Jump to content
Sign in to follow this  
thomasa

festplattenproplem

Recommended Posts

hallo alle miteinander!

mein freund hat einen pc mit einem amd athlon 900 mhz, das board ist ein kinitz 7t und das bs ist wind me, der pc ist ca. 3jahre alt. nun hat er eine 80gb grosse hdd, ata133 von maxtor gekauft und eingebaut. und wie es eben so ist, funktioniert sie nicht, d.h. sie wird nicht erkannt und wenn er sie alleine als master anschliesst kommt eine fehlermeldung beim booten. was ist da verkehrt?????????

Share this post


Link to post

Schau mal auf der Homepage vom Hersteller. Es gibt meistens irgendwelche Tools, mit der man auch grosse Festplatten bei alten BIOS verwalten kann.

 

Gruß

 

LS

Share this post


Link to post

Hallo,

 

das Board kann die Plattengröße nicht richtig verwalten (zu alt). Und dass es für ein "kinitz 7t" (was das auch immer sein mag) ein BIOS-Update gibt, bezweifel ich sehr stark. (Beim Einkauf an der falschen Stelle gespart, denke ich.)

 

Welcher Hersteller soll denn "kinitz" sein? Medion oder so was?

 

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post

Ich denke mal, du meinst das QDI Kinetiz 7t - Bios-Updates gibt es hier

 

Allerdings unterstützt es, soweit ich weiß, nur UDMA66 und nix höheres.... aber probieren geht über studieren :D

Share this post


Link to post

UDMA66 hat nix mit der Größe der HD zu tun, es ist halt nur langsamer. Von da aus könnte es mit einem Update funzen.

 

QDI??? Wasn das?

 

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post

@edv-olaf

 

Deine Frage finde ich echt lustig :D

 

QDI ist ein nicht näher zu beschreibender Mainboardhersteller.

Du hast da aber echt nix verpasst. Wusste auch nur vom Dasein dieses Herstellers von irgendwelchen Kundenrechnern. Ich glaub den kennt kaum einer.... :)

 

MfG Christian

Share this post


Link to post

Also am UDMA kann das so oder so nicht liegen. Eine Platte mit UDMA133 funtzt auch an UDMA33 Controllern. Egal wie billig das Board ist. Denn die Controller/Platten sind was das angeht ABWÄRTS kompatibel.

 

Es gab ja schon vor zick Jahren das Problem mit dem Sprung von 528MB auf höher. Damals konnte man das mit Softwaretreibern faken bzw. dem BIOS vorlügen, dass größere Platten daran funtzen.

 

Das gleiche war dann beim Sprung über 2GB. Da wurde ja dann der LBA Modus eingeführt.

 

Aber auch LBA hat bei älteren Boards seine Grenzen. Normalerweise könnte LBA (theoretisch) bis 4TB. Bei manchen Boards gehts aber nur bis 70GB. Wenn Du so ein Board hast kann entweder die ganze Platte nicht angesprochen werden oder es werden von der Platte nur 70GB verwendet, was aber zu Zugriffsfehlern führt.

 

Auch wenn Du ein BIOS Update durchführst wird Dich das nicht weit bringen. Das Ganze findet nämlich auf der Hardwareebene statt.

 

Ich glaube da wirst Du schlechte Karten haben

 

Gruß

Roland

 

Ihr zerbrecht Euch den Kopf über QDI? Kenn ich zwar auch nicht aber bei Maxtor dreht sich mir auch der Magen um. Echt super besch.... Garantieabwicklung. :(

Share this post


Link to post
Original geschrieben von christian1

QDI ist ein nicht näher zu beschreibender Mainboardhersteller.

 

Ich kenne ja nun schon einiges wie z. B. Eliteboard, Asrock, DFI und all den Murks, aber QDI?

Na, da bin ich aber froh, dass ich doch nicht so doof bin, wie es zuerst aussah. :D

Share this post


Link to post

Also da ältere Boards die neuen großen platten nicht erkennen musst du das BIOS austricksen.

 

Gehe ins BIOS unter "STANDARD CMOS Features"

bzw. so ähnlich sollte es heißen.

 

Da stehen 4 einstellung:

 

PRIMARY MASTER

SEC. MASTER

PRIMARY SLAVE

SEC. Slave

 

Da du die Platte wohl als PRIMARY Master angeschlossen hast stelle den Erkennungstyp auf "USER" anstatt "AUTO"

 

Stelle die anderen Daten wie folgt ein:

 

1023 cylinders

16 heads

63 sectors

 

MODE auf Normal.

 

Jetzt sollte vorne 528MB stehen (in der selben Zeile)

 

SAVE diese einstellungen und fahre den PC hoch.

Der PC sollte jetzt nicht mehr meckern und Windows sollte die ganze Kapazität der Platte erkennen. (Ab W2K geht es auf jeden Fall.)

Share this post


Link to post
Original geschrieben von Wildi

Auch wenn Du ein BIOS Update durchführst wird Dich das nicht weit bringen. Das Ganze findet nämlich auf der Hardwareebene statt.

 

Sorry Wildi, aber da würde ich dir mit meinem derzeitigen Wissensstand ganz energisch widersprechen. :suspect: Es handelt sich um eine rechnerische Umsetzung der Plattenparameter von der physikalischen auf die logische Ebene. Und letztere wird vom BIOS gesteuert und kann somit durch ein Update ebenso erweitert werden.

 

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post
Original geschrieben von melchor

Also da ältere Boards die neuen großen platten nicht erkennen musst du das BIOS austricksen.

 

Selbst wenn das geht, wäre ich extrem vorsichtig, da dann die Platte (und die Daten) 100 % inkompatibel sind bei einem Boardwechsel. Also - selbst wenn das klappen sollte (was ich zu bezweifeln wage), würde ich es nicht so durchführen! Dein nächster Thread würde wahrscheinlich sein: "Meine HD wird nicht mehr erkannt, wie rette ich meine Daten".

 

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post

Schließe mich da Olaf voll an!!!!!! Also bei dem heutigen Stand der Technik würde ich da auch die Finger von lassen. Solche Tricks hat man damals getrost bei der 528MB Sprung und 2GB Sprung Geschicht angewandt. Damals war aber auch die Rede von 16Bit BS wie DOS, Win 3.11 und 95. Aber heute? Auf keinen Fall. Das geht in die Hose bzw. wird instabil.

 

@Olaf

 

Wäre es ne rechnerische Sache würde ich mir auch wiedersprechen :) Aber in dem Fall ist es so, dass es sich um LBA handelt. Die könnten 4TB pro Platte addressieren. Aber einige Hersteller haben da vermutlich an den Teilen gespart, dass sie nur 70GB können bzw. eine Platte die größer ist gar nicht ansprechen können wie in dem Fall. Das ist auch die Aussage der MSI Hotline. (MSI war früher Shuttle ;))

 

Sowas gibt es natürlich nicht bei ASUS oder Gigabyte ;)

Share this post


Link to post

Hi Wildi,

 

mhh, soweit ich weiss, gibt es noch das erweiterte LBA, dass dann bis 120 GB geht. Ich hab es nicht genau im Kopf, von wegen verwendete Bits bei 4 Byte für Zyl./Heads usw. durch verschieben der Anteile dieser insgesamt 32 Bit kommen höhere Adressierungszahlen raus, mulitpliziert mit Sektoren = max. Größe. D. h., wenn die MB-Hersteller wollten und nicht gespart haben, müsste sich für jedes Bios ein Patch schreiben lassen, dass es bis ca. 120 GB HD-Größe (oder 137 GB, je nach dem, wie man es rechnet) arbeiten könnte. Da die MB-Hersteller aber lieber verkaufen anstatt ordentlich zu entwickeln (müssen sie bei M$ abgeguckt haben), erzählen sie - natürlich - es ginge nicht.

 

Fazit: ich bin sicher, dass es eine rechnerische Sache ist! Einzige Ausnahme: das BIOS kann nicht die vollen 32 Bit für die Sektoren der HD adressieren --> bei Entwicklung geschlampt (s. o.).

 

Apropos Gigabyte: habe selber ein älteres GB drin, frag nicht nach Sonnenschein, bis das mit meiner GraKa und dem externen RAID-Controller lief. Dreimal musste ich alle BIOSse flashen, bis es einigermaßen stabil lief. Dann gab es Systemabstürze, weil das Infineon/Infineon-RAM nicht fein genug war, da die Zeiten nicht richtig ausgelesen wurden, dann passte hier ein IRQ nicht und ließ sich im BIOS nicht ändern, usw. Geschlagene 14 Tage habe ich gebraucht, bis es lief. Daher meine Meinung: Gigabyte = Brechreiz

 

Grüße

Olaf

 

PS: mit MSI habe ich ebenfalls keine guten Erfahrungen. Bisher lief bei mir Asus und Tyan immer gut, erstaunlicherweise in jüngster Zeit auch die Asrock-MBs, wenn man sehr niedrige Erwartungen hat. (OK, ist ein Billig-Ableger von Asus, beide hören die Verwandschaft nicht gerne)

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...