Jump to content

Daten vom defekten USB-Stick retten


lefg
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Werte Gemeinde,

 

wieder einmal kommt einer unseren jungen Leute mit einem defekten USB-Stick; seine gesamten Wochenberichte darauf. Neulich kam ebenfalls eine Lehrgangsteilnehmerin damit, alle Bewerbungsunterlagen verloren.

 

Beide Sticks werden erkannt und als Wechseldatenträger angezeigt vom Explorer, es kommt die Frage zum Formatieren.

 

In Datenträgerverwaltung wird auf dem Wechseldatenträger keine Partition angzeigt.

 

Gibt es eine Möglichkeit, auf einem Stick eine Partition wieder herzustellen?

 

Ich kann mich erinnern, sowas mit Festplatten gemacht zu haben.

 

Habt Dank für Aufmerksamkeit und Rat.

 

Edgar

Edited by lefg
Link to comment
.....Meine Lösung: Formatieren auf ursprüngliches FS, dann (in meinem Fall mithilfe von Recuva) die Daten wiederhergestellt. bekanntlich werden Daten beim Formatieren ja nicht gelöscht.

 

Hallo Dominique,

 

ob das bei einem Stick auch zutrifft?

 

Du meinst formatieren und dann Testdisk anwenden?

 

Gruß

 

Edgar

Link to comment

Ich schau morgen mal nach und probiere Recuva.

 

Ich schrecke momentan davor zurück, den Stick zu formatieren. Falls der Junge nämlich kommt und den wiederhaben möchte, da ihm jemand erzählt habe, wie er die Daten ganz bestimmt wieder bekommt.

 

Mal sehen, wie meine Sicht der Dinge morgen ist.

 

Möglicherweise sind morgen hier noch mehr Meinungen zu lesen.

Link to comment

HI Edgar.

 

Ich hab' die gleichen Erfahrungen gemacht wie Dominique. Wenn Testdisk auf dem Datenträger jetzt nichts findet wird's mit größter Wahrscheinlichkeit auch nach einem "format" nichts werden.

Und wenn Testdisk schon nix findet bleibt wohl nur noch der Einsatz eines wirklichen "hardcore"-Forensiktools ... .

 

ciao und 'nen angenehmen Tag

Maddin

 

btw.: Sind sich Deine Schutzbefohlenen eigentlich darüber klar, daß ein USB-Stick eher zu den Transportmitteln zählt denn als Datensicherungsmedium? Ich hau' den meinen auf die Antwort: "Datensicherung? Ja, hab' ich auf 'nem USB-Stick." eigentlich immer um die Ohren: "Also keine!". Inzwischen haben sie sich angewöhnt entweder richtig zu antworten oder sie nehmen's tatsächlich ernst. ;)

Link to comment

Hallo Maddin,

 

DaSi ist für die Betroffenen ja nicht das Thema, sie benutzen einfach ein Gerät zum Speichern und Transportieren von Daten. Das ein Stick versagen kann, die Daten darauf unwiderruflich verloren, daran denken weder Azubis noch Ausbilder, auch nicht Lehrgangsteilnehmer.

Technische Geräte versagen plötzlich den Dienst, funktionieren nicht mehr, das trifft doch auch die XBox und Kraftfahrzeug, einige sind nicht reparabel wie eine Lampe, Erfahrungen, die eigentlich jeder Mensch jenseits der Kindheit gemacht hat.

 

Nicht nur im Umgang mit Daten sind viele Menschen unglaublich leichtsinnig. Hast Du gestern Abend SternTV gesehen, der Typ der auf Geldwäscher reingefallen ist? Ich frage mich, wie kann man nur so **** sein? Oder war er es in Wirklichkeit nicht? Mit unquallifizierter Arbeit und wenig Aufwand viel Geld verdienen, das kann doch nur kriminell sein.

 

Ich werde versuchen den Stick zu formatieren, ob der das überhaupt zulässt? Ob es überhaupt noch Zugang zum Speicher gibt?

 

Einen schönen Tag wünsche ich.

 

Edgar

Link to comment

Hi Edgar.

 

Nicht nur im Umgang mit Daten sind viele Menschen unglaublich leichtsinnig. Hast Du gestern Abend SternTV gesehen, der Typ der auf Geldwäscher reingefallen ist? Ich frage mich, wie kann man nur so **** sein? Oder war er es in Wirklichkeit nicht? Mit unquallifizierter Arbeit und wenig Aufwand viel Geld verdienen, das kann doch nur kriminell sein.

 

Nee, hab' ich nicht gesehen, ich hab's nicht so mit fernsehen. Aber ich bin Deiner Meinung, sobald Du die Dollarzeichen in den Augen Deines Gegenüber sehen kannst ist der Verstand schon ausgeschalten, da greift dann einfach die blanke Gier, da kann die Methode noch so unwahrscheinlich sein.

 

... und das sich von den "Normalos" niemand Gedanken über die Datensicherheit und Ihre Datenträger macht müssen wir wohl einfach so hinnehmen. Ich behalte meine Methode - immer wieder darauf hinweisen - auch in Zukunft bei. Wenn's zumindest bei einem hilft hat wenigstens der sich, und mir wohl auch, einen ganzen Haufen Ärger gespart.

 

 

ciao und viel Glück mit dem Stick

Maddin

Link to comment

Hallo,

 

vermeide am besten alle Schreibversuche auf dem Stick, wie beispielsweise formatieren, chkdsk oder Ähnliches. Dabei besteht ein großes Risiko, die eigentlich gesuchten Daten zu beschädigen bzw. zu überschreiben.

 

Unter USB Image Tool gibt es ein Programm zum Erstellen von Images von USB-Sticks. Erstelle damit eine Sicherung des momentanen Zustandes.

Falls sich das Abbild dann mit Werkzeugen wie WinImage oder OSFMount als Laufwerk einbinden läßt, kannst Du alle Rettungsmaßnahmen dort ausprobieren, ohne die Gefahr an den Daten auf dem echten Stick etwas zu beschädigen.

 

Sollte sich aufgrund von Fehlern kein Image des USB-Sticks erstellen lassen, ist er eben reif für den Shredder.

 

Grüße,

 

Sigma

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...