Jump to content
Sign in to follow this  
Poison Nuke

XP Pro - dyn. Datenträger konvertiert, erster Reboot ok, zweiter: BoD

Recommended Posts

Hallo,

 

grundlegend steht ja schon alles im Titel.

 

Für etwas mehr Datensicherheit wollte ich meinen Eltern eine zweite HDD einbauen und ein SoftwareRAID1 mit Windows XP Pro machen, was ich auf einigen anderen Rechnern schon problemlos so auch gemacht habe.

 

 

Habe zuerst die bestehende Festplatte in einen dynamischen Datenträger konvertiert, dann einen Reboot gemacht, Windows ist 1a hochgefahren, dynamischer Datenträger wurde auch so erkannt und alles iO. Dann hab ich den Rechner runtergefahren, zweite HDD eingebaut und dann kam kurz das WinXP Logo und dann ein BoD. Zweite HDD wieder ausgebaut hochgefahren...wieder BoD.

Letzte Konfig geht nicht, Abgesicherter Modus auch nicht.

 

 

Habt ihr eine Idee, was da passiert sein könnte? Auf der anderen HDD war kein aktives System drauf...ich war mir nur nicht sicher, ob sie mal an einem Hardware RAID hing...aber das sollte ja beim booten von Windows erstmal egal sein, oder?

Share this post


Link to post

Windows XP unterstützt kein RAID1 mit Software.

 

Hast du Systemdateien manipuliert? Evtl. macht es Sinn wenn du die sauberen Systemdateien wiederherstellst, und schaust ob das System dann noch bootet.

Share this post


Link to post

hab zwischenzeitlich einen bootbaren Stick mit Linux (gpart) erstellt, den Paritionstyp von SFS auf NTFS zurückgestellt und damit war es dann auch wieder ein Basisdatenträger in Windows. Allerdings muss man alle Paritionen wieder auf NTFS umstellen, sonst zeigt Windows einen Lesefehler an und das System bootet zwar, man kann aber auf nix zugreifen :D

 

und verdammt, ich hatte heute früh erst gelesen, dass die Pro Mirror kann...2000 Pro konnte es ja auch. Verdammt...

 

 

 

Gibt es einen Weg, Windows die Treiberdateien für einen Hardware RAID Controller zu geben, dann das System über Acronis auf ein Hardware RAID zu überspielen und hoffen, dass Windows die Treiber nimmt?

Share this post


Link to post

Gibt es einen Weg, Windows die Treiberdateien für einen Hardware RAID Controller zu geben, dann das System über Acronis auf ein Hardware RAID zu überspielen und hoffen, dass Windows die Treiber nimmt?

 

Klar. Raidcontroller einbauen Windows Treiber installieren und schauen was passiert. Die Wahrscheinlichkeit ist relativ hoch, dass es funktioniert. ;)

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post

ich rede nicht von einer Neuinstall...ich schreibe já nicht umsonst hin, dass ich mit Acronis zurückspielen will. Das es mit Diskettenlaufwerk und F6 geht, weiß ich...sowas mach ich mehrmals am Tag auf Arbeit. Nur wenn man ein normales Image auf ein Hardware RAID zurückspielt, bekommt man einen schönen BoD, weil Windows keine Treiber hat und damit nicht booten kann.

 

Ich fragte mich jetzt halt, ob man ohne Neuinstall einem laufenden Windows die Treiber so geben kann, dass nach dem Clonen über Acronis auf ein HardwareRAID dieses auch von dem booten kann. Kann doch nicht sein, dass man immer nur neuinstallen muss. Will das auch mal so probieren.

Share this post


Link to post
ich rede nicht von einer Neuinstall...ich schreibe já nicht umsonst hin, dass ich mit Acronis zurückspielen will.

 

Vielleicht liest du dir mein Posting ja nochmal durch.

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post

Den RAID-Controller ausbauen, das Image auf eine Platte übertragen und das System zum Laufen bringen. Dann das System runter, den Controller einbauen, noch keine Platte anschliessen. Das System starten, den Treiber für den Controller installieren. ....

 

Der Rest ist wohl vorstellbar.

Share this post


Link to post
und verdammt, ich hatte heute früh erst gelesen, dass die Pro Mirror kann...2000 Pro konnte es ja auch. Verdammt...

 

Nur der Vollständigkeit halber... Weder XP-Professional noch 2000 Professional unterstützen Software RAID 1 mit Betriebssystemmitteln ...

Share this post


Link to post

@ Norbert

sorry...das kommt davon, wenn man schon den ganzen Tag mit Sachen verbringt, die man gar nicht vor hatte :X :D

 

also scheint doch einfacher zu sein wie gedacht, aber ich habe vorhin auch schon einen kleinen Hack für Windows XP gefunden, mit dem man die RAID Funktionionalität freischalten kann und siehe da, er synchronisiert gerade beide Datenträger :)

 

So hab ich den Controller frei für ein kleinen NAS :D

 

 

besten dank für eure Hilfe.

Share this post


Link to post

Abgesehen davon:

Für etwas mehr Datensicherheit wollte ich meinen Eltern eine zweite HDD einbauen und ein SoftwareRAID1 mit Windows XP Pro machen
Ein Software RAID bringt keine Datensicherheit. Zudem ist dieser Hack nicht erlaubt.

Share this post


Link to post

ein Software RAID1 hat die gleiche Datensicherheit wie das von einem Hardware Controller, nur nicht so perfomant und nicht so komfortabel. Aber wenn eine HDD ausfällt, hast trotzdem noch alles auf der anderen und kannst alles auch wieder auf eine neue zurückspielen lassen.

Ok, HotSpares gibt es auch keine und wenns einem die Partitionstabelle zerschießt ist auch ****, is bei nem Hardware aber nicht anders, also wo bitte ist da weniger Datensicherheit.

Share this post


Link to post

Was aber passiert wohl, wenn Windows Updates oder gar neue Servicepacks kommen, die die manipulierten Dateien austauschen ?

Zum Thema Datensicherheit: Hast Du schon mal mit einem Software-RAID unter Windows gearbeitet ? Ich schon, einige Kunden meinten, dass ein Hardwarecontroller nicht notwendig sei. Naja, sicher, er spiegelt ... Allerdings ist das ein Heidenspektakel, wenn da mal echt ´ne Platte ausfällt ;)

Share this post


Link to post

hab den Fall schon etliche Male gehabt. Alte Platte raus, neue rein, von der intakten Platte booten lassen, altes RAID auflösen, neue Spiegelung erstellen, ein bissle warten und weiter gehts.

 

Ich persönlich habe noch nie ein problem damit erlebt und es waren nicht gerade wenige RAIDs.

Share this post


Link to post

Dann hoffe ioch das die PC-besitzer regelmäßig das Ereignisprotokoll lesen. Sonst ist einfach eine HDD weg und ein paar Monate später die 2. HDD. Und das war es dann auch mit der Datensicherheit.

 

-> Selbst beim Kunden erlebt.

Share this post


Link to post

joar, das ist sowas wie "tägliche Wartungsaufgaben am Server" :X

Und das wäre auch der weitere große Vorteil von Hardware RAID Controllern, deren Mangement Software weißt einen meist "dezent" darauf hin.

 

aber ab und an mal einen Blick in Verwaltungskonsole wird man denke hinbekommen. Und die Daten sollten eh noch mal zusätzlich gesichert werden, allein auf das RAID darf man sich nie verlassen, auch nicht bei Hardwarecontrollern...selbst schon erlebt, dass bei einem RAID5 eine Platte ausgestiegen ist, der HotSpare aktiviert wurde und beim zurückspielen fiel gleich die zweite aus...ist ein extrem seltener Zufall, aber ich habe ihn erlebt und er kann halt wirklich vorkommen. Der Kunde ärgert sich dann auch ein wenig und man darf sich dann auch anhören, wie inkompetent man doch ist und was man in der Branche verloren hat usw....jaja...sind es meine Daten oder deine :D

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...