Jump to content
Sign in to follow this  
redasurc

SBS 2008 Premium vs Server 2008 Std

Recommended Posts

Hi,

 

wir haben soeben einen virtuellen Server bei einem Hoster gemietet. Lt. dem Hoster mussten wir dazu die dort installierte Windows-Lizenz kaufen, um unsere eigene Software als gehostete Lösung an Kunden zu vermieten. (Puh, versteht das ausser mir noch jemand? :schreck:)

 

Per Post habe ich nun das installierte Softwarepaket bekommen: Windows Small Business Server 2008 Premium DSP.

 

Auf dem VServer ist Windows Server 2008 Std inkl. RDS installiert (sollte ja im SBS Premium inkludiert sein), es gibt keine Domäne, momentan werden keine SBS-Features genutzt.

 

Folgende Fragen:

 

1) Darf der Server 2008 Std. alleine installiert sein? Oder MUSS immer auch der SBS 2008 laufen?

 

2) Wenn ich SBS-Features, wie z.B. den SQL Server, nutzen möchte, darf ich diese auf dem einzeln installierten Server 2008 Std. nutzen? oder nur dann, wenn auch der SBS Server läuft?

 

3) Wenn ich die 5 vorhandenen CALs für Windows Server 2008 erweitern möchte, welche brauche ich dann? Die für SBS Premium oder die für Windows Std.?

 

4) Bei den RDS-Cals gibts keine Unterscheidung zwischen Server 2008 Std und SBS Server? Ich muss nur auf die richtige Sorte (hier: per Device) achten, richtig?

 

Ich hoffe die Fragen sind nicht allzu doof...

 

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post

Hm, schreibe doch zuerst mal, was Du genau Deinen Kunden anbieten oder vermieten willst. Ist der Kundenkreis geschlossen, oder soll die Lösung "offen" sein ?

 

 

-Zahni

Share this post


Link to post

Der Kundenkreis ist geschlossen, angeboten wird unsere hauseigene Anwendung per RemoteApp.

Unsere Anwendung ist quasi "standalone" auf dem VServer installiert, es gibt von dort keine weiteren Verbindungen zu anderen Servern. Der Kunde mietet also das Recht, die RemoteApp zu starten.

 

Reicht dir das schon? Sonst müsstest du nochmal konkreter nachfragen ;)

Share this post


Link to post

Generell darfst Du keine Windows-Komponenten ohne entsprechenden Vertrag vermieten. Ob diese Verträge für SBS möglich sind, kann ich nciht sagen.

 

Details wird sicher bald "Dr.Melzer" schreiben.

 

-Zahni

Share this post


Link to post
Wieso kauft ihr (oder der Hoster) ein SBS wenn ein Std. Server reicht?

 

Schlaue Frage ;)

Da ich an der Entscheidung nicht beteiligt war muss ich mutmaßen: Ich vermute, dass zukünftig die Datenbankdienste für irgendwas benötigt werden (siehe auch Frage 2).

 

Um der nächsten Frage vorwegzugreifen: Ich weiss nicht, warum der Server 2008 Std. installiert wurde und nicht der SBS Server :confused:

Share this post


Link to post

wir haben soeben einen virtuellen Server bei einem Hoster gemietet. Lt. dem Hoster mussten wir dazu die dort installierte Windows-Lizenz kaufen, um unsere eigene Software als gehostete Lösung an Kunden zu vermieten.

 

Das ist seltsam. Wer ist denn der Hoster und welche Leistung habt ihr dort genau gekauft?

 

Per Post habe ich nun das installierte Softwarepaket bekommen: Windows Small Business Server 2008 Premium DSP.

 

Auf dem VServer ist Windows Server 2008 Std inkl. RDS installiert (sollte ja im SBS Premium inkludiert sein), es gibt keine Domäne, momentan werden keine SBS-Features genutzt.

 

Wenn ihr einen SBS lizenziert habt müsst ihr auch einen SBS nutzen. An Stelle des SBS einen Server standard zu nutzen ist nicht zulässig.

Dass der SBS einen Server Standard "beinhaltet" ist falsch!

Der SBS ist ein SBS und der Server Standard ist ein Server Standard.

 

Das sind zwei unterschiedliche Produkte!

 

Darf der Server 2008 Std. alleine installiert sein? Oder MUSS immer auch der SBS 2008 laufen?

 

Nein du darfst nur einen SBS installieren und nutzen wenn du einen SBS gekauft hast!

 

Wenn du einen Server standard nutzen willst musst du auch einen Server Standard kaufen!

 

Wenn ich SBS-Features, wie z.B. den SQL Server, nutzen möchte, darf ich diese auf dem einzeln installierten Server 2008 Std. nutzen? oder nur dann, wenn auch der SBS Server läuft?

 

Wenn du SBS featiures nutzen willst musst du einen SBS kaufen und einen SBS installieren und nutzen!

 

Wenn ich die 5 vorhandenen CALs für Windows Server 2008 erweitern möchte, welche brauche ich dann? Die für SBS Premium oder die für Windows Std.?

 

Du brauchst die CALs die zu deinem Server gehören!

Du hast einen SBS gekauft also musst du SBS CALs kaufen!

 

Wenn du statt dem SBS einen Server Standard nutzt ist das illegal da helfen dann auch keine CALs mehr...

 

Bei den RDS-Cals gibts keine Unterscheidung zwischen Server 2008 Std und SBS Server? Ich muss nur auf die richtige Sorte (hier: per Device) achten, richtig?

 

Kann es auch nicht geben weil der SBS keine Remotedesktopdienste anbieten kann. Wenn du das willst musst du zum SBS zusätzlich einen Windows Server kaufen!

 

Ich weiss nicht, warum der Server 2008 Std. installiert wurde und nicht der SBS Server :confused:

 

iIh schon. Der SBS kann kein Terminalserver sein.

 

Ich denke dass da etwas massiv schief gelaufen ist. Ich zweifle massiv an der Seriosität des Hosters!

 

Ganz abgesehen davon dass du nicht einfach von dir gekaufte Lizenzen für Hosting nutzen darfst!

 

Wer hat sich den dieses Konzept ausgedacht und was war die Zielsetzung dahinter? Wer ist der Hoster und welches Paket habt ihr dort genau gekauft?

Share this post


Link to post
Das ist nicht ganz richtig. Beim SBS Premium kannst du den zweiten Server schon als TS einsetzen.

Und dann ist es doch richtig. Der SBS kann kein Terminalserver sein. Der zweite Server kann Terminalserver sein.

Share this post


Link to post

Wow, danke für die lange Antwort...

 

Um mich nicht in Zitaten zu verlieren versuche ich die Themen zu bündeln:

 

SBS 2008 Premium vs. Server 2008 Std

Soweit ich das verstehe, baut ein Grossteil deiner Argumente darauf auf, dass wir SBS gekauft haben, aber Server Std. verwenden. Ich denke du hast das "Premium" in der Einleitung übersehen. Sorry, dass ich das "Premium" nicht bei jeder Nennung des SBS erwähnt habe.

 

Wenns dir nicht arg **** vorkommt: kannst du deine Antworten nochmal auf den SBS Premium beziehen?

 

Lizenz für Hosting

Vielleicht verstehe ich "Hosting" falsch? Die Anwender (=Kunden) sollen unsere Anwendung (und ausschliesslich diese) per RemoteApp nutzen. Unser Server ist bei einem "Hoster" gemietet, das Betriebssystem sollten wir kaufen, damit wir eben auch Eigentümer der Lizenz sind und um die RDS- und Server-Lizenzen in Eigenregie erweitern zu können.

 

Anbieternennung

Davon würde ich vorerst gern absehen, sollten sich ernstere Vorwürfe gegen den Anbieter ergeben, kann ich den Namen zwecks Warnung gern nennen.

 

PS: Danke an Orwell und phoenixcp für die Klarstellung.

Share this post


Link to post

Es stimmt schon dass beim SBS Premium ein Teil der Serverrollen auf einen zweiten Server Standard ausgelagert werden dürfen, aber dieser muss immer Domänenmember der SBS Domäne sein. Ihn stand alone zu betreiben (wie hier offensichtlich passiert) ist unzulässig!

 

Hier der dafür relevante Auszug aus den Produktnutzungsrechten:

 

Die Betriebssystemumgebung, in der die Instanz von Windows Server 2008 Standard ausgeführt wird, muss der Windows SBS 2008-Domäne beitreten.

 

Das produkt SBS premium ist für das was der TO hier vorhat vollkommen unbrauchbar!

 

Ich würde vorschlagen dass wir alle warten was der TO dazu zu sagen hat und dann, basierend auf dessen Informationen, weitersehen.

Share this post


Link to post

Tja da hast du geantwortet während ich noch geschrieben hab... ;)

 

SBS 2008 Premium vs. Server 2008 Std

Soweit ich das verstehe, baut ein Grossteil deiner Argumente darauf auf, dass wir SBS gekauft haben, aber Server Std. verwenden. Ich denke du hast das "Premium" in der Einleitung übersehen. Sorry, dass ich das "Premium" nicht bei jeder Nennung des SBS erwähnt habe.

 

Wenns dir nicht arg **** vorkommt: kannst du deine Antworten nochmal auf den SBS Premium beziehen?

 

Macht keinen Unzterschied meine Aussagen betraffen den SBS premium genauso.

 

Lizenz für Hosting

Vielleicht verstehe ich "Hosting" falsch? Die Anwender (=Kunden) sollen unsere Anwendung (und ausschliesslich diese) per RemoteApp nutzen. Unser Server ist bei einem "Hoster" gemietet, das Betriebssystem sollten wir kaufen, damit wir eben auch Eigentümer der Lizenz sind und um die RDS- und Server-Lizenzen in Eigenregie erweitern zu können.

 

Und wie willst du die Zugriffe eurer Kunden auf den Server lizenzieren?

 

Anbieternennung

Davon würde ich vorerst gern absehen, sollten sich ernstere Vorwürfe gegen den Anbieter ergeben, kann ich den Namen zwecks Warnung gern nennen.

 

Das sehe ich anders. Wenn du den Anbieter und das gekaufte Produkt nennst können wir verifizieren ob nicht du vielleicht etwas falsch verstanden oder falsch bestellt hast.

 

Wer hat sich denn das Konzept ausgedacht und was sollte genau damit erreicht werden?

Share this post


Link to post

So langsam krieg ichs: das Argument heisst also "Wenn ein Kunde eines unserer Produkte auf unserem Server per RemoteApp nutzen will, brauche ich dafür eine spezielle Lizenz, die mir die Lizenzierung der RDS an den Kunden erlaubt. Das kann keine normale Windows Server Lizenz (weder SBS noch Server 2008 Std.)." Richtig? Nach welcher Lizenz muss ich dann schauen?

 

Der Anbieter ist Kamp, das Produkt ein vCore bzw. vServer. Das Betriebssystem wurde damals von Kamp vorgeschlagen (der damalige Kontakt zu deren Vertrieb lief über unseren Vertrieb). Ich wurde involviert, als ich das Microsoft-Lizenz-Paket auf meinem Tisch hatte (also gestern) und eben gesehen habe dass es ein SBS Premium statt dem installierten Windows 2008 Std. ist.

Share this post


Link to post

Hast du einen Link zu "Kamp"?

 

Bevor wir jetzt weiter didkutieren erzähl doch mal was ihr da GENAU vor habt!

 

Was für eine Software sollen die Kunden nutzen? Warum nutzen sie diese Software? Was ist das Geschäftsmodell dahinter (für was bezahlen die Kunden Geld)? Wie viele Kunden sollen zugreifen? etc.

 

Bevor wir nicht genau verstanden haben um was es im Detail geht ist es schwierig hier eine Linie rein zu bekommen!

Share this post


Link to post

link zu Kamp: KAMP: Home

 

Unsere Anwender kommen aus dem Umfeld Großküchen und Catering (z.B. Schulen, Kantinen, Krankenhäuser, Altenheime). Unsere Anwendung erstellt auf Basis von Rezepten einen Speiseplan, aus diesem Speiseplan können dann Bestellungen ausgelöst werden. Die summierten Bestellungen führen dann zur Anzeige oder zum Druck einer Kochanweisung für die Köche. Im Groben...

 

Die Anwendung setzt auf eine Datenbank eines Drittherstellers auf (u.a. möglich sind Oracle oder auch SQL Server).

 

In der Regel läuft die Anwendung auf der kücheneigenen Hardware.

 

Um den Kundenkreis auf kleinere Einrichtungen zu erweitern, die eben kein Budget für eigene Server haben, wurde diese "Hosting"-Lösung erdacht. Der Kunde braucht keine eigenen Server, sonderen eben nur einen Internetzugang + ggf. Firewall oder VPN-Technik. Per Remoteapp erhält er Zugriff auf unsere Anwendung.

 

Anzahl der Kunden momentan 1 (einer), mit 5-6 Anwendern

 

Reicht das schon?

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...