssel. Wenn die WAN-Miniports unter Windows 7 immer da sind, warum lassen sie sich NICHT deinstallieren? Wozu sind die da, wenn ich kann WAN betreiben will und keine Wanhardware im Laptop besitze? Und wozu sind sie immer ausgeblendet? Für mich ergibt das keinen Sinn, oder bin ich zu kritisch?

 

Uns selbst wenn auf meinem Rechner das Wlanmodul ausgeschaltet ist, laufen hier merkwürdige Dinge ab.

Edited by Haremhab
Link to comment

Damit die Protokolle da sind, wenn sie gebraucht werden. Die sind aus gutem Grund ausgeblendet.

Ich will sie nicht, ich will sie weg haben. Kann ich aber nicht. Warum  nicht? Und wozu die camouflage a la IMMER ausgeblendet, (2) sie lassen sich auch NICHT desinstallieren, (3) der Ort also die Quelle für diese "Netzwerk-Adapter" wird als "UNBEKANNT" bezeichnet.

Edited by Haremhab
Link to comment

Damit die Protokolle da sind, wenn sie gebraucht werden. Die sind aus gutem Grund ausgeblendet.

Die Frage ist, warum sind die anderen Netzwerk-Adapter  (non WAN-MINIPORTs) NICHT ausgeblendet. Was macht eben diese WAN-MINIPORTS so wichtig, um sie auszublenden und un- DE-installierbar macht, auf einem Rechner der laut Handbuch kein WAN unterstützt.

 

Gibt es andere Betroffene hier im Board?

 

@zahni nichts für ungut, danke trotzdem für deine Hilfe!!! :-)

Edited by Haremhab
Link to comment

Ich versteh dein Problem nicht. Geht's eventuell deutlicher? Was genau willst erreichen?

Liegt das nicht auf der Hand (?), ich will einen Rechner frei von  perversen Ratten, die sich in meinen Rechner hacken und in Dinge einmischen, die sie nichts eingehen.

Edited by Haremhab
Link to comment

Liegt das nicht auf der Hand (?), ich will einen Rechner frei von  perversen Ratten, die sich in meinen Rechner hacken und in Dinge einmischen, die sie nichts eingehen.

 

Hallo,

 

falls dir die ausgeblendeten Adapter nicht gefallen, unheimlich sind, Du kannst sie deaktivieren versuchen im Gerätemanager.

Ob das aber etwas nützt bei einer Infektion? Ein Bot baut sich selbst einen Tunnel von innen nach aussen..

Oder befürchtest Du ein Eindringen von aussen nach innen durch den Tunneladapter? Ein vorhandener Adapter ist noch kein Tunnel.

Edited by lefg
Link to comment

Liegt das nicht auf der Hand (?), ich will einen Rechner frei von  perversen Ratten, die sich in meinen Rechner hacken und in Dinge einmischen, die sie nichts eingehen.

Wo ist das Problem? Dies sind für das System notwendige Geräte, die für einen reibungslosen Betrieb sorgen. Und wenn Du so Angst hast, dass Dich jemand ausspäht, ziehe das Netzwerkkabel, schalte den Router aus oder sonstwas. Oder installiere Dir einen leistungsfähigen Antivirenscanner und Firewall - hilft auch ;)

Achja: manchmal ist es auch sinnvoll seine Ausdrucksweise zu mässigen

Link to comment

Wo ist das Problem? Dies sind für das System notwendige Geräte, die für einen reibungslosen Betrieb sorgen. Und wenn Du so Angst hast, dass Dich jemand ausspäht, ziehe das Netzwerkkabel, schalte den Router aus oder sonstwas. Oder installiere Dir einen leistungsfähigen Antivirenscanner und Firewall - hilft auch ;)

Achja: manchmal ist es auch sinnvoll seine Ausdrucksweise zu mässigen

Ich betreibe kein WAN, weder auf Hardware- noch auf Software-Basis.  Diese Netzwerk-adapter sind in meinem Fall nicht notwendig. Dies trifft für bis zu 90% aller Windows-otto-normaluser zu (Standard sind LAN/WLAN, aber kein WAN). Dennoch sind die  Dinger so programmiert, um sie möglichst lange im Windows-System zu "halten". 

 

Die Antworten, die ich bis heute gelesen habe, sind nicht plausibel. :nene:

 

Hier noch ein Link  an die, die an das gute in MS glauben oder den Heiligen Nikolaus:

http://www.heise.de/netze/artikel/Teredo-bohrt-IPv6-Tunnel-durch-Firewalls-221537.html

Edited by Haremhab
Link to comment

Es zwingt Dich doch keiner Produkte von Microsoft einzusetzen. Vielleicht ist es bei den Mitbewerbern anders...

Aber ich schweife ab

Jo, du schweifst ab... ;)  dennoch hast du in einem Punkt Recht: Wechsle das OS (als Alternative) :thumb1:

 

Hier auch noch eine interessante Info für alle kritischen Geister, die Probleme mit Teredo-Tunnelings, WAN-Miniports haben und nein es ist kein verspäteter Aprilscherz:

http://www.gamestar.de/software/news/windows/3011435/microsoft_warnt_vor_windows_xp.html...ihr

 

ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich das Lemma in diesem Link um Windows 7 und Windows 8 ergänzen würde. ;)

Edited by Haremhab
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!
Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...