Jump to content
Sign in to follow this  
Nexave

Terminalserver aufsetzen

Recommended Posts

Hallo liebe Forengemeinde,

 

bin ein Einsteiger in Sachen Windows Server und nun gezwungen, mich mit Terminalserver auseinanderzusetzen. Eine bisher lokal laufende Warenwirtschafts-Software soll auf einem Terminalserver laufen, damit sie schneller startet und reagiert. Außerdem wird Office 2010 verwendet.

 

Wir haben einen SBS 2008 mit Exchange. Ich habe mich jetzt in zahlreiche Dokumente eingelesen und weiß folgendes:

- SBS hat einen Terminalserver (hab ich ausprobiert)

- SBS darf kein Terminalserver sein (Quelle: microsoft)

- Jeder Benutzer bzw. Rechner, der potenziell Office einsetzt, benötigt eine Lizenz (hab ich hier im Forum gelesen)

- Wir haben ein Actionpack mit den zugehörigen Lizenzen

 

Nun stellen sich mir folgende Anfänger-Fragen:

1. Wieso darf ein SBS kein Terminalserver sein und wieso scheint das technisch trotzdem zu gehen? Insbesondere wenn der SBS Domaincontroller ist, soll das problematisch sein - wieso? OK, Sicherheit, ist richtig, aber wenn der Terminalserver in einem kleinen Betrieb und nicht von außerhalb des LANs erreichbar ist, ist das dann auch ein Problem?

2. Wieso kann ich mich als Administrator bei einem Server per RDP anmelden, ist das nicht schon Terminalserver? Nur wenn ich es als User versuche, erhalte ich eine Meldung, wenn ich den Terminalserver nicht gestartet habe. Ist das richtig so und normal? Das scheint mir sowas wie Fernwartung für Admins zu sein, die auch ohne Terminalserver geht. Nutzen die Admins für Fernwartung eines Servers (der gar nicht unbedingt Terminalserver sein muss) also dieselbe Software wie User, wenn sie sich mit einem Terminalserver verbinden? Woran sieht man, on man gerade mit einem Terminalserver arbeitet oder mit irgend einem ganz normalen Windows-Rechner?

4. Ich konnte Office 2010 Enterprise aus unserem Action Pack auf dem Server installieren und lokal ausführen. Wenn ich das aber per RDP ausführe, erhalte ich eine Meldung, dass ich Terminalserver-Lizenzen benötige. Diese seien in unserem Actionpack nicht enthalten, steht auf der MS Partner Homepage. Gut, also bin ich soweit, dass ich wohl Client-CALs für den Terminalserver installiert habe, aber keine Office-Lizenzen (Office-CALs? Wie heißt das?) Aber in diesem Forum habe ich an anderer Stelle gelesen, dass "normale Officelizenzen" ausreichen, oder anders ausgedrückt: Es lizenzrechtlich egal ist, ob eine Software lokal oder entfernt ausgeführt wird (Quelle: serverhowto). Daraus schließe ich als Einsteiger, dass die Lizenzschlüssel einer normalen Office-Version für den Terminalserver-Betrieb funktionieren sollten? Ich finde auch nirgendwo Terminalserver Office-Lizenzen zu kaufen. Sind das jetzt andere, oder muss ich nur ein anderes Office installieren - und wenn ja, wo kriege ich das her, oder sind die gesuchten Lizenzen auch im Actionpack von Microsoft enthalten?

 

 

Ich bitte nochmals um Entschuldigung, wenn die ein oder andere Frage für euch "dumm" erscheint. Habe auch das Buch Windows Small Business Server 2008 von Microsoft Press hier liegen und diesbezüglich inspiziert, aber das Problem ist, dass hier auch einige Grundlagen wohl vorausgesetzt werden, die ich nicht kapiert habe. Ich habe wohl grundsätzlich einige Verständnisprobleme, die ich mit Antworten auf dieses Posting hoffentlich lösen kann. Ich hoffe, aus meinen Worten ist herauszulesen, dass ich schon einiges ausprobiert habe und aus verschiedensten Quellen gelesen habe, aber irgendwo ist noch ein dummer Denkfehler.

 

 

Grüße

Torsten

Share this post


Link to post

5. Mein Verständnis zum Zeitpunkt dieses Postings ist, dass ich Terminalserver nur nutzen kann, wenn ich noch einen Server neben dem SBS laufen habe, und dort irgend ein Windows Server 2008 installiere (dachte an Foundation, das ist auch im Action Pack enthalten und für die 5 Anwender ausreichend). Allerdings kostet mir das etwas viel Strom bzw. Ressourcen (wenn virtuell) und ich hatte gehofft, alles in ein und demselben System umsetzen zu können. Wenn ich wirklich nur durch einen weiteren Server mein Ziel erreichen kann, bin ich überfordert mit den Hardwarevoraussetzungen. Der Foundation läuft ja wohl auf wesentlich anspruchsloserer Hardware als der SBS, der z.B. 8 GB RAM braucht, während Foundation maximal 8 GB unterstützt. Aber täte es ein "normaler Office-Rechner" (Doppelkern, 4-8 GB RAM, SSD) als Foundation Server für 5 User, oder muss es dann auch gleich eine Serverarchitektur mit Xeon und Intel Servermainboard sein?

 

Sorry, Punkt 2 fehlt. Hatte sich zwischenzeitlich in 1 integriert. :)

Share this post


Link to post

Hallo,

 

nur ganz kurz: Du hast einen SBS und hast dort (ich hab es irgendwo in der Mitte des Beitrags gelesen) Office installiert? Das gesamte Paket inkl. Outlook?

 

Das ist ne schlechte Idee. Exchange nutzt ne eigene MAPI und durch die Installation von Outlook wird diese verändert. Im schlimmsten Fall legst Du Dir damit Deinen Exchange lahm.

 

 

 

Gruß

Stefan

Share this post


Link to post

Jawoll den Spaß hab ich mir gegönnt, weil ich es besser nicht gewusst hab. Unsere Warenwirtschaft ist auch auf dem SBS installiert und die startet man dort auch direkt. Bei der ist es egal, ob man sie lokal oder per RDP ausführt, deshalb war ich als Anfänger so wagemutig und hab gedacht das ginge mit Office auch (Das meinte der Consultant der Warenwirtschaftssoftware übrigens auch).

 

Gerade deshalb ist es für Einsteiger ja so verwirrend, dass einige Programme über Terminalserver-Zugriff funktionieren und andere dafür eine besondere Lizenz oder Version benötigen (ist doch so, oder?)

 

Edit: ohoh, dein Beitrag klingt so als wäre das der völlig falsche Ansatz ... na da bin ich mal gespannt auf Antworten :)

Edited by Nexave
kleine Anmerkung ergänzt

Share this post


Link to post

Das meiste wirst Du mittels der Suchfunktion hier im Board finden. Nur soviel:

 

Can I Use Terminal Services in SBS 2008? - The Official SBS Blog - Site Home - TechNet Blogs

 

SBS 2008 Premium: Inkl. 2 Server-Lizenz, die den TS ausführen kann (u.U. weitere TS-Zugriffslizenzen erforderlich(.

 

Auf SBS keinen Hypervisor installieren. Hyper-V ist auch nicht supported.

 

Überlege einfach, was Du einem einzelnen Server zumuten willst:

 

- Fileserver, DC, Exchange, SQL, WSS...

 

Da ist für andere Dinge "kein Platz" mehr.

 

-Zahni

Share this post


Link to post

Ich habe mir schon gedacht, dass ihr mir das Aufsetzen eines neuen Servers ratet.

 

Derzeit ist für den SBS ein Xeon-Prozessor mit Hardware-Raid1 und 8 GB RAM am Werk, die Dienste sind Domaincontroller, Exchange inkl. OWA (also auch Webserver), SQL-Server, Blackberry Enterprise Express, Fileserver. Außerdem läuft ein kleines Linux in einer virtuellen Maschine, um einen SVN-Server bereitzustellen. Dafür gibt es verhältnismäßig wenig User: 5 nämlich. Insgesamt empfinde ich die Arbeitsgeschwindigkeit des Servers schon als ziemlich schleppend. Nur weiß ich nicht, wie schnell Terminalserver eben so sind, da ich keinen Vergleich habe.

 

Würde ein Hardwarerechner wie der im obigen Post angegeben (Dualcore, 4 GB RAM) denn als Terminal-Server für 5 User ausreichen, eurer Meinung nach?

 

Ich hoffe auch, dass ihr mich näher an Antworten auf meine Fragen zu meinen Office-Einsatzideen bringen könnt.

Share this post


Link to post

zahni, danke für den Link. Diesen dort beschriebenen Fehler hatte ich tatsächlich, als ich weitere Lizenzen für Terminalserver aktivieren wollte (aber Terminalserver ging trotzdem, weil ja ein paar Lizenzen enthalten sind, wenn ich das richtig verstanden habe).

Trotzdem, der Link ist super, danke.

Share this post


Link to post

Hallo,

 

genaue Details zu einem SBS 2008 mit Temrinal Server Funktion findest Du auch hier:

Verwenden von Terminaldiensten in Windows Small Business Server*2008

 

Meines wissens nach, läuft ein SBS Server nur im "Installationsmodus" und nicht im "Anwenungsmodus" Sprich Du hast keine richtige Terminal Server Funktion. Ebenso sollten nur max 2 Leute (Administratoren) auf einen Server per Terminal Server funktionieren.

 

Für Office musste spezielle Lizenzen erwerben (suche über das Forum hilft). Die Action Pack Lizenzen funktionieren dafür nicht !

 

p.s. es gibt für den SBS 2003 einen Anbieter der eine Terminal Server Funkion anbietet Thinsoft Virtual Desktop WinConnect Server XP, virtual desktop, vdi, multipoint desktop, remote access, pc sharing, virtual desktop software, remote access software, pc sharing software, virtual desktop infrastructure, multipoint desktop software

ob dies auch für den SBS 2008 funktioniert, kann ich nicht sagen ;)

Share this post


Link to post

Hallo.

 

p.s. es gibt für den SBS 2003 einen Anbieter der eine Terminal Server Funkion anbietet

 

Geben schon, es ist aber trotzdem aus lizenzrechtlichen Gründen nicht erlaubt.

 

Nur weil es technisch geht, ist es noch lange nicht erlaubt. Fahren ohne Führerschein ist ja auch möglich ;)

 

LG Günther

Share this post


Link to post

was kosten denn Office Professional Terminalserverlizenzen circa, wenn man 5 Stück benötigt? Ich weiß, ich kann eine Anfrage starten und das hängt davon ab wie gut mein Draht zum Händler ist... aber kostet sone Lizenz wesentlich mehr oder wesentlich weniger als eine normale Officelizenz?

Share this post


Link to post
Ich weiß, ich kann eine Anfrage starten und das hängt davon ab wie gut mein Draht zum Händler ist...

 

Dann frag deinen Händler, er macht die Presise nicht wir.

 

Da wir nicht der verlängerte eVrtriebsarm deines Händlers sind ist der Beitrag hiermit geschlossen.

 

Vielen Dank für dein Verständnis.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...