Jump to content
Sign in to follow this  
maverick

Hyper-V - Problem mit nachträglich eingebauter 2ter Netzwerkkarte

Recommended Posts

In den Server (2008R2 SP1) eine Intel Pro100 Netzwerkkarte eingebaut

 

Im Hyper-V Manager:

 

Manager für virtuelle Netzwerke

Ein neues Externes Netzwerk erstellt

Im Feld dann die Intel Netzwerkkarte ausgewählt

Den Hacken bei "Gemeinsame Verwendung dieses Netzwerkadapters für das

Verwaltungsbetriebssystem zulassen" entfernt

 

Dann bei der entsprechenen virtuellen Kiste:

 

Neu Hardware hinzufügen

Bei Netzwerk das neue benannte Netzwerk hinzugefügt.

 

 

Wenn ich das System dann boote, wird die 2te Netzwerkkarte angezeigt

ich bekomme allerdings keine Verbindung damit!!

Vergebe ich der Karte eine manuelle IP Adresse funktioniert der Ping

darauf von dem System selbst einwandfrei

 

Gastbetriebssystem: Windows Server 2003R2

 

Schon versucht:

 

- Den Hacken setzen bei "Gemeinsame Verwendung dieses Netzwerkadapters für das Verwaltungsbetriebssystem zulassen" - keine Änderung!

 

- Bei Hardware hinzufügen als alte Netzwerkkarte hinzugefügt - keine Änderung!

 

- Wenn ich die Netzwerkkarte dem Hostsystem hinzufüge, dort eine IP-Adresse einstelle kann ich auf alle Verbindungen in dem LAN zugreifen (genau so wie ich es gerne in der virtuellen Kiste hätte)

 

Wat habe ich verd... noch einmal falsch gemacht???

 

HILFE!!

 

PS: Habe ich vergessen! Die Netzwerkkarte soll NUR einer virtuellen Maschine als

2te Netzwerkkarte hinzugefügt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

Bei Netzwerk das neue benannte Netzwerk hinzugefügt.

 

was meinst du damit?

 

Wenn ich das System dann boote, wird die 2te Netzwerkkarte angezeigt ich bekomme allerdings keine Verbindung damit!!

 

Was heißt das? Bitte genauer beschreiben.

 

Vergebe ich der Karte eine manuelle IP Adresse funktioniert der Ping

darauf von dem System selbst einwandfrei

 

Was heißt das? Bitte genauer beschreiben.

 

- Den Haken setzen bei "Gemeinsame Verwendung dieses Netzwerkadapters für das Verwaltungsbetriebssystem zulassen" - keine Änderung!

 

Das bedeutet auch nur, dass die Parent Partition eine vNIC bekommt, die an den vSwitch gebunden ist. Mit anderen VMs hat das nichts zu tun.

 

Und bitte, wie Zahni schon sagt, die IP-Konfig der VM und des Netzwerks angeben.

 

Nur zur Sicherheit: Du hast die neue vNIC mit dem zugehörigen vSwitch verbunden?

 

Gruß, Nils

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch ein Moin an Dich Nils!

Ich hoffe das sind die passenden Antworten:

 

[bei Netzwerk das neue benannte Netzwerk hinzugefügt.]

 

Ich habe die Netzwerkkarte im Hyper-V Manager im Manager

für virtuelle Netzwerkkarte hinzugefügt. Dabei wird ja ein

Name für das virtuelle Netzwerk vergeben (Intel-NIC).

 

Unter den Hyper-V Einstellungen für das entsprechende

Gast System habe ich unter Einstellungen - Hardware hinzufügen

eine neue Netzwerkkarte erstellt; dort habe ich unter Netzwerk

das vorher erstellte virtuelle Netzwerk angegeben (Intel-NIC).

 

[Wenn ich das System dann boote, wird die 2te Netzwerkkarte angezeigt ich bekomme allerdings keine Verbindung damit!!]

 

In der Netzwerkumgebung wird Netzwerkkarte "Microsoft Virtual Machine Bus Network Adapter #2" angezeigt.

 

[Vergebe ich der Karte eine manuelle IP Adresse funktioniert der Ping darauf von dem System selbst einwandfrei]

 

Gebe ich nun dieser Netzwerkkarte manuell eine IP-Adresse z.B. 192.168.2.114, dann kann ich von dem virtuellen

System einen erfolgreichen Ping auf diese Adresse durchführen. Ich kann aber keinen erfolgreichen Ping auf ein

anderes Objekt in diesem Netzwerk ausführen; Auch ein Ping von einem anderen System in diesem Segement auf

die Adresse 192.168.2.114 bleibt erfolglos (Firewall ist natürlich angepasst!)

 

[Nur zur Sicherheit: Du hast die neue vNIC mit dem zugehörigen vSwitch verbunden?]

 

Wie meinst Du das? Im Host sind in der Netzwerkumgebung 4 Objekte eingetragen.

2 x die Netzwerkkarten selbst (in den Eigenschaften nur ein Hacken bei

Protokoll für Microsoft virtueller Netzwerk-Switch

2 x LAN-Verbindung virtuelles Netzwerk

 

und bitteschön noch:

 

IP-Konfiguration:

 

Windows-IP-Konfiguration

 

Hostname . . . . . . . . . . . . :

Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :

Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt

IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein

WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein

 

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung-intern:

 

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

 

Beschreibung . . . . . . . . . . : Microsoft Virtual Machine Bus Network Adapter

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-15-5D-01-33-04

DHCP aktiviert . . . . . . . . . : Nein

IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.5.19

Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

Standardgateway . . . . . . . . . :

 

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung-extern:

 

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

 

Beschreibung . . . . . . . . . . : Microsoft Virtual Machine Bus Network Adapter #2

Physikalische Adresse . . . . . . : 00-15-5D-01-33-09

DHCP aktiviert . . . . . . . . . : Nein

IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.19

Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.9

DNS-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.1.9

 

Ich hoffe das passt mal so?!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

Ich habe die Netzwerkkarte im Hyper-V Manager im Manager

für virtuelle Netzwerkkarte hinzugefügt. Dabei wird ja ein

Name für das virtuelle Netzwerk vergeben (Intel-NIC).

 

also der Name des virtuellen Switch. OK.

Wie hast du den virtuellen Switch eingerichtet? Intern, extern oder privat?

 

Unter den Hyper-V Einstellungen für das entsprechende

Gast System habe ich unter Einstellungen - Hardware hinzufügen

eine neue Netzwerkkarte erstellt; dort habe ich unter Netzwerk

das vorher erstellte virtuelle Netzwerk angegeben (Intel-NIC).

 

Du hast also die neue virtuelle Karte der VM an den neuen vSwitch gebunden. OK.

 

Gebe ich nun dieser Netzwerkkarte manuell eine IP-Adresse z.B. 192.168.2.114, dann kann ich von dem virtuellen

System einen erfolgreichen Ping auf diese Adresse durchführen. Ich kann aber keinen erfolgreichen Ping auf ein

anderes Objekt in diesem Netzwerk ausführen; Auch ein Ping von einem anderen System in diesem Segement auf

die Adresse 192.168.2.114 bleibt erfolglos (Firewall ist natürlich angepasst!)

 

Die physische Karte am Host ist per Netzwerkkabel mit einem physischen Switch verbunden, der eine Verbindung zu dem gewünschten Netzwerk herstellt?

 

Was für Systeme sind das, die da eine Verbindung versuchen? Physische? VMs auf demselben Host?

 

Was heißt "Firewall ist natürlich angepasst"?

 

Aus welchem IP-Segment kommt die andere IP-Adresse der fraglichen VM?

 

Im Host sind in der Netzwerkumgebung 4 Objekte eingetragen.

2 x die Netzwerkkarten selbst (in den Eigenschaften nur ein Hacken bei

Protokoll für Microsoft virtueller Netzwerk-Switch

 

Das sind die virtuellen Switches. Soweit korrekt.

 

2 x LAN-Verbindung virtuelles Netzwerk

 

Das sind dann die virtuellen Netzwerkkarten der Parent Partition, mit denen diese über die virtuellen Switches mit anderen Systemen kommunizieren kann. Soweit OK, ob es nötig ist, kann ich nicht beurteilen, jedenfalls stört es nicht.

 

und bitteschön noch:

 

Was sind das für Angaben, die du da noch anführst?

 

Gruß, Nils

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tach auch

 

- wie zahni schrieb die Netzwerkkonfig der VM

- die erste Netzwerkkarte im Host geht auf einen Switch für sagen wir LAN1

und ist für drei virtuelle Server

- die zweite Netzwerkkarte im Host geht auch auf eine Switch für LAN2

 

Die IP Adresse für die 2te Netzwerkkarte im Gast System wird manuell vergeben.

 

Firewall angepasst heisst, das pingen erlaubt ist.

 

Der virtuelle Switch ist extern konfiguriert

Edited by maverick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

wieso "Die IP Adresse für die 2te Netzwerkkarte im Host System"? Ich denke, es geht um eine VM?

 

Bitte noch mal sorgfältig und vollständig antworten, sonst wird das hier nix mehr.

 

Gruß, Nils

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

stelle bitte einmal Screenshots der Einstellungen der VM ein, also die Einstellungen die du in den Eigenschaften in der Hyper-V MMC vornimmst. Sowie die Einstellungen der virtuellen Netzwerke in der Hyper-V MMC.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay. Das war was ich sehen wollte.

 

Ist das SP2 für den Windows Server 2003 R2 installiert?

Sind die Hyper-V Integration Services auf der VM installiert?

 

Was ich noch nicht verstehe wieso die zweite NIC auf dem Hyper-V Host mit einer IP versehen ist, wenn dieser die nicht nutzen darf/soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, der Server2003R2 ist mit SP2; wobei ich mir nicht denken kann das ein nicht installiertes SP2 der Grund für meine Problem sein wird.

 

Und ja, die Hyper-V Integration Services sind installiert, den sonst läuft die

virtuelle Machine ohne Probleme!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...